Wetter-Alarm

Der erste kostenlose Unwetterwarndienst der Schweiz - ganz im Dienste der Schadenprävention

    Bern (ots) - Wetter-Alarm® warnt per SMS vor aufkommenden Unwettern. Die Meldungen sind neu in 111 meteorologische Regionen unterteilt, was noch genauere Prognosen ermöglicht. Die neue Aufteilung in schweizweit 111 statt wie bisher 65 Regionen bietet einen noch höheren Nutzen für die Abonnenten. Geografisch orientiert warnt der Wetter-Alarm auf die einzelne Postleitzahl, was einer über 3'000-fachen Regionalisierung entspricht. Zudem haben die Betreiber beschlossen, den Dienst ab sofort kostenlos statt wie bisher zu 40 Rappen pro Unwettermeldung anzubieten.

    111 Regionen

    Wetter-Alarm verschickt bei drohenden Unwettern wie Sturm, Starkniederschlag oder Hagel ein SMS, und zwar so früh wie möglich. Dank dieser Vorwarnzeit soll den Empfängern Zeit bleiben, sich oder ihren Besitz mit einfachen Massnahmen zu schützen. Wie dieser Schutz aussieht, zeigen auf www.wetteralarm.ch Checklisten mit Verhaltenstipps wie zum Beispiel für Gebäudeeigentümer, Berggänger oder auch Autofahrer. Neu verfügt der Wetter-Alarm über 111 Regionen in der Schweiz statt wie bisher 65. Damit verbessert der Wetter-Alarm die Genauigkeit der Unwettermeldungen nochmals erheblich und weist die aktuell schweizweit grösste Regionalisierung bei Unwettermeldungen auf.

    Kostenlos zugunsten der Prävention

    Die Betreiber, die kantonalen Gebäudeversicherungen der Schweiz, die Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft sowie SF Meteo haben sich mit dem Wetter-Alarm ganz der Prävention verschrieben. Kostete bisher eine Meldung aufs Mobiltelefon der Abonnenten 40 Rappen, so erhalten sie diese ab sofort kostenlos. Damit wollen die Betreiber das Ziel der Schadenprävention unterstreichen. Wetter-Alarm ist schweizweit der einzige Unwetterwarndienst, der per SMS direkt und kostenlos zu den Abonnenten gelangt. Dabei bleiben die Warnungen hoch individualisierbar. Abonnenten können weiterhin selbst Regionen hinzufügen und wieder löschen, ebenso lassen sich einzelne Unwetterereignisse pro Region individualisieren. Dies alles bequem via Internet oder über das Kundencenter des Wetter-Alarm. Die bereits vor einem Jahr eingeführte 3-stufige Warnlogik bleibt weiterhin erhalten.

    Wie abonnieren?

    Senden Sie ein SMS mit dem Text start wa (Ihre PLZ) an 4666 (Beispiel für Bern: start wa 3000). Auf www.wetteralarm.ch kann das Abonnement verfeinert werden, indem nur einzelne Unwetter ausgesucht oder weitere Regionen abonniert werden.

    Betreiber mit hoher Fachkompetenz

    Das Unwetter-Präventionsprodukt wird seit dem 1. Januar 2006 von den Kantonalen Gebäudeversicherungen gemeinsam mit SF Meteo, der Wetterredaktion des Schweizer Fernsehens sowie der Schweizerischen Mobiliar Versicherungsgesellschaft, die führende Sachversicherung der Schweiz, betrieben. Nebst Redaktionsleiter Thomas Bucheli arbeiten heute neun Meteorologen bei SF Meteo im Schichtbetrieb. Die unterstützenden Kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV) sind in den jeweiligen Kantonen zuständig für die Prävention und Versicherung von Elementar- und Feuerschäden an Gebäuden.

Weitere Informationen: Internet: www.wetteralarm.ch Call-Center Wetter-Alarm: Tel. 0848/162'162

ots Originaltext: Wetter-Alarm®
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Wetter-Alarm®
Papiermühlestrasse 130 Vereinigung kantonaler Feuerversicherungen
3063 Ittigen

Herr Rolf Meier
E-Mail: meier@vkf.ch
Tel.:    +41/31/320'22'82



Weitere Meldungen: Wetter-Alarm

Das könnte Sie auch interessieren: