Sanacorp Pharmahandel AG

Zwischenbericht des Sanacorp Pharmahandel AG Teilkonzerns fĂĽr den Zeitraum 1. Januar bis 30. September 2006

Umsatzerlöse steigen leicht auf T€ 1.882.674 – Eingeleitete ertragsverbessernde Maßnahmen zeigen erste Wirkung - Ergebnis vor Steuern T€ 21.213 – Ergebnis je Aktie € 1,77 - Jahresprognose für Ergebnis vor Steuern rund T€ 25.000 – Vorstand stellt angemessene Dividendenausschüttung in Aussicht

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews ĂĽbermittelt durch euro adhoc. FĂĽr den Inhalt der   Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Planegg (euro adhoc) - Planegg bei München, den 15.11.2006 - Die Einführung des Gesetzes zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit der Arzneimittelversorgung (AVWG) prägt weiterhin die Umsatz- und Ertragsentwicklung der in Deutschland tätigen Pharmagroßhändler.

Vornehmlich bedingt durch die stabile Geschäftsentwicklung in den ersten vier Monaten des Geschäftsjahres 2006 stiegen die von der Sanacorp Pharmahandel AG im Zeitraum 01. Januar bis 30. September 2006 erzielten Umsatzerlöse leicht von TEUR 1.855.291 auf TEUR 1.882.674. Die Ertragsentwicklung blieb aufgrund veränderter Einkaufskonditionen infolge des AVWG hinter der des Vorjahres zu-rück. Die im Zuge der neuerlichen gesetzlichen Eingriffe unabdingbar gewordenen ertragsverbessernden Maßnahmen sorgten aber für eine erste Stabilisierung der Rohertragsmarge im Vergleich zum zweiten Quartal 2006. Bereinigt um den Sondereffekt aus dem Beteiligungsverkauf sank das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von TEUR 23.432 auf TEUR 21.213. Der Periodenüberschuss belief sich im Zeitraum 01. Januar bis 30. September 2006 auf TEUR 14.413 nach TEUR 23.115 im Vorjahr (bereinigt TEUR 15.580). Das Ergebnis je Aktie betrug EUR 1,77.

Aufgrund der ersten erkennbaren Effekte aus den im Sommer eingeleiteten Maßnahmen zur Ertragsverbesserung geht der Vorstand davon aus, dass ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Geschäftsjahr 2006 von rund 25 Mio. EUR erreicht wird. Dies entspricht dem oberen Ende der bereits zum Jahresanfang 2006 publizierten Ergebniserwartung. Angesichts dieser Ergebniserwartung stellt der Vorstand den Aktionären auch für das Geschäftsjahr 2006 eine angemessene Dividendenausschüttung in Aussicht.

Derzeit ist nicht absehbar, in welcher Form sich die in der Diskussion befindliche Gesundheitsreform auf den pharmazeutischen Großhandel auswirken wird. Das Ergebnis des Geschäftsjahres 2007 wird zudem durch die Errichtung der neuen Niederlassung in Gelsenkirchen beeinflusst werden.

Sanacorp Pharmahandel AG Der Vorstand

Der vollständige Zwischenbericht kann unter www.sanacorp.de abgerufen werden oder unter der Rufnummer 089/85 81 - 239 bzw. der Faxnummer 089/85 81 - 445 angefordert werden.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 15.11.2006 08:06:58
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Sanacorp Pharmahandel AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

RĂĽckfragehinweis:
Thomas Strieder
Telefon: +49(089) 8581 432
E-Mail: t.strieder@sanacorp.de

Branche: Grosshandel
ISIN:      DE0007163131
WKN:        716313
Index:    CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-WĂĽrttembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse DĂĽsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Sanacorp Pharmahandel AG

Das könnte Sie auch interessieren: