Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das Migros-Kulturprozent präsentiert die Fabrik der Nonsens-Maschinen Konzerte und Workshop der japanischen Kultgruppe Maywa Denki

Maywa Denki mit Robotern und Otamatone - in Japan sind die Shows von Maywa Denki längst Kult Präsident Nobumichi Tosa mit singenden Robotern

Zürich (ots) - Seit 17 Jahren baut die Kunstfactory Maywa Denki die verrücktesten Kunstobjekte und -instrumente. Entstanden ist das Unternehmen aus der in Konkurs gegangenen Staubsaugerrohrfabrik des Vaters der Künstlergeschwister. In Japan sind die clownesk anmutenden Shows längst Kult und Maywa Denki Superstars. Das Migros-Kulturprozent präsentiert am 31. Mai und 1. Juni 2011 zwei Konzerte und einen Workshops mit der Kultgruppe exklusiv in der Schweiz.

Das Unternehmen Maywa Denki Limited baute zehn Jahre lang Staubsaugerrohre, bis der Betrieb 1979 der Rezession zum Opfer fiel. Die Söhne des Firmengründers stellten das Unternehmen 1993 wieder auf die Beine und machten daraus eine Art Kunstfactory: einen Handwerksbetrieb, spezialisiert auf präzise Massarbeit, der die verrücktesten Kunstobjekte und -instrumente herstellt, welche die Anhänger der Popmusik- und der zeitgenössischen Kunstszene gleichermassen begeistern.

Inspirationsquellen für ihre schrägen und clownesk anmutenden Liveshows sind in den Verkaufsstra¬tegien für Staubsauger und Nudeln zu finden. Die Konzerte von Maywa Denki verstehen sich als Demonstrationsvorführung der produzierten Instrumente, vorgetragen vom Präsidenten Nobumichi Tosa, vom Buchhalter und von ein paar Assistenten. Alle tragen die hellblaue Firmenuniform. Musikalisch reicht die Palette vom Japan-Rock bis zum Elektropop. Im Unterschied zu anderen Bands nutzen sie Gitarren, die alleine spielen, automatische Steppschuhe, singende Roboter und viele weitere unglaubliche Instrumente. Kurz: Maywa Denki bietet unvergessliche und unvergleichliche Hightech-Shows - zwischen Militärparade und Monty Python. Projektleiter Raphael Rogenmoser dazu: «Maywa Denkis Motto ist der Nonsens. Sie interessieren sich für Ideen, die noch niemand vor ihnen hatte. Mit welcher Präzision und Kreativität sie diese Ideen in die Tat umsetzen und mit wie viel Humor sie diese vorführen, ist weltweit einzigartig.»

Einzige Konzerte in der Schweiz: Dienstag, 31. Mai, und Mittwoch, 1. Juni 2011, 20 Uhr, Plaza Klub, Badenerstrasse 109, Zürich

Tickets zum Preis von je Fr. 35.- sind erhältlich unter www.starticket.ch.

Workshop für Kinder und Jugendliche Das Migros-Kulturprozent organisiert im Kunstraum Walcheturm in Zürich zudem einen Workshop mit Maywa Denki für maximal 20 Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren zum Preis von 20 Franken. Die Teilnehmenden kreieren zusammen mit den japanischen Künstlern eine «chihuahua whistle». Die komische Hundepfeife wird mit Materialien gebaut, die in einem 1-Cent-Shop erworben werden können. Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 26. Mai 2011, per E-Mail an workshop@digitalbrainstorming.ch. Datum: Mittwoch, 1. Juni 2011, 14-17 Uhr, Kunstraum Walcheturm, Kanonengasse 20, Zürich

Weitere Informationen zur Künstlergruppe und zur Veranstaltung, Bildmaterial in hoher Auflösung und weiterführende Links zum Thema finden sich unter www.digitalbrainstorming.ch.

Infobox :digital brainstorming Der Siegeszug der digitalen Medien ist mehr als eine technische Innovation. Was wir heute erleben, ist ein epochaler Medienumbruch: Der Computer ist zum Leitmedium der Gegenwart geworden. Die Veranstal-tungsreihe :digital brainstorming des Migros-Kulturprozent verfolgt die Spuren dieses Medienumbruchs und erforscht mit dem Publikum die neuen Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten.

Konzept und Realisation: Migros-Kulturprozent in Zusammenarbeit mit Plaza Klub und Kunstraum Walcheturm Zürich.

* * * * * *

Das Migros-Kulturprozent ist ein freiwilliges Engagement der Migros in den Bereichen Kultur, Gesellschaft, Bildung, Freizeit und Wirtschaft. www.migros-kulturprozent.ch

Kontakt:

Barbara Salm, Leiterin Kommunikation, Direktion Kultur und Soziales,
Migros-Genossenschafts-Bund, Zürich, Telefon 044 277 20 79,
barbara.salm@mgb.ch



Weitere Meldungen: Migros-Genossenschafts-Bund Direktion Kultur und Soziales

Das könnte Sie auch interessieren: