AGRANA Beteiligungs-AG

EANS-News: AGRANA Beteiligungs-AG
Ergebnisse des ersten Quartals 2013/14 per 31. Mai 2013

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Quartalsbericht

Wien (euro adhoc) - Ergebnisse des ersten Quartals 2013/14 per 31. Mai 2013

-Umsatzanstieg um +9,9 % auf 851,6 Mio. EUR
-Operatives Ergebnis 61,9 Mio. EUR (-12,7 % gegenüber Vorjahr)
-Operative Marge: 7,3 % (Vorjahr: 9,2 %)
-Eigenkapitalquote 48,2 % (28. Februar 2013: 47,0 %)

-Ausblick: moderater Umsatzanstieg für das Geschäftsjahr 2013|14 erwartet
           Operative Ergebniserwartung für 2013/14 unter 2012/13
 

 
Die AGRANA Beteiligungs-AG startet mit einem weiteren Umsatzanstieg in das neue
Geschäftsjahr. Nach dem letztjährigen Rekordwert konnte der Konzernumsatz im
ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 9,9 % auf 851,6 Mio. EUR gesteigert
werden. Während das operative Ergebnis im Segment Frucht beinahe verdoppelt
werden konnte, belasteten - wie erwartet - höhere Rohstoffkosten die Margen in
den Segmenten Zucker und Stärke. Das operative Konzernergebnis des ersten
Quartals lag schließlich bei 61,9 Mio. EUR und somit um 9 Mio. EUR unter dem
Vergleichswert des Vorjahres (70,9 Mio. EUR).


Das Finanzergebnis belief sich im ersten Quartal auf -7,9 Mio. EUR (Vorjahr:
-9,7 Mio. EUR), wobei die Abweichung gegenüber dem Vorjahr primär auf ein
verbessertes Zinsergebnis zurückzuführen war. Nach einem Steueraufwand von 14,0
Mio. EUR, der einer Steuerquote von 26,0 % (Vorjahr: 22,5 %) entspricht,
erreichte das Konzernperiodenergebnis 39,9 Mio. EUR (Vorjahr: 47,5 Mio. EUR).
Nach Berücksichtigung der nicht beherrschenden Anteile betrug das den Aktionären
der AGRANA zurechenbare Ergebnis je Aktie 2,65 EUR (Vorjahr: 3,32 EUR).

Die Nettofinanzschulden zum 31. Mai 2013 lagen mit 536,8 Mio. EUR um 53,1 Mio.
EUR über dem Wert des Bilanzstichtages zum Jahresende 2012|13 (483,7 Mio. EUR).
Bei einer gegenüber dem 28. Februar 2013 stabilen Bilanzsumme von 2,6 Mrd. EUR
legte die Eigenkapitalquote von 47,0 % auf 48,2 % zu. Das Gearing zum
Quartalsstichtag lag bei 43,1 % und somit etwas über dem Wert per 28. Februar
2013 (39,9 %).



AGRANA-Ergebnisse nach IFRS          Q1 2013/14                    Q1 2012/13

Umsatzerlöse                     851,6 Mio. EUR                774,6 Mio. EUR

Operatives Ergebnis               61,9 Mio. EUR                 70,9 Mio. EUR

Operative Marge                            7,3%                          9,2%

Ergebnis vor Ertragssteuern       54,0 Mio. EUR                 61,3 Mio. EUR

Konzernperiodenergebnis           39,9 Mio. EUR                 47,5 Mio. EUR

Ergebnis pro Aktie                     2,65 EUR                      3,32 EUR

Investitionen in Sachanlagen
und immaterielle Vermögenswerte*   3,4 Mio. EUR                 22,7 Mio. EUR

Mitarbeiter, Durchschnitt                 8.879                         8.483



*ausgenommen Geschäfts- und Firmenwerte


 
AGRANA Vorstandsvorsitzender DI Johann Marihart: ,,Umsatzmäßig konnten wir
positiv ins Jubiläumsjahr von AGRANA starten. Wie erwartet belasteten jedoch die
hohen Rohstoffpreise unsere Profitabilität."
 
 


Segment Zucker:

                                 Q1 2013/14                     Q1 2012/13

Umsatzerlöse                 305,7 Mio. EUR                 306,8 Mio. EUR

Operatives Ergebnis           21,1 Mio. EUR                  34,6 Mio. EUR

Operative Marge                        6,9%                          11,3%


 
Das Segment Zucker startete wie erwartet schwächer in das Geschäftsjahr 2013|14.
Die Umsätze waren im ersten Quartal durch etwas niedrigere Absatzmengen an die
Industrie geringfügig unter dem Vorjahresniveau. Die Umsätze bei Nebenprodukten
und sonstigen Produkten blieben konstant. Der Preisdruck in Ungarn und Rumänien
und die insgesamt gestiegenen Rohstoffkosten drückten das operative Ergebnis auf
21,1 Mio. EUR.
 
 
 


Segment Stärke: 

                                 Q1 2013/14                     Q1 2012/13

Umsatzerlöse                 220,3 Mio. EUR                 192,4 Mio. EUR

Operatives Ergebnis           16,6 Mio. EUR                  24,0 Mio. EUR

Operative Marge                        7,5%                          12,5%


 
 
Der Umsatz im ersten Quartal lag über jenem des Vorjahres. Das im Vergleich zum
ersten Quartal des Vorjahres rückläufige operative Ergebnis war vor allem auf
gestiegene Rohstoffaufwendungen zurückzuführen. Der Ergebnisbeitrag der
Bioethanol GmbH lag auf Vorjahresniveau. Insgesamt führte diese
Geschäftsentwicklung im Stärkesegment zu einem Rückgang der operativen Marge von
12,5 % auf 7,5 %.
 
 
 


Segment Frucht: 

                                 Q1 2013/14                     Q1 2012/13

Umsatzerlöse                 325,6 Mio. EUR                 275,4 Mio. EUR

Operatives Ergebnis           24,1 Mio. EUR                  12,3 Mio. EUR

Operative Marge                        7,4%                           4,5%


 
 
Der Umsatz im Segment Frucht legte im ersten Quartal erneut deutlich zu. Dies
resultierte insbesondere aus einer erfreulichen Mengenentwicklung (+10 %) bei
Fruchtzubereitungen, da der Marktanteil in allen Regionen deutlich ausgebaut
werden konnte. Besonders erfreulich ist, dass auch im EU-Markt ein
Mengenwachstum erzielt werden konnte. Das operative Ergebnis konnte gegenüber
dem Vorjahr nahezu verdoppelt werden. AGRANA erzielte im Fruchtsegment
eineoperative Marge von 7,4 %, was einer Steigerung von 2,9 Prozentpunkten
gegenüber dem Vorjahr entspricht. Zur positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung
trug auch der Bereich Fruchtsaftkonzentrate auf Grund höherer Absatzmengen von
Apfelsaftkonzentraten sowie zusätzlicher Erträge durch die Ybbstaler
Gesellschaften bei.


 
 
Ausblick
 
AGRANA geht für das Geschäftsjahr 2013|14 weiterhin von einem leichten Anstieg
beim Konzernumsatz, der primär auf Mengenzuwächse zurückzuführen ist, aus.
AGRANA bestätigt ihre Erwartung für das Gesamtjahr, die sehr guten operativen
Konzernergebnisse der letzten beiden Geschäftsjahre nicht neuerlich erreichen zu
können. Im Geschäftsjahr 2013|14 werden in allen drei Segmenten insgesamt rund
143 Mio. EUR investiert, wodurch der langfristige Wachstumskurs nachhaltig
unterstützt wird.


 
Diese Pressemitteilung ist auch unter www.agrana.com abrufbar.


Rückfragehinweis:
AGRANA Beteiligungs-AG

Mag.(FH) Markus Simak
Public Relations
Tel.: +43-1-211 37-12084
e-mail: markus.simak@agrana.com

Mag.(FH) Hannes Haider
Investor Relations
Tel.: +43-1-211 37-12905
e-mail:hannes.haider@agrana.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: AGRANA Beteiligungs-AG
             F.-W.-Raiffeisen-Platz  1
             A-1020 Wien
Telefon:     +43-1-21137-0
FAX:         +43-1-21137-12045
Email:    info.ab@agrana.com
WWW:      www.agrana.com
Branche:     Nahrungsmittel
ISIN:        AT0000603709
Indizes:     WBI, ATX Prime
Börsen:      Präsenzhandel: Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: AGRANA Beteiligungs-AG

Das könnte Sie auch interessieren: