Johnson & Johnson GmbH

Janssen-Cilag reicht Antrag auf Marketing-Genehmigung für neue Behandlung von Schizophrenie in Europa ein

    Beerse, Belgien (ots/PRNewswire) -

    Janssen-Cilag International NV hat einen Antrag auf Marketing-Genehmigung für Paliperidone Prolonged Release-Tabletten, ein täglich einmal oral einzunehmendes Arzneimittel zur Behandlung von Schizophrenie, bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur eingereicht.

    Paliperidon verwendet die OROS-Technologie, bei der über einen Zeitraum von 24 Stunden kontinuierlich ein Wirkstoff in den Blutstrom freigegeben wird. Der Handelsname für das vermarktete Produkt wurde noch nicht bestimmt.

    "Die Verbesserung der Patientenversorgung für Menschen mit Schizophrenie ist ein Ziel, das wir als Ärzte, die diese Krankheit behandeln, täglich anstreben," sagte Prof. Dr. med. Andreas Heinz, Direktor der Klinik, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité - Universitätsmedizin Berlin. "Wir hoffen, dass weitere Optionen verfügbar werden, um den Bedürfnissen von Patienten mit dieser komplexen und lähmenden Krankheit gerecht zu werden."

    Der Genehmigungsantrag für Paliperidon basiert auf einem umfassenden globalen klinischen Entwicklungsprogramm, an dem über 1.600 Patienten in 23 Ländern teilnahmen. Behördliche Einreichungen für Paliperidon wurden bereits in den USA vorgenommen und werden für andere Regionen der Welt erwartet.

    Schätzungen zufolge leitet weltweit eine von 100 Personen an Schizophrenie, einer der schwerwiegendsten psychischen Erkrankungen. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch positive Symptome (Halluzinationen und Delusionen) und negative Symptome (Depression, abgestumpfte Emotionen und sozialer Rückzug) sowie durch disorganisiertes Denken.

    Bei Zulassung wird Paliperidon in Europa von den Janssen-Cilag-Unternehmen, Tochtergesellschaften von Johnson & Johnson, dem weltweit vielseitigsten Hersteller von Produkten für das Gesundheitswesen und Anbieter von Diensten in diesem Zusammenhang, vermarktet. Weitere Information über das Unternehmen finden finden Sie unter www.janssen-cilag.com.

    (Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Wertpapiergesetzes "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995. Diese Aussagen basieren nur auf den gegenwärtigen Erwartungen der zukünftigen Ereignisse. Sollten sich die zu Grunde liegenden Annahmen als falsch erweisen oder unbekannte Risiken oder Unwägbarkeiten verwirklichen, können die tatsächlichen Ergebnisse deutlich von den Erwartungen und Prognosen des Unternehmens abweichen. Zu den Risiken und Unwägbarkeiten gehören die allgemeine Marktlage und die Konkurrenz, wirtschaftliche Bedingungen, z. B. Zinsraten und Kursschwankungen, technologische Neuerungen und Patente der Konkurrenz, normale Herausforderungen im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Produkte, darunter die Beschaffung der behördlichen Genehmigungen, Gesundheitsreformen und neue Gesetze und Bestimmungen im In- und Ausland und die Trends bei den Einsparungen von Kosten im Gesundheitswesen. Eine Liste und Erläuterung dieser Risiken, Unwägbarkeiten und anderer Faktoren finden Sie in Exhibit 99 auf Formular 10-K des Jahresberichts für das zum 1. Januar 2006 endende Finanzjahr des Unternehmens. Kopien dieses Formulars 10-K sowie späterer Einreichungen sind online unter www.sec.gov oder auf Anfrage vom Unternehmen erhältlich. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsgerichteten Aussagen als Ergebnis neuer Informationen oder künftiger Anlässe oder Sonstiges.)

    Die ursprüngliche Version dieser Pressemitteilung wurde in englischer Sprache verfasst, und diese Übersetzung wird freundlicherweise von  PR Newswire zur Verfügung gestellt.

    Website: http://www.janssen-cilag.com

ots Originaltext: Johnson & Johnson
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Europa-Medienkontakt: Brigitte Byl in Belgien, +32-0-2-749-2772, oder
US-Medienkontakt: Srikant Ramaswami, +1-609-730-2612, oder
Investoren: Stan Panasewicz, +1-732-524-2524, oder Louise Mehrotra,
+1-732-524-6491, alle von Johnson & Johnson.



Weitere Meldungen: Johnson & Johnson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: