Global Champions Tour

McLain Ward auf Sapphire gewinnen im mit 300.000 Euro dotierten CN Worldwide Florida Open Grand Prix das grösste Preisgeld der Geschichte des US-amerikanischen Springreitens

Wellington, Florida (ots/PRNewswire) - Im ersten Durchgang der Global Champions Tour machte der amerikanische Reiter McLain Ward erneut Geschichte. Er und sein erfahrenes Pferd Sapphire blieben über die zwei Runden des Turniers fehlerfrei und schafften im Stechen die schnellste Runde, sodass sie in dem mit 300.000 Euro dotierten CN Worldwide Florida Open Grand Prix, CSI-5Star, das grösste Preisgeld gewannen, das jemals im Springreiten in den Vereinigten Staaten ausgelobt wurde. Der Grand Prix war der erste der acht Wettkämpfe der CN Worldwide Global Champions Tour. Im besten Endspurt ihrer Karriere kamen Frankie Chesler Ortiz (CAN) und Danielle Torano (USA) auf den zweiten bzw. dritten Platz. Der CN WorldWide Grand Prix begann mit den 50 Bestqualifizierten. Judy Garafalo Torres (USA) mit Oliver III erreichten mit der ersten fehlerfreien Runde Platz 15. Elf weitere fehlerfreie Parcours folgten dann bis zur zweiten Runde. In der zweiten Runde traten die 15 Besten der ersten Runde an. Für die Startreihenfolge waren dabei die Zeiten aus der ersten Runde massgebend. Zwei Vier-Fehler-Parcours waren schnell genug, um in die zweite Runde zu kommen und auch Daniel Deusser (Deutschland) auf Pristanna kam mit nur einem Zeitfehler in der ersten Runde weiter. Der erste fehlerfreie Parcours der zweiten Runde gelang Torano auf Sir Ruly's Vancouver d'Auvrey, einem neunjährigen belgischen Warmbluthengst. Sie nahmen den Parcours mit so grosser offensichtlicher Leichtigkeit, dass das Publikum ganz begeistert war. Nachdem Eric Lamaze (CAN) auf dem 11-jährigen holländischen Warmbluthengst Hickstead aus dem Stall Torrey Pines Stable und Ashland Stables einen fehlerfreien Ritt hinlegte, musste es zu einem Stechen kommen. McLain Ward auf Sapphire (Eigentümer: Ward und Blue Chip Bloodstock) verlängerten mit einer fehlerfreien Runde die Liste der Teilnehmer am Stechen. Nachdem Chesler Ortiz auf Picolien Zeldenrust, einer zehnjährigen holländischen, Sher Al Farm gehörenden, Warmblutstute die schnellste zweite Runde ritt, standen die vier Teilnehmer am Stechen fest. Torano kam als Erste für das Stechen auf den Parcours. Sie schaffte mit Vancouver d'Auvrey in 37,48 Sekunden an diesem Tag ihre dritte fehlerfreie Runde, die sie auf den dritten Platz brachte. Lamaze auf Hickstead stellt im Stechen immer eine Bedrohung dar und begann in der von ihm bekannten schnellen stürmischen Manier. Doch sollte es diesmal nicht sein; denn nachdem er das Hindernis Nr. 9 riss, endete er mit vier Fehlern und 37,96 Sekunden. Dem führenden Torano am nächsten war Ward auf Sapphire, der keinerlei Schwierigkeiten hatte, die führende Zeit um über zwei Sekunden zu unterbieten. Ward auf Sapphire schafften ebenfalls drei fehlerfreie Parcours und erreichten im Stechen eine Zeit von 35,25 Sekunden. Letzter im Stechen war Chesler Ortiz auf Picolien Zeldenrust. Sie setzten im Galopp an, den sie auch über den ganzen Parcours beibehielten. Chesler Ortiz war nahe an Wards Zeit, doch mit einem Zusatzschritt beim letzten Absprung verpasste er mit 37,32 Sekunden den Sieg nur knapp. Hunter Harrison, Präsident und CEO von CN, dem Sponsor der Global Champions Tour, sagte: "Für mich war dies ein herrlicher Tag und ein wunderbarer Wettkampf. Der Wettkampf war erstklassig und das Publikum auch; für Südflorida war dies ein grosser Tag". Jan Tops, der Initiator der Global Champions Tour, war über den heutigen Wettkampf ebenfalls sehr erfreut. "Ich möchte Harrison und CN Worldwide ganz herzlich danken. Er war der Erste, der an die Idee glaubte, diesen Sport auszubauen und für Pferd und Reiter zu verbessern", sagte er. "Und ich möchte auch den Reitern danken. Das war eine grossartige Leistung; alle waren aufmerksam, pünktlich und den Anforderungen gewachsen. Ich glaube, die beste Arbeit hat heute Guilherme Jorge aus Brasilien geleistet, der den Parcours aufgebaut hat. Dieser Anfang ist phantastisch und ich freue mich schon auf die weiteren Folgen der Global Champions Tour". McLain Ward erhielt im Rahmen des höchsten Preisgeldes, das jemals im Springreiten in den Vereinigten Staaten ausgelobt wurde, für seinen heutigen Sieg 133.000 USD. Ward sagte: "Ich möchte der Global Champions Tour und CN ganz besonders danken. Denn dies ist genau die Richtung, die unser Sport einschlagen muss. Wir waren in Europa live im Fernsehen und das Preisgeld war grossartig. Die Pferde und Reiter leisten harte Arbeit und es ist schön, dass die Preise entsprechend sind. Es ist sehr erfreulich, so grossartige Sponsoren zu haben, die uns das Leben erleichtern. Ich glaube es ist wahrscheinlich mein grösstes persönliches Preisgeld", fuhr er fort. "Ich bin vielen Menschen dankbar. Hunter war sehr stark an meinem Erfolg beteiligt. Jetzt ist mein Freund Thomas Grossman daran beteiligt und am meisten mein Vater, der mir meinen Erfolg erst ermöglicht hat. Ihm verdanke ich am allermeisten". Eugene R. Mische, Präsident von Stadium Jumping Inc. und Vorsitzender des Winter Equestrian Festival Wettkampfkomitees, resümierte: "Ich möchte mich bei meinem Team für die harte und vielen Stunden dauernde Arbeit bedanken. Und ich möchte mich auch bei den Reitern bedanken, die hervorragende Arbeit leisteten und uns zeigten, worum es bei diesem Sport eigentlich geht. Wir sind wirklich stolz, am Global Champions Tour und an Jan Tops Vision teilnehmen zu können. Ich möchte mich auch bei CN Worldwide und Hunter Harrison bedanken. Ohne unsere Sponsoren wäre dieser Wettkampf einfach nicht möglich". Die Global Champions Tour begibt sich jetzt nach Europa und wird in Cannes fortgesetzt. Unser Medienpartner Eurosport wird den Wettkampf am 16. Juni um 20:30 Uhr MEZ live ausstrahlen. Weitere Termine der Global Champions Tour Übertragung durch Eurosport Cannes 14. bis 16. Juni FRA 16. Juni, 20:30 Uhr MEZ Monte Carlo 28. bis 30. Juni MON 30. Juni, 20:30 Uhr MEZ Estoril 19. bis 21. Juni POR 22. Juli, 20:30 Uhr MEZ Sao Paulo 2. bis 5. August BRA 4. August, 20:30 Uhr MEZ Valkenswaard 23. bis 26. August NED 25. August, 20:30 Uhr MEZ Arezzo 20. bis 23. September ITA 22. September, 20:30 Uhr MEZ Athens 3. bis 6. Oktober GRE 6. Oktober, 20:30 Uhr MEZ Weitere Informationen www.cnworldwide.biz, www.cn.ca und www.eurosport.com ots Originaltext: Global Champions Tour Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Weitergehende Informationen zur Global Champions Tour stehen unter www.globalchampionstour.com bzw. unter Tel.: +31-402068400 zur Verfügung

Das könnte Sie auch interessieren: