Datenlotsen Informationssysteme GmbH

CeBIT: European Universities Go Digital

    Hamburg (ots) -

    Weltgrößte Computermesse zeigt Campus-Software für Universitäten     in den Mitgliedsstaaten der Bologna-Deklaration

    Campus Management Systeme sind ein heiß diskutiertes Thema auf der CeBIT 2006 in Hannover/Deutschland. Auslöser ist die 1999 verabschiedete Bologna-Deklaration: Mit dem Ziel, einen einheitlichen europäischen Hochschulraum zu schaffen, verpflichten sich die rund 4000 Hochschulen der EU, bis 2010 Bachelor- und Masterstudiengänge einzuführen und die Leistungen der Studenten nach dem European Credit Transfer System (ECTS) zu bewerten. "Bologna zwingt Hochschulen zu tief greifenden Veränderungen ihrer Prozesse", sagt Stephan Sachse, Geschäftsführer der Datenlotsen Informationssysteme GmbH aus Hamburg. "Das ist nur durch professionelles Change Management in Verbindung mit moderner IT zu bewältigen." Als Partner von Microsoft präsentieren die Datenlotsen auf der CeBIT CampusNet, eines der ersten voll integrierten Systeme für das Campus-Management im Bologna-Zeitalter. "CampusNet bildet über 80 Prozent der Standardprozesse einer Hochschule ab", erklärt Sachse. Das System ist bei führenden deutschen Universitäten bereits im Einsatz.

    CampusNet steigert nicht nur die Effizienz der Verwaltung, sondern bietet auch viele neue Services für Studenten. "Schlangen bei der Anmeldung für ein Seminar sollten im IT-Zeitalter Geschichte sein, sind aber an vielen europäischen Universitäten noch Realität", erklärt Sachse. Mit CampusNet melden sich Studenten online an. Sie finden auf dem Bildschirm ihren Stundenplan mit allen Informationen zu den Lehrveranstaltungen, ihre Prüfungsergebnisse, Angebote für optionale Lehrmodule und viele weitere Informationen. Sie evaluieren per Mausklick die Leistung ihrer Dozenten und erfahren automatisch per E-Mail oder SMS, wenn zum Beispiel eine Vorlesung in einen anderen Raum verlegt wird.

    CampusNet lässt sich leicht in jede Hochschul-IT integrieren, unabhängig vom Betriebssystem. Auf Anwenderseite entsteht durch die Partnerschaft mit Microsoft die komfortable Möglichkeit, CampusNet-Daten direkt in weit verbreitete Office-Programme wie Microsoft Word oder Microsoft Outlook auf Basis der Information Bridge Framework Technologie zu verarbeiten.

    Weitere Informationen unter www.datenlotsen.de

ots Originaltext: Datenlotsen Informationssysteme GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Mann beißt Hund
Inga Schlichting
Stresemannstr. 374
D - 22761 Hamburg
is@mann-beisst-hund.de
Tel.+49 (40) 890 696-10

Kontakt Datenlotsen:
Datenlotsen Informationssysteme GmbH
Kirstin Schmidt
Oberbaumbrücke 1
D - 20457 Hamburg
kirstin.schmidt@datenlotsen.de
Tel. +49 (40) 27 09 68-26



Das könnte Sie auch interessieren: