Broin Companies

SoyLink(R) schafft Durchbruch mit Patent für Sojapulver-Herstellung

    Sioux Falls, South Dakota (ots/PRNewswire) -

    - Bahnbrechende Technologie für das Mikro-Mahlen und die Geschmacksneutralisierung von Sojaproteinpulvern

    SoyLink(R), eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung aus Oskaloosa im US-Bundesstaat Iowa und eine Tochtergesellschaft der Unternehmensgruppe Broin Companies, teilte heute mit, das US-amerikanische Patent- und Markenamt habe dem Unternehmen ein Patent für den Schutz einer firmeneigenen Technologie verliehen, die für die Herstellung der hochfunktionellen Sojaproteinpulver des Unternehmens verwendet wird. Das Patent Nummer US 7.097.871 B2 mit dem Titel "Geschmacksneutralisierte Pflanzenpulver, Herstellungsmethoden und Systeme für das Mahlen von Pflanzen", umfasst Methoden für die Geschmacksneutralisierung von Sojabohnen und das Mahlen der Bohnen zu den kleinsten in der Industrie erhältlichen Partikeln. Die Technologie vergrössert den Anwendungsbereich von Sojabohnen in der Nahrungsmittelindustrie im Vergleich zu konventionellen Sojapulvern.

    "SoyLink betrachtet dies als die Technologie der Zukunft für die Sojabohnenverarbeitung", sagte Dr. Noel Rudie, Vice President für Forschung und Betrieb bei SoyLink. "In dieser Situation gewinnen wirklich beide Seiten. Da wir ein Produkt aus der ganzen Bohne herstellen, bekommt der Verbraucher Sojamilch mit allen Vorteilen von Soja, einschliesslich der natürlichen Soja-Ballaststoffe. Zugleich profitiert der Nahrungsmittelhersteller von der Eliminierung des Okara-Abfalls, der üblicherweise in konventionellen Herstellungsverfahren anfällt und erzielt höhere Gewinne."

    Die geschützte Technologie enthält auch Methoden für die Entfernung des unerwünschten Geschmacks der Sojabohnen, so dass sie für den Verbraucher annehmbarer sind. Die Akzeptanz von Sojamehl, das bei der Herstellung von Sojamilch und anderen Milchersatzprodukten produziert wird, ist in einigen Märkten aufgrund seines bohnenartigen Geschmacks und der mehligen Beschaffenheit sehr beschränkt. Die Technologie von SoyLink behebt beide dieser Ablehnungsgründe, indem sie zunächst den störenden bohnenartigen Geschmack aufhebt und dann das Puder in kleinste Partikel mahlt (weniger als 30 Mikronen), so dass Hersteller von Sojagetränken Produkte ohne mehlige Beschaffenheit produzieren können.

    Hersteller von Sojagetränken profitieren von den kleinen Partikeln, weil sie so die ganze Bohne verwenden können. Ausser für Sojagetränke können die Pulver von SoyLink für Tofu, Pasta, Gebäck, Sojanussbutter, Nahrungs-Riegel und eine Vielfalt anderer Anwendungen verwendet werden, die entweder Geschmacksneutralität oder kleinste Partikel erfordern. Sowohl organische als auch nicht genetisch veränderte (non-GMO) Pulver sind in verschiedenen Vermahlungsgraden erhältlich.

    "Das Team von SoyLink ist hocherfreut über die Reaktion der Industrie auf diese Technologie", sagt Dr. Rudie. "Mit der patentgeschützten Geschmacksneutralisierungs-Technologie und der grossartigen Funktionalität sind der Phantasie für die Entwicklung neuer Anwendungsmöglichkeiten dieser Sojapulver keine Grenzen gesetzt."

    SoyLink wurde 2002 gegründet und produziert eine firmeneigene Produktlinie von Sojapulvern mit verbesserter Funktionalität für die Nahrungsmittelindustrie. Der Firmensitz des Unternehmens umfasst unter anderem eine Produktionsstätte, Verwaltungsbüros, Forschungslabore und Produktentwicklungs-Stätten.

    Webseite: http://www.broin.com

ots Originaltext: Broin Companies
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Mike Lockrem von Broin Companies, +1-605-965-6428,
mike.lockrem@broin.com



Das könnte Sie auch interessieren: