BSI SA

Banca del Gottardo erzielt ein solides Ergebnis für das Jahr 2006

Lugano (ots) - Banca del Gottardo erzielte 2006 einen konsolidierten Reingewinn von CHF 97 Mio, was einer Steigerung gegenüber 2005 um 17% entspricht. Im Zusammenhang mit der Neuausrichtung der Bank fielen 2006 einerseits Kapitalgewinne aus dem Verkauf von nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Gesellschaften und anderseits erhebliche Sonderbelastungen an, die sich insgesamt neutral auf den Reingewinn auswirkten. Der Geschäftsaufwand konnte 2006 reduziert und das Kosten-/Ertragsverhältnis, nach Bereinigung der Sonderfaktoren, auf Vorjahresniveau gehalten werden. Nach dem erfreulichen Nettozufluss an Neugeldern im ersten Halbjahr resultierte nach Mitarbeiterabgängen im Sommer für das Gesamtjahr ein Wert von CHF 240 Mio. Die Implementierung der neuen Strategie ist auf gutem Weg, und die Bank ist zuversichtlich, im laufenden Jahr weitere Fortschritte zu erzielen. Sie bestätigt ihre für 2008 kommunizierten Ziele. 2006 war für die zur Swiss Life-Gruppe gehörende Banca del Gottardo ein Jahr der Repositionierung unter einem weitgehend erneuerten Management. Der konsolidierte Reingewinn betrug CHF 97 Mio., was einem Anstieg um 17% gegenüber dem 2005 erzielten Reingewinn von CHF 83 Mio. entspricht. Rolf Aeberli, Chief Executive Officer von Banca del Gottardo: "Wir haben 2006 ein erfreuliches Resultat erwirtschaftet, wenn man berücksichtigt, dass die Strategie- und Strukturänderungen zu erheblichen Zusatzbelastungen für unsere Mitarbeitenden geführt haben. Verbunden mit Abwerbemassnahmen von Mitbewerbern, haben wir hauptsächlich in den Sommermonaten Kundenberater verloren, was sich auf unser Ergebnis auswirkte. Inzwischen konnten wir die entstandenen Vakanzen wieder mit kompetenten Personen besetzen. Wir haben uns 2006 am Markt trotz einem für uns herausfordernden Umfeld gut behauptet." Operative Ertragskraft intakt Bei der Entwicklung der Nettoeinnahmen und des Geschäftsaufwands im Jahr 2006 gilt es, den Verkauf zweier Tochtergesellschaften sowie erhebliche Sonderbelastungen, die in der ordentlichen Rechnung enthalten sind, zu berücksichtigen. Auf das Gesamtergebnis hatten diese Sonderfaktoren jedoch einen neutralen Effekt. Der ausgewiesene Reingewinn widerspiegelt somit die operative Ertragskraft der Bank und die Wirksamkeit der bereits eingeleiteten strategischen Massnahmen. Die Nettoeinnahmen gingen 2006 gegenüber dem Vorjahr um 9% zurück, was namentlich die nicht mehr im Ergebnis enthaltenen Erträge der beiden verkauften Tochtergesellschaften reflektiert. Der Geschäftsaufwand reduzierte sich 2006 im Vergleich zum Vorjahr um 3%. Unter Ausschluss der Sonderfaktoren verblieb das Kosten-/ Ertragsverhältnis gegenüber dem Vorjahr unverändert auf 65%. Sonderfaktoren mit insgesamt neutralem Einfluss auf den Reingewinn Die im Ergebnis 2006 enthaltenen Sonderfaktoren auf Grund der Neuausrichtung der Bank begünstigten bzw. belasteten den Reingewinn nach Steuern wie folgt: - CHF 72 Mio. Netto-Kapitalgewinn aus dem Verkauf der nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Dreieck Industrie Leasing und Banca del Gottardo (Monaco) - CHF 24 Mio. Rückstellungen aufgrund einer Neubeurteilung von Kredit- und Prozessrisiken - CHF 44 Mio. Kosten, Rückstellungen und Wertberichtigungen für strategische Projekte - CHF 3 Mio. übrige ausserordentliche Faktoren Unter den Kreditrückstellungen fielen im zweiten Halbjahr hauptsächlich Wertberichtigungen auf Krediten an ausländischen Standorten, namentlich in Italien, an, nachdem im ersten Halbjahr der Fokus auf der Schweiz gelegen hatte. Die Überprüfung des Kreditbuchs im Rahmen der Neupositionierung ist damit abgeschlossen. Die ausserordentlichen Wertberichtigungen enthalten hauptsächlich Aufwendungen für die strategische Neuausrichtung der Bank und die Anpassung der IT-Strategie. Banca del Gottardo hatte im Oktober 2006 entschieden, nicht wie ursprünglich geplant auf die neue IT-Plattform von B-Source zu migrieren. Das Outsourcing von Abwicklungs- und Infrastrukturdiensten an B-Source bleibt bestehen, und Banca del Gottardo bleibt weiterhin Aktionärin von B-Source. Banca del Gottardo geht davon aus, dass im Jahr 2007 letztmals - und in geringerem Umfang - Sonderbelastungen auf Grund der Neuausrichtung anfallen werden. Sie wird das kommunizierte Gesamtbudget 2005 - 2008 für die Restrukturierung von CHF 120 Mio. vor Steuern somit nicht ausschöpfen und die Neuausrichtung auch finanziell vor dem geplanten Zeitpunkt abschliessen. Positiver Netto-Neugeldzufluss dank gutem Ergebnis im ersten Halbjahr Nach dem erfreulichen Nettozufluss an Kundengeldern im Private Banking von CHF 399 Mio. im ersten Halbjahr führten die Mitarbeiterabgänge im zweiten Halbjahr 2006 zu einem deutlichen Mittelabfluss, der allerdings durch rasch eingeleitete Kundenbindungsmassnahmen in Grenzen gehalten werden konnte. Für das Gesamtjahr verblieb ein Netto-Neugeldzufluss von CHF 240 Mio. Mit gewissen negativen Auswirkungen auf das Netto-Neugeldergebnis ist auch in den ersten Monaten des laufenden Jahres noch zu rechnen. Banca del Gottardo bestätigt ihre Zielsetzung, ab 2008 jährlich eine Milliarde Franken an Netto-Neugeld im Private Banking zu gewinnen. Die verwalteten Kundenvermögen betrugen CHF 35.8 Mia. per Ende 2006, gegenüber CHF 38.7 Mia. per Ende 2005. Der Rückgang ist hauptsächlich auf den Verkauf von Banca del Gottardo (Monaco) zurückzuführen. Unter Einbezug des Custody-Geschäfts - das überwiegend im Auftrag von Swiss Life verwahrte Gelder umfasst - betrug das Total der kontrollierten Vermögen CHF 89.3 Mia. Ende 2006, gegenüber CHF 76.7 Mia. Ende 2005. Das Wachstum des Custody-Geschäfts um 41% gegenüber dem Vorjahr unterstreicht die sehr gute Zusammenarbeit mit Swiss Life. Adäquate Kapitalbasis Zusätzlich zu der für 2006 anfallenden ordentlichen Dividende von CHF 150 Mio. (2005: CHF 96 Mio.) hat Banca del Gottardo im Verlaufe von 2006 plangemäss Kapital in Höhe von CHF 100 Mio. an die Swiss Life-Gruppe zurückbezahlt. Mit einer BIZ-Kernkapitalquote von 13.1 % per Ende 2006 (Vorjahr: 11.6%) ist sie adäquat kapitalisiert und verfügt über genügend Mittel, um ihre Wachstumsstrategie umzusetzen. Die Eigenkapitalrendite der Bank betrug im Berichtsjahr 9.8%, gegenüber 8.1% im Vorjahr. Mutationen im Verwaltungsrat An der Generalversammlung vom 20. April 2007 treten Gerold Bührer und Bruno Pfister als Verwaltungsräte von Banca del Gottardo zurück. Die Bank ist beiden für ihr Engagement zu grossem Dank verpflichtet. Zur Zuwahl in den Verwaltungsrat werden Carla Speziali, Stadtpräsidentin von Locarno, und Thomas Müller, CFO der Swiss Life-Gruppe, vorgeschlagen. Rolf Dörig wird neu das Vize Präsidium übernehmen. 50 Years - Looking Forward Zeitgleich mit dem 150-jährigen Bestehen der Swiss Life feiert Banca del Gottardo im Jahr 2007 ihr fünfzigjähriges Jubiläum. Unter dem Motto "50 Years - Looking Forward" führt sie unter anderem Kunden- und Mitarbeiterveranstaltungen durch und engagiert sich im sozialen und kulturellen Bereich. Als Zeichen der Verbundenheit mit dem Architekturschaffen im Tessin und mit Mario Botta, der den Hauptsitz in Lugano erbaut hat, gibt die Bank im kommenden Mai die Details eines von ihr initiierten neuen Architekturpreises bekannt, der zu den bestdotierten in Europa gehören wird. Rolf Aeberli, CEO: "Wir haben die Neupositionierung erfolgreich abgeschlossen, und die eingeleiteten Massnahmen haben zu greifen begonnen. Damit können wir uns 2007 - dem Jahr unseres fünfzigjährigen Bestehens - wieder mit voller Kraft auf das Kundengeschäft konzentrieren. Für die weitere Entwicklung unserer Bank sind wir sehr zuversichtlich, und wir bestätigen unsere für 2008 kommunizierten Ziele." Der Geschäftsbericht 2006 von Banca del Gottardo wird am 20. April 2007 veröffentlicht. Banca del Gottardo, die 2007 ihr fünfzigjähriges Bestehen feiert, ist eine Schweizer Bank mit Fokus auf das Private Banking. Sie hat ihren Hauptsitz in Lugano und unterhält Tochtergesellschaften, Niederlassungen und Repräsentanzen in Zürich, Genf, Lausanne, Bellinzona, Chiasso, Locarno, Bergamo, Mailand, Rom, Treviso, Turin, Athen, Luxemburg, Madrid, Paris, Hongkong und Nassau. Banca del Gottardo gehört zur Swiss Life Gruppe, die an der Schweizer Börse SWX kotiert ist und zu den führenden europäischen Anbietern von Vorsorgelösungen und Lebensversicherungen gehört. http://www.gottardo.com Wichtigste Kennzahlen Veränderung In CHF Mio. 31.12.2006 31.12.2005 in % Ertrag aus Zinsgeschäft 126.2 145.8 -13.4% Ertrag aus Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft 253.8 262.0 -3.1% Ertrag aus Handelsgeschäft 61.5 76.2 -19.2% Andere ordentliche Erträge 5.9 9.0 -34.4% Nettoeinnahmen 447.4 493.0(1) -9.2% Personalaufwand -177.7 -193.7 -8.3% Sachaufwand -147.5 -141.8 +4.1% Gesamtaufwand -325.2 -335.5 -3.0% Bruttogewinn 122.2 157.5(1) -22.4% Ausserordentliche Erträge 103.0 14.2 Abschreibungen, Wertberichtigungen, Rückstellungen -102.2 -65.9 Steuern -26.0 -23.0 Reingewinn 97.0 82.8 17.2% Verwaltete Vermögen Mrd. CHF 35.8 38.7(2) Custody-Gelder Mrd. CHF 53.5 38.0 Total kontrollierte Vermögen Mrd. CHF 89.3 76.7 Netto-Neugeld 240 440 Eigenkapital 943 1031 Personalbestand auf Vollzeitbasis 987 1101 Wird die Tabelle nicht korrekt dargestellt, finden Sie diese unter: http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100000145 Banca del Gottardo berichtet nach lokaler Rechnungslegung. Im Abschluss der Swiss Life-Gruppe werden die Ergebnisse im Segment Banking nach IFRS dargestellt. (1) Einschliesslich Dreieck Industrie Leasing und Banque du Gothard (Monaco) (2) Einschliesslich Banque du Gothard (Monaco) ots Originaltext: Banca del Gottardo Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Banca del Gottardo Christian Moser Leiter Marketing & Communications a.i. Tel.: +41/91/808'14'04 E-Mail: marketing@gottardo.com Ab 1. Juni 2007: Dario Ballanti, Leiter Marketing & Communications

Das könnte Sie auch interessieren: