Unternehmens Invest AG

euro adhoc: Unternehmens Invest AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung
UIAG steigt bei Austria Email ein

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

14.06.2006

Neue Wachstumschancen durch Boom bei alternativen Energieträgern

Wien, 16.6.2005 - Die börsenotierte Unternehmens Invest AG (UIAG), Österreichs führende Mittelstandsfinanzierungsgesellschaft steigt bei der Austria Email AG/Knittelfeld ein. Ein von der UIAG geführtes Finanzkonsortium hat rund 61% der Aktien übernommen. Die Kaufverträge stehen unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung. Verkäufer ist eine Investorengruppe um die Industriellen Dkfm. Herbert Liaunig, Dr. Gerhard Heldmann und dem Austria Email Vorstand Dr.Wolfgang Gauster. Austria Email ist in der Produktion und im Vertrieb von Warmwasserspeichern tätig. Der Umsatz stieg 2005 um rund 10% auf 50,5 Mio. EUR, das EGT betrug 2,4 Mio. EUR (plus 17% gegenüber 2004). Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 330 Mitarbeiter.

"Mit Austria Email erweitern wir nach der Beteiligung an BENE, FUTURELAB und EFKON unser Beteiligungsportfolio um ein weiteres traditionsreiches Unternehmen mit attraktiven Zukunftschancen", kommentiert UIAG-Vorstandsvorsitzender Mag. Kurt Stiassny den Beteiligungserwerb. "Nach der in den letzten Jahren erfolgreich abgeschlossenen Konsolidierung soll Austria Email den vom Management bereits eingeleiteten Wachstumskurs mit Unterstützung der UIAG in Zukunft beschleunigt fortsetzen". Laut Stiassny führe der aktuelle Boom bei alternativen Energieträgern zu einer starken Nachfrage nach Warmwasserspeichern. Die steigende Anzahl an Solarheizungen löst einen erhöhten Bedarf für Warmwasserspeicher aus. Diese Wachstumschancen soll Austria Email verstärkt wahrnehmen, etwa durch eine Ausweitung des Vertriebes in West- und Osteuropa, aber auch durch Akquisitionen. Auch eine Erweiterung des Produktportfolios ist möglich. Der Produktionsstandort Knittelfeld, in den in den letzten Jahren erhebliche Investitionssummen geflossen sind, soll erhalten bleiben.

Dr. Wolfgang Gauster, der die Entwicklung von Austria Email zuletzt maßgeblich geprägt hat, wird dem Unternehmen weiter zur Verfügung stehen. Dkfm. Herbert Liaunig wird weiterhin im Aufsichtsrat der Austria Email vertreten sein, zudem hat sich die Liaunig Privatstiftung temporär mit einem Minderheitsanteil von 25,1% an dem UIAG-Konsortium beteiligt. Dkfm. Liaunig kann - abhängig von der Unternehmensentwicklung - diese Anteile zu einem späteren Zeitpunkt dem UIAG-Konsortium andienen.

Das Listing der Austria Email Aktie am Dritten Markt der Wiener Börse soll aufrechterhalten bleiben. "Bei einer erfolgreichen Umsetzung des Wachstumskurses ist Austria Email auch als Investment für Anleger durchaus interessant, eine spätere amtliche Notierung daher durchaus vorstellbar", so Stiassny. Weil Austria Email nur gelistet ist, findet im Übrigen das Übernahmegesetz trotz des erfolgten Kontrollwechsels keine Anwendung. Neben dem UIAG-Konsortium hält die B&C Holding 18,4% der Anteile an der Austria Email, die restlichen 20% sind im Streubesitz.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 16.06.2006 08:09:40
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Unternehmens Invest AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Vorstand der UIAG
Mag. Kurt Stiassny      Mag. Martin Benger
Tel.: +43 (1) 405 97 71-0
mailto:office@uiag.at

Mick Stempel
Hochegger Financials
Tel.: +43 (1) 505 47 01-85
mailto:m.stempel@hochegger.com

Branche: Finanzdienstleistungen
ISIN:      AT0000816301
WKN:        882788
Index:    ATX Prime, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Unternehmens Invest AG

Das könnte Sie auch interessieren: