Addax Petroleum Corporation

Addax Petroleum gibt ein weiteres Erfolgsjahr mit Produktions- und Reservenwachstum für das Jahr 2008 bekannt

    Calgary, Kanada (ots/PRNewswire) -

    - Erwiesene und wahrscheinliche Ölreserven steigen um 20 Prozent auf  536,7 MMbbl; voraussichtliche Ölressourcen steigen um 23 Prozent auf 2.772  MMbbl

    - 17 Prozent Wachstum von möglichen Gasressourcen auf 2.820 Bcf; 281 Prozent Reserven-Erneuerungsrate

    - Der Reserve Life Index wurde auf 10,8 Jahre verlängert

    Addax Petroleum Corporation ("Addax Petroleum" oder das "Unternehmen") (TSX:AXC und LSE:AXC), gibt heute bekannt, dass sein Vorstand einen Reservebericht akzeptiert hat, der von den unabhängigen  Ingenieuren für Öl- und Erdgasreservoire ("MSAI"), nämlich  Netherland, Sewell & Associates Inc, erstellt wurde. Der Bericht  bewertet alle Ölreserven des Unternehmens und bestimmte Rohstoffquellen  (der "NSAI-Bericht"). NSAI schätzt, dass sich zum 31. Dezember 2008  die Gesamtbearbeitungsbeteiligung aller nachgewiesenen und  wahrscheinlichen Reserven des Unternehmens auf 536,7 MMBBL beläuft, was  einem Anstieg von ca. 20 Prozent gegenüber den von NSAI am 31. Dezember  2007 geschätzten Mengen und einer Reserven-Erneuerungsrate von 281  Prozent entspricht. Darüber hinaus betrug die durchschnittliche  Ölproduktion des Unternehmens im Jahr 2008 136,5 Tausend Barrel pro Tag  ("MBBL/d"), was einem Anstieg von 8 Prozent im Vergleich zu 2007  entspricht und mit den vorausgegangenen Beratungen übereinstimmt. Die  Produktion für das vierte Quartal von 2008 betrug durchschnittlich  142,5 Mbbl/d.

    Diese Ankündigung trifft mit der Einreichung eines Materialänderungsberichts durch das Unternehmen zusammen, der auf der Website des Unternehmens unter http://www.addaxpetroleum.com und auf http://www.sedar.com verfügbar ist. Sofern nicht anderweitig angegeben,  beziehen sich die Reservenschätzungen in dieser Pressemitteilung auf  prognostizierte Preise und Kosten und entsprechen der nachgewiesenen  Gesamtbearbeitungsbeteiligung plus wahrscheinlichen Schätzungen. Sofern  nicht anderweitig angegeben, beziehen sich Verweise auf "$" und  "Dollars" auf die Währung der Vereinigten Staaten von Amerika.

    Kommentar des CEO

    Jean Claude Gandur, der Präsident und Vorstandsvorsitzender von Addax Petroleum, kommentierte heute: "Ich freue mich sehr, heute ausgezeichnete Betriebsergebnisse für das zehnte Jahr in Folge bekanntgeben zu können. Unsere Leistungen im Jahr 2008 setzen Addax Petroleums Erfolgsgeschichte in Bezug auf das Produktions- und Reservenwachstum fort. So konnten wir 2008 unsere überarbeiteten Zielvorgaben für die Produktionshöhe erfüllen und unsere Erwartungen in  Bezug auf das Reservenwachstum übertreffen, indem wir fast drei Mal  soviel produzierten, als während des gesamten Jahres zusammengenommen.  Dies gelang uns hauptsächlich durch neue Funde und Erweiterungen von  vorherigen Entdeckungen. Zudem konnten wir unsere zukünftigen Ölvorräte  erheblich vergrössern, obwohl wir während des Jahres dreizehn  Erkundungs- und Probebohrungen durchführten. Darüberhinaus werden wir  auch weiterhin vernünftig investieren, um unsere bestehenden Ölfelder  zu entwickeln, während wir gleichzeitig mit unserem dynamischen  Erkundungsprogramm unsere Reserven- und Rohstoffbasis ausweiten werden.  Wir sind stolz auf den Erfolg, den wir Addax Petroleums Aktionären im  Jahr 2008 bieten konnten und freuen uns darauf, diesen erfolgreichen  Kurs auch in diesem Jahr und weit darüber hinaus fortzusetzen."

    Der NSAI-Bericht

    Der NSAI Report wurde auf Wunsch des Technical and Reserves Committees von Addax Petroleum für das Unternehmen erstellt. Er hält sich hierbei an die Vorgaben zu den Annahmen und der Methodik, die im Canadian Oil and Gas Evaluation Handbook umrissen sind und in Übereinstimmung mit dem National Instrument 51-101 stehen. Zusätzlich zu den Ölreserven in den Lizenzgebieten des Unternehmens beinhaltet der  NSAI-Bericht künftige Ölressourcen für die Lizenzgebiete des Unternehmens, die sich in Westafrika und dem kurdischen Gebiet im Irak  befinden und mögliche Gasressourcen für die nigerianischen Lizenzgebiete des Unternehmens.

    Ausgewählte Ölressourcen-Höhepunkte

    Die Höhepunkte der Ölressourcen, die im NSAI-Bericht Erwähnung fanden, wie auch der Produktion des Unternehmens für das Jahr 2008 im Vergleich zu den Ergebnissen von 2007 lauten wie folgt:

    -    Die Gesamtreserven erhöhten sich zum 31. Dezember 2008 um 20 Prozent auf 536,7 MMbbl, verglichen mit 446,7 MMbbl zum 31. Dezember 2007. Das Unternehmen kaufte oder verkaufte im Jahre 2008 keine Ressourcen. Die zusätzlichen Ressourcen basieren hauptsächlich auf den  betrieblichen Aktivitäten des Unternehmens, u.a. auf Erweiterungen und  Funden, wie auch auf günstigen wirtschaftlichen Faktoren

    -    In Nigeria stiegen die Reserven zum 31. Dezember 2008 um 23 Prozent auf 324,0 MMbbl, im Vergleich zu 262,7 MMbl zum 31.Dezember 2007. Der bedeutendste Reservezuwachs in Nigeria stammt aus zusätzlichen Forschungsaktivitäten auf dem Kita Marine Feld in OML123,  das die Reserven dieses Feldes um 34,0 MMbbl erhöhte, und von dem  kürzlich bekanntgegebenen Fund in Njaba, bei dem man (vor einer  zusätzlichen Probebohrung, die zur Zeit in Vorbereitung ist) von  geschätzten Reserven von 42,0 MMbbl ausgeht.

    Die Ölproduktion in Nigeria für das Jahr 2008 betrug durchschnittlich 108,0 Mbbl/d, was einer Zunahme von 3 Prozent im Vergleich zu 2007 entspricht.

    -    In Gabun fielen die Reserven zum 31. Dezember 2008 um 6 Prozent  auf 103,3 MMbbl, im Vergleich zu 109,4 MMbbl zum 31. Dezember 2007, und  zwar hauptsächlich in der Ölproduktion, die sich während des Jahres auf  insgesamt 10,4 MMbbl belief. Die Ölproduktion in Gabun für das Jahr  2008 belief sich durchschnittlich auf 28,5 bbl/d, was einer Zunahme um  33 Prozent im Vergleich zu 2007 entspricht.

    -    Im kurdischen Teil Iraks erhöhten sich die Reserven zum 31. Dezember 2008 um 47 Prozent auf 109,5 MMbbl. Verglichen dazu waren es zum 31. Dezember 2007 nur 74,6 MMbbl. Alle diese Reserven befinden sich  auf dem Taq Taq-Feld. Diese Zunahme an Reserven war in erster Linie das  Ergebnis zusätzlicher Probebohrungen während des Jahres 2008. Im Jahr  2008 fiel die Ölproduktion auf dem Taq Taq-Feld nur gering aus.

    -    Insgesamt betrug die Reserven-Erneuerungsrate des Unternehmens  für das Jahr 2008 281 Prozent. Die Reserven-Erneuerungsrate wird  berechnet, indem die zusätzlichen Reserven von 140,0 MMbbl (vor Abzug  der Produktion von 49,9 MMbbl im Jahr 2008) durch die Produktion im  Jahre 2008 geteilt werden.

    -    Der Reserve Life Index des Unternehmens für das Jahr 2008 basiert auf den Reserven zum 31. Dezember 2008 und der durchschnittlichen Ölproduktion von 2008. Er wurde von 9,7 im Jahr 2007  auf 10,8 erweitert. Den Reserve Life Index von 2008 berechnet man,  indem man die Reserven von 536,7 MMbbl zum 31. Dezember 2008 durch die  Produktion des Jahres 2008 von 49,9 MMbbl teilt.

    -    Die erwiesene Gesamtbearbeitungsbeteiligung plus wahrscheinlicher plus möglicher Reserven ist zum 31. Dezember 2008 um 27 Prozent auf 738,4 MMbbl gestiegen. Zum 31. Dezember 2007 waren es dazu im Vergleich nur 580,3 MMbbl.

    -    Die Ölproduktion des Unternehmens für das vierte Quartal von 2008 betrug durchschnittlich 142,5 Mbbl/d. Dieses Ergebnis setzt sich aus 113,1 Mbbl/d in Nigeria und 29,4 Mbbl/d in Gabun zusammen.

    Die folgende Tabelle fasst ausgewählte Reserveinformationen zum 31. Dezember 2008 zusammen:

@@start.t1@@                 Ölreserven und zukünftige Nettoumsätze, die auf
      prognostizierten Preisen und Kosten zum 31. Dezember 2008 basieren.
      -------------------------------------------------------------------------
                                                                                                         Geschätzter
                                                                                                         Kapitalwert
                                                                                            10% von zukünftigen
                                                                Nettoumsätzen
                                                          Interest Reserven
      Nach Steuern
                                      ------------------------------------ -------------
                                                                            Erwiesen plus        Erwiesen
                                                    Erwiesen plus  Wahrscheinlich plus    plus
                                        Erwiesen        Wahrscheinlich  Möglich  Wahrscheinlich
                                      ------------------------------------ -------------
                                        (MMbbl)         (MMbbl)            (MMbbl)      ($Millionen)
      Nigeria                        133,8            324,0                458,9              3,814
      Gabun                            66,7            103,3                127,0              1,676
      Kurdischer Teil des      13,7            109,5                152,6              1,032
      Irak
      Gesamt                         214,2            536,7                738,4              6,521@@end@@

    Die folgende Tabelle vergleicht die Veränderungen an der Gesamtbearbeitungsbeteiligung in erwiesenen plus wahrscheinlichen Reserven:

@@start.t2@@                 Abstimmung der unternehmenseigenen Reserven auf der
                        Basis von prognostizierten Preisen und Kosten
      -------------------------------------------------------------------------
                                                                            Gesamtbearbeitungsbeteiligung
                                                                          Erwiesene plus wahrscheinliche
                                                                                                Reserven
                                                                            -----------------------------
                                                                                                (MMbbl)
        Geschätzter Betrag zum 31. Dezember 2007                         446,7
        Akquisitionen abzüglich Veräußerungen                                 0,0
        Funde                                                                           52,5
        Erweiterungen und verbesserte Gewinnung                            70,9
        Technische Überarbeitungen                                                 10,5
        Wirtschaftliche Faktoren                                                      6,1
        Produktion                                                                         (49,9)
        Geschätzter Betrag zum 31. Dezember 2008                         536,7@@end@@

    Ausgewählte künftige Ölressourcen-Höhepunkte

    Die Höhepunkte der künftigen Ölressourcen, die im NSAI-Bericht Erwähnung fanden, im Vergleich zu Ergebnissen bis zum 31. Dezember 2007, lauten wie folgt:

CALGARY, Kanada, February 6 /PRNewswire/ --

    -    Künftige Ölressourcen wurden für die Mehrzahl aller Lizenzgebiete des Unternehmens in Westafrika und der Region Kurdistan im Irak gemeldet.

    -    Gesamtbearbeitungsbeteiligung, beste Schätzung der künftigen Ölressourcen, stiegen zum 31. Dezember 2007 um 23 Prozent auf 2,772 MMbbl. Verglichen dazu waren es zum 31. Dezember 2007 nur 2,246 MMbbl.  Potenzielle Ölressourcen stiegen zum 31. Dezember 2008 um 12 Prozent  auf 835 MMbbl. Im Vergleich dazu waren es zum 31. Dezember 2007 nur 738  MMbbl.

    -    Vom Best Estimate des Jahresabschlusses von 2008 für potenzielle Ölressourcen beziehen sich 1.359 MMbl oder 49 Prozent auf das "Deep Water Gulf of Guinea"-Portfolio des Unternehmens, 1.030 MMbbl oder 37 Prozent auf Nigerias Küstenvorland und Nigerias und Kameruns küstennahe Flachwassergebiete, 248 MMbbl oder 9 Prozent auf Gabun und 136 Mmbbl oder 5 Prozent auf die Region Kurdistan im Irak.

    -    Der grösste Zuwachs zum Best Estimate der potenziellen Ölressourcen stammt von OML137, wo ein Anstieg von 179 MMbbl verzeichnet wurde, der in erster Linie auf der  Hinzufügung neuer potenzieller Ölressourcen beruht, im "Deepwater Gulf of Guinea",  von denen durch die Hinzufügung neuer potenzieller Ölressourcen 155  MMbl hinzukamen, die in erster Linie aus der Region Kurdistan im Irak stammen, wo 136 MMbbl hinzukamen und dieses Gebiet erstmalig berücksichtigten und in Gabun, wo dank der Akquisition neuer seismischer Daten 64 MMbbl an der Küste hinzukamen sowie 68 MMbbl, die  in erster Linie durch den Erwerb des Gryphon Marin Lizenzgebiets im  Jahr 2008 hinzukamen.

    Die folgende Tabelle fasst ausgewählte Reserveinformationen zum 31. Dezember 2008 zusammen:

@@start.t3@@                          Schätzungen der potenziellen Ölressourcen des
                         Unternehmens in Westafrika zum 31. Dezember 2008
      -------------------------------------------------------------------------
                                                                                          Best Estimate
                                                                                 Potenzielle Ölressourcen
                                                                                ---------------------------
                                                                                      Unrisked            Risked
      -------------------------------------------------------------------------
                                                                                         (MMbbl)          (MMbbl)
      Flachwasser und auf Festland Nigerias und Kameruns
         OML123                                                                          341                  71
         OML124                                                                          110                    9
         OML126                                                                          272                  51
         OML137                                                                          254                 112
         Ngosso (Kamerun)                                                            54                  12
         Zwischensumme                                                            1.030                 255
      Deep Water Gulf of Guinea
         JDZ (1, 2, 3 & 4)                                                         793                 306
         OPL291, Nigeria                                                            566                 188
         Zwischensumme                                                            1.359                 493
      Region Kurdistan im Irak
         Kewa Chirmila                                                                 10                    1
         Sangaw North                                                                 126                  14
         Zwischensumme                                                                136                  15
      Gabun
         Auf dem Festland                                                            99                  18
         Vor der Küste                                                                149                  43
         Zwischensumme                                                                248                  61
      -------------------------------------------------------------------------
      Gesamt                                                                          2.772                 825
      -------------------------------------------------------------------------
      -------------------------------------------------------------------------
      Aufgrund von Rundungsdifferenzen können die Summen inkorrekt sein.@@end@@

    Ausgewählte Höhepunkte möglicher Gasressourcen

    Höhepunkte möglicher Gasressourcen, die im NSAI-Bericht Erwähnung  fanden, im Vergleich zu den Zahlen zum 31. Dezember 2007, lauten wie  folgt:

    -    Die gemeldeten potenziellen Gasressourcen beschränken sich auf  die Produktions-Lizenzgebiete des Unternehmens im Flachwasser und auf  dem Festland Nigerias. Sie werden als potenziell eingestuft, weil die  Kommerzialität der Gasressourcen und die Produktionsrechte des  Unternehmens erst noch festgestellt werden müssen. Das Unternehmen  prüft für diese potenziellen Gasressourcen derzeit kommerzielle  Entwicklungsvorschläge.

    -    Gesamtbearbeitungsbeteiligung, Best Estimate Gasressourcen stiegen bis zum 31. Dezember 2007 um 17 Prozent auf 2.820 Bcf. Im Vergleich dazu waren es zum 31. Dezember 2007 lediglich 2.415 Bcf. Best  Estimate Flüssigkeiten, die zu den Gasressourcen gehören, stiegen zum  31. Dezember 2008 um 8 Prozent auf 83,5 MMbbl. Im Vergleich dazu waren  es zum 31. Dezember 2007 77,2 MMbbl.

    -    Den grössten Zuwachs zu den Best Estimate potenziellen Gasressourcen stammen vom OML137, wo 411 Bcf und 8,7 MMbbl an dazugehörigen Flüssigkeiten hinzukamen. Sie stammen von erfolgreichen Erkundungs- und Probebohrungen, die das Unternehmen während des Jahres  2008 erfolgreich durchgeführt hatte.

    Die folgende Tabelle fasst ausgewählte Informationen zum 31. Dezember 2008 über potenzielle Gasressourcen zusammen. Dazu zählen auch  dazugehörige Flüssiggasmengen:

@@start.t4@@                              Best Estimates der potenziellen Gasressourcen des
                                Unternehmens in Nigeria - zum 31. Dezember 2008.
      -------------------------------------------------------------------------
                                                                         Potenzielles Gas Dazugehörige
                                                                              Ressourcen(1)  Flüssiggas(2)
                                                                                         (Bcf)              (MMbbl)
      -------------------------------------------------------------------------
      OML123                                                                        1.013                  25,2
      OML124                                                                          377                  22,8
      OML126                                                                            92                    1,5
      OML137                                                                        1.337                  34,0
      Okwok                                                                                2                        0
      -------------------------------------------------------------------------
      Gesamt                                                                        2.820                  83,5
      -------------------------------------------------------------------------
      -------------------------------------------------------------------------
      (1) nach Abzug des Pflanzenkraftstoffs und Gewinnung von Flüssiggas
      (2) dazu gehört u.a. Flüssiggas und C5+@@end@@

    Sonstige neue Erforschungs- und Probebohrungsaktivitäten

    Das Unternehmen hat vor Kurzem auch die folgenden Probebohrungen in Nigeria und Gabun abgeschlossen:

    -    Ossu North (OML124 Lizenzgebiet): Erfolgreiche Probebohrung im  nördlichen Bereich des Ossu-Ölfelds in OML124 auf dem Festland Nigerias. Das Ossu 14 (Nord)Bohrloch hat den Umfang des Areals vom Ossu  Ölfeld durch den Nachweis eines Ölvorkommens nördlich eines Bergsattels, der das Hauptfeld von einem unabhängigen Block trennt, erweitert. Das Bohrloch wurde mit dem DWC 20-Bohrturm erbohrt und stiess auf eine Kohlenwasserstoffsäule von 25 Fuss - 12  Fuss davon waren erdölführend.

    -    Adanga North Graben (OML123 Lizenzgebiet): Man stiess während des Anbohrens einer Probebohrung auf dem Adanga North Graben in  OML123 vor der Küste Nigerias auf Gas. Die Adanga North Graben Förderstelle im südöstlichen Teil des Lizenzgebiets wurde vom Tommy Craighead-Bohrturm mit einer Gesamttiefe von 1.620 Metern erbohrt. Die  Adanga North Graben Bohrung stiess auf zwei Intervalle mit Gas, die  individuelle Säulen von ca. 16 Fuss aufwiesen, mit einer jeweiligen  Tiefe von 1.440 bis 1.560 Metern.

    -    Andok (Maghena Lizenzgebiet): Man stiess im Intervall des Hauptzieles und einem Up-Dip des Förderplatzes im Maghena Lizenzgebiet  auf dem Festland Gabuns auf Kohlenwasserstoff. Die Andok-Bohrstelle  befindet sich ca. 5 km östlich des Tsiengui-Ölfeldes des Unternehmens  und wurde bis zu einer Gesamttiefe von 1.746 Metern erbohrt.

    Addax Petroleum beabsichtigt im Jahre 2009 in den Lizenzgebieten Maghena und Epaemeno je eine Probebohrung durchzuführen.

    Über Addax Petroleum

    Addax Petroleum ist ein internationales Öl- und Gasexplorations- und Förderunternehmen, das sich auf Westafrika und den Nahen Osten spezialisiert hat. Addax Petroleum ist einer der grössten unabhängigen Ölproduzenten in Westafrika und hat seine Rohölfördermenge  von durchschnittlich 8,8 Mbbl/d im Jahr 1998 auf durchschnittlich 136,5  Mbbl/d für das Jahr anheben können.

    Weitere Informationen über Addax Petroleum erhalten Sie unter http://www.addaxpetroleum.com oder auf http://www.sedar.com.

    Rechtshinweis zu zukunftsweisenden Aussagen

    Bestimmte, in dieser neuen Pressemitteilung enthaltene Aussagen stellen zukunftsweisende Aussagen im Rahmen des Sinngehalts der geltenden kanadischen Sicherheitsvorschriften dar. Derartige Aussagen lassen sich im Allgemeinen an der verwendeten Terminologie erkennen, wie etwa "mag", "wird", "würde", "könnte", "sollte", "erwarten", "glauben",  "beabsichtigen", "annehmen", "planen", "schätzen", "Budget", "Prognose",  "vorschlagen", "Vorhaben", und Aussagen, die sich auf Angelegenheiten  beziehen, die keinen historischen Tatsachen entsprechen. Zu den  zukunftsweisenden Aussagen in dieser Pressemitteilung zählen unter anderem  (ohne darauf beschränkt zu sein): Angaben bezüglich Schätzungen von Reserven  und Ressourcen, Geschäftsstrategien und -zielen, Entwicklungs- und  Zeitplänen, Ergebnissen von Forschungsaktivitäten und Daten, an denen  bestimmte Fördergebiete in Betrieb gehen könnten.

    Diese zukunftsweisendn Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten in Verbindung mit Öl- und Gasoperationen sowie anderen Faktoren. Zu diesen Faktoren gehören: Ungenaue Angaben über Reserven; Rohstoffpreise; allgemeine Wirtschafts- , Markt- und Geschäftsbedingungen; Industriekapazität; Wettbewerbsaktivitäten anderer Unternehmen; Veredelungs- und Marktmargen; die Fähigkeit, Erdöl und Erdgas zu produzieren und auf die  Märkte zu bringen; Wetter- und Klimabedingungen; Ergebnisse von Forschungs- und Entwicklungsbohrungen und anderen dazugehörigen Aktivitäten; Schwankungen in Bezug auf Zinssätze und Devisenkurse; die  Fähigkeit der Anbieter, ihren Verpflichtungen nachzukommen; Massnahmen durch die Regierungsstellen, einschliesslich Steuererhöhungen; Entscheidungen oder Zulassungen von Verwaltungsgerichten; Veränderungen in Bezug auf Umwelt- oder andere Bestimmungen; internationale politische Ereignisse; und zu erwartende Renditen. Genauer gesagt: Die Produktion kann durch Erkundungserfolge,  durch das Timing und den Erfolg der Inbetriebnahme, durch die  Ausfallsicherheit der Anlage, der Reservoir-Leistung und natürlichen  Decline Rates, dem Umgang mit Wasser und dem Bohrprozess beeinträchtigt  werden. Investitionen können eventuell durch Kostendruck in Verbindung  mit neuen Kapitalprojekten wie Arbeits- und Materialangeboten,  Bohrturmpreise und -Verfügbarkeit sowie durch seismische Kosten  beeinträchtigt werden.

    In dieser Pressemitteilung hat das Unternehmen Vermutungen in Bezug auf folgende Faktoren geäussert:

    -  Öl- und Erdgaspreise;

    -  Menge der Öl- und Gasreserven und -ressourcen, und der diskontierte derzeitige Wert vom zukünftigen Geldfluss aus diesen Reserven und die ultimative Wiedererlangbarkeit von Reserven;

    -  Das Timing und den Umfang zukünftiger Produktionen, Vorhersagen  über Investitionen und die Finanzquellen hiervon;

    -  der Betrag, Beschaffenheit, das Timing und die Effekte der Investitionen;

    -  Pläne für Bohrungen und das Timing und der Standort hiervon; -  Erwartungen in Bezug auf Verhandlung und Erfüllung von Vertragsrechten;

    -  Betriebs- und andere Kosten;

    -  Geschäftsstrategien und Management-Pläne;

    -  voraussichtliche Gewinne und gesteigerter Nutzen für die Aktionäre, der sich aus den Entwicklungsförderstätten und Akquisitionen  ergibt; und

    -  Verhandlung unter den Finanzbedingungen der Production Sharing  Contracts und dem behördlichen System.

    Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können stark von den  in diesen zukunftsweisenden Aussagen prognostizierten Ergebnissen  abweichen, falls sich die Annahmen, auf denen diese basieren, sich als  falsch herausstellen sollten, oder falls sich eine oder mehrere der  oben genannten Ungewissheiten oder Risiken als wahr erweisen sollten.  Diese Risikofaktoren werden detailliert in den von Addax Petroleum bei  den Wertpapierbehörden der kanadischen Provinzen eingereichten  Unterlagen dargestellt.

    Der Leser wird darauf hingewiesen, dass die oben angeführte Auflistung wichtiger Faktoren, die die zukunftsweisenden Informationen  beeinträchtigen können, nicht erschöpfend ist. Darüber hinaus wird die  in dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsweisende Information zum  Datum dieser Pressemitteilung gegeben, und sofern geltendes Recht es  nicht anders verlangt, übernimmt Addax Petroleum keinerlei  Verpflichtung, die hierin enthaltene vorausschauende Information  öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, und zwar unabhängig  davon, ob es sich um neue Informationen, zukünftige Ereignisse oder  anderes handelt. Die vorausschauenden Informationen in dieser  Pressemeldung unterliegen ausdrücklich diesem Vorbehalt.

    Rechtshinweis zu Reserven und Ressourcen

    Alle Schätzungen von Reserven und Ressourcen gelten zum 31. Dezember 2008, wie es auch in Addax Petroleums Material Change Report vom 4. Februar 2009 (MCR) dargestellt wurde. Der Bericht kann auf den folgenden Webseiten eingesehen werden: http://www.sedar.com oder http://www.addaxpetroleum.com.

    Mögliche Reserven: Mögliche Reserven sind die zusätzlichen Reserven, bei denen es nicht so sicher ist, dass sie geborgen werden, wie das bei wahrscheinlichen Reserven der Fall ist. Es besteht eine 10  % Wahrscheinlichkeit, dass die Mengen, die tatsächlich gefördert werden, der Summe der erwiesenen plus wahrscheinlichen plus möglichen Reserven entspricht oder diese sogar übertreffen wird.

    Potenzielle Gasressourcen: Potenzielle Gasressourcen sind die Mengen von geschätztem Petroleum, die von einem bestimmten Datum an als  potenziell förderbar betrachtet werden. Man geht davon aus, dass sie  aus bereits bekannten Ablagerungen unter Verwendung bewährter Technologien oder während der Entwicklungsphase gefördert werden können. Sie werden jedoch derzeit aufgrund von zwei oder mehr Eventualitäten nicht als kommerziell förderbar angesehen. Alle diese potenziellen Gasressourcen befinden sich auf Feldern, in denen bereits  Bohrungen durch den Gasanteil der Reservoirs angebohrt wurden, um die  Dichte vom Gas, die Qualität des Reservoirs und den räumlichen Umfang  genau definieren zu können. Es gibt keine Gasverkäufe aus diesen  Grundstücken, da derzeit keine Gasmarkt-Verbindung besteht.  Ausserdem besitzt Addax Petroleum zurzeit nicht die Gasrechte. Es  besteht keine Sicherheit, dass es sich kommerziell rentieren würde,  einen Teil der Ressourcen zu produzieren.

    Voraussichtliche Ressourcen: Voraussichtliche Ressourcen sind die  Mengen an geschätztem Petroleum, die von einem bestimmten Tag an potenziell förderbar sind. Sie sind potenziell förderbar aus unentdeckten Ablagerungen durch Anwendung von zukünftigen Erforschungsprojekten. Die voraussichtlichen Ölressourcen lassen Erforschungsmöglichkeiten und Entwicklungspotential erkennen, falls es  zu einer kommerziellen Entdeckung käme. Es sollte nicht als ungewisse  Ressourcen oder Reserven ausgelegt werden. Es gibt keine Sicherheit,  dass überhaupt ein Teil dieser Ressourcen entdeckt werden wird. Sollte  er entdeckt werden, gibt es keinerlei Sicherheit, dass es kommerziell  rentabel sein wird, auch nur einen Teil der Ressourcen zu produzieren.

    Alle mitgeteilten Mengen der Ressourcen basieren auf einem "Best Estimate". Weitere Informationen über hohe und niedrige Schätzungen für ungewisse Ressourcen und potenzielle Ressourcen finden Sie in Addax  Petroleums MCR.

    Für weitere Informationen: Mr. Craig Kelly, Investor Relations, Tel.: +41(0)22-702-95-68, craig.kelly@addaxpetroleum.com; Mr. Chad O'Hare, Investor Relations, Tel.: +41(0)22-702-94-10, chad.o'hare@addaxpetroleum.com; Ms. Marie-Gabrielle Cajoly, Press Relations, Tel.: +41(0)22-702-94-44, marie- gabrielle.cajoly@addaxpetroleum.com; Mr. Nick Cowling, Press Relations,  Tel.: +1-416-934-8011, nick.cowling@cossette.com; Mr. James Henderson,  Press Relations, Tel.: +44(0)20-7743-6673, james.henderson@pelhampr.com; Mr. Mark Antelme, Press Relations, Tel.:  +44(0)20-3178-6242, mark.antelme@pelhampr.com

ots Originaltext: Addax Petroleum Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen: Mr. Craig Kelly, Investor Relations, Tel.:
+41(0)22-702-95-68, craig.kelly@addaxpetroleum.com; Mr. Chad O'Hare,
Investor Relations, Tel.: +41(0)22-702-94-10,
chad.o'hare@addaxpetroleum.com; Ms. Marie-Gabrielle Cajoly, Press
Relations, Tel.: +41(0)22-702-94-44,
marie-gabrielle.cajoly@addaxpetroleum.com; Mr. Nick Cowling, Press
Relations, Tel.: +1-416-934-8011, nick.cowling@cossette.com; Mr.
James Henderson, Press Relations, Tel.: +44(0)20-7743-6673,
james.henderson@pelhampr.com; Mr. Mark Antelme, Press Relations,
Tel.: +44(0)20-3178-6242, mark.antelme@pelhampr.com



Weitere Meldungen: Addax Petroleum Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: