Accumetrics, Inc.

Accumetrics gibt Veröffentlichung der ersten Ergebnisse der GRAVITAS-Studie in der Fachzeitschrift JAMA bekannt

San Diego (ots/PRNewswire) - Accumetrics, Inc., der Entwickler des VerifyNow(R)-Systems, des ersten benutzerfreundlichen Point-of-Care-Systems zur zeitnahen Messung der Thrombozytenreaktivität bei verschiedenen Thrombozytenaggregationshemmern, gab heute bekannt, dass die ersten Ergebnisse der GRAVITAS-Studie im Journal of the American Medical Association veröffentlicht worden seien(1).

Die Ergebnisse wurden erstmals im Rahmen der Annual Scientific Sessions der American Heart Association in November 2010 vorgestellt. Sie widerlegen die Pauschal-Strategie einer einheitlichen Verdopplung der Clopidogrel (Plavix(R))-Dosierung über sechs Monate bei Patienten mit behandlungsintensiver Thrombozytenreaktivität (schlechtes Ansprechen) nach Einnahme eines häufig verschriebenen Thrombozytenaggregationshemmers in üblicher Dosierung.

Zwar fand sich eine geringgradige Senkung der Thrombozytenreaktivität bei den Patienten der GRAVITAS-Studie, die über 6 Monate Plavix in doppelter Dosierung im Vergleich zur Standarddosierung erhielten, aber diese war nicht ausgeprägt genug, um das Gesamtergebnis zu beeinflussen. Die Autoren kommen daher zu dem Schluss, dass eine stärker Thrombozytenaggregationshemmung möglicherweise vorteilhaft gewesen wäre.

Darüber hinaus zeigte die Studie, wie schon viele andere Studien zuvor, einen Assoziation zwischen behandlungsintensiver Thrombozytenreaktivität und dem Auftreten von unerwünschten, das Herz betreffenden Ereignissen, wie Tod, Herzinfarkt und Stentthrombose.

"Die Ergebnisse der GRAVITAS-Studie sprechen nicht für eine einheitliche Behandlungsstrategie für Patienten mit behandlungsintensiver Thrombozytenreaktivität", so Dr. Matthew J. Price vom Scripps Translational Science Institute und der Scripps Clinic in La Jolla, Kalifornien, der Hauptautor des Artikels und Leiter der GRAVITAS-Studie. "Statt Clopidogrel in einer starren höheren Dosierung aufgrund eines einzigen Thrombozytenfunktionstests nach einer perkutanen koronaren Intervention zu verordnen, sollen wir besser alternative Behandlungsstrategien in Betracht ziehen, die Thrombozytenfunktionstests einbeziehen, wie z. B. die Verwendung stärker wirksamer Thrombozytenaggregationshemmer oder wiederholte Untersuchungen auf eine bestimmtes Ziel hinsichtlich der Reaktivität hin."

In dem Artikel wird berichtet, dass 41% der Patienten in der GRAVITAS-Studie nach Erhalt von Plavix(R) eine behandlungsintensive Thrombozytenreaktivität aufwiesen. Dieses Ergebnis deckt sich mit denen früherer Studien, in denen nachgewiesen wurde, dass bis maximal jeder Dritte Patient nicht richtig auf seine Behandlung mit einem Thrombozytenaggregationshemmer anspricht. Eine Vielzahl von Faktoren ist mit einem schlechten Ansprechen verbunden, darunter bestehende Erkrankungen, wie Diabetes, Wechselwirkungen durch andere Medikament, mangelnde Kooperation und genetische Einflüsse.

"Die GRAVITAS-Studie macht deutlich, dass es notwendig ist, individuellere Behandlungsstrategien für Herz-Kreislaufpatienten zu entwickeln", so Timothy I. Still, Präsident und CEO von Accumetrics. "Die Zahl der Behandlungsoptionen bei der Thrombozytenaggregationshemmung nimmt weiter zu und das VerifyNow-System hilft den Ärzten, das Ansprechen eines Patienten auf die Therapie besser beurteilen zu können."

Das VerifyNow-System findet breite Anwendung in verschiedenen klinischen Situationen, in denen Thrombozytenaggregationshemmer als Prophylaxe gegen künftige Thromboseereignisse wie Herzinfarkt und Schlaganfall verordnet werden.

(1) Price MJ, Berger PB, Teirstein PS, et al. Standard- vs High-Dose Clopidogrel Based on Platelet Function Testing After Percutaneous Coronary Intervention. JAMA.2011;305[11]1097-1105.

Informationen zu Accumetrics

Accumetrics hat es sich zur Aufgabe gemacht, den medizinischen Wissensstand bezüglich der Thrombozytenfunktion anzuheben und gleichzeitig die Versorgung von Patienten, die mit Thrombozytenaggregationshemmern behandelt werden, qualitativ zu verbessern. Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen branchenweit führende und vielerorts erhältliche Diagnosetests zur raschen Beurteilung der Thrombozytenfunktion an.

Das VerifyNow System von Accumetrics ist die erste benutzerfreundliche Plattform, mit deren Hilfe Ärzte das individuelle Ansprechverhalten eines Patienten auf verschiedene Thrombozytenaggregationshemmer innerhalb kürzester Zeit messen können. Das VerifyNow-System erfasst alle wichtigen Thrombozytenaggregationshemmer, darunter die von der FDA zugelassenen Wirkstoffe in Aspirin, P2Y12-Inhibitoren (z. B. Prasugrel (Effient(R)) und Clopidogrel (Plavix (R))) und GP-IIb/IIIa-Inhibitoren (z. B. ReoPro(R) und Integrilin(R)). Es gibt dem Arzt somit ein wertvolles Hilfsmittel an die Hand, um fundierte Behandlungsentscheidungen treffen zu können. Besuchen Sie www.accumetrics.com für weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Produkten.

Das Accumetrics-Logo und VerifyNow sind eingetragene Markenzeichen von Accumetrics, Inc. ReoPro ist ein eingetragenes Markenzeichen von Centocor, Inc. Integrilin ist ein eingetragenes Markenzeichen von Millennium Pharmaceuticals. Plavix ist ein eingetragenes Markenzeichen von sanofi-aventis. Effient ist ein eingetragenes Markenzeichen von Eli Lilly and Company.

ANSPRECHPARTNER: Jakob Jakobsen +1-310-309-1003 Jjakobsen@ccapr.com ------------------- Timothy I. Still Präsident und CEO von Accumetrics +1-858-404-8260 press@accumetrics.com ---------------------

Kontakt:

Jakob Jakobsen, +1-310-309-1003, Jjakobsen@ccapr.com, im Auftragvon
Accumetrics; oder Timothy I. Still, Präsident und CEO von
Accumetrics,+1-858-404-8260, press@accumetrics.com



Weitere Meldungen: Accumetrics, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: