Hercules Offshore

Hercules Offshore gibt Gewinne für das dritte Quartal 2007 bekannt

Houston, November 1 (ots/PRNewswire) - Hercules Offshore, Inc. (Nasdaq: HERO) meldete heute für das dritte Quartal 2007 einen Nettogewinn von 48,4 Mio. USD bzw. 0,58 USD je verwässerter Aktie bei einem Umsatz von 294,4 Mio. USD, verglichen mit einem Nettogewinn von 29,7 Mio. USD bzw. 0,91 USD je verwässerter Aktie bei einem Umsatz von 97,2 Mio. USD im dritten Quartal 2006. (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050601/DAW092LOGO ) Die Übernahme von TODCO durch das Unternehmen wurde am 11. Juli 2007 abgeschlossen. Ab dem Übernahmezeitpunkt sind die Ergebnisse des übernommenen Unternehmens in den dargestellten Ergebnissen enthalten. Im Quartal zum 30. September 2007 ist ausserdem ein Verlust in Höhe von 1,0 Mio. USD im Zusammenhang mit der vorzeitigen Rückzahlung von Darlehen enthalten, saldiert um einen Gewinn in Höhe von 0,4 Mio. USD auf Zinssatzderivate, sowie 2,6 Mio. USD an Abfindungen und anderen Kosten im Zusammenhang mit der Übernahme von TODCO. Auf einer Nachsteuerbasis belaufen sich diese Posten auf ca. 2,3 Mio. USD bzw. 0,03 USD je verwässerter Aktie. Werden die Auswirkungen dieser Posten herausgerechnet, belief sich der Nettogewinn im dritten Quartal 2007 auf 50,7 Mio. USD, bzw. 0,61 USD je verwässerter Aktie. Randy Stilley, Chief Executive Officer und Präsident, bemerkte: "Unsere Finanzergebnisse im dritten Quartal spiegeln eindeutig ein schwieriges Marktumfeld für Flachwasserbohrung im US-amerikanischen Golf von Mexiko wider. Trotz dieser Verlangsamung konnten wir aufgrund der verstärkten Vielseitigkeit der Vermögensgrundlage des Unternehmens und unseres anhaltenden Fokus auf die Wahrung einer Betriebsstruktur mit niedrigen Kosten während des Quartals einen erheblichen Kapitalfluss generieren. Zwei Drittel unseres Betriebsgewinns wurde von Geschäftssegmenten generiert, bei denen es sich nicht um inländisches Offshore-Geschäft handelt. In diesen Segmenten lassen sich derzeit stärkere Basisergebnisse verzeichnen. Des Weiteren war während dieses Quartals unsere Betriebskostenleistung über die gesamte Flotte hinweg ausserordentlich. Es ist zwar schwierig, eine Erholung unseres inländischen Offshore-Bohrgeschäfts vorherzusagen, zu Beginn des vierten Quartals sehen wir jedoch erste Anzeichen für eine langsame Erholung der Nachfrage." Stilley fuhr fort: "Ich bin mit der gründlichen und gleichzeitig prompten Art und Weise, mit der unser gesamtes Team die Integration von TODCO umgesetzt hat, sehr zufrieden. Wir agieren nun als ein einziges Unternehmen und konzentrieren uns darauf, unseren Kunden ausserordentliche Dienstleistungen und unseren Aktionären branchenführende Renditen zu bieten." Höhepunkte des Bereichs Offshore Während des dritten Quartals 2007 belief sich der Umsatz aus dem inländischen Offshore-Geschäft auf 99,6 Mio. USD. Dies ist ein Anstieg von 115 % gegenüber dem Umsatz von 46,4 Mio. USD im dritten Quartal 2006 und ist auf die zusätzlichen Betriebstage aufgrund der Übernahme von TODCO zurückzuführen. Die Zunahme wird durch eine niedrigere Auslastung und einen niedrigeren Tagesertrag pro Bohrinsel teilweise ausgeglichen. Die Auslastung lag im dritten Quartal 2007 bei 69,8 %, verglichen mit 99,3 % im dritten Quartal 2006. Der durchschnittliche Tagesertrag pro Bohrinsel ging wegen der reduzierten Nachfrage aufgrund von geringerer Aktivität im dritten Quartal um 7.576 USD auf 77.200 USD zurück. Der Betriebsgewinn stieg im dritten Quartal 2007 auf 36,7 Mio. USD an, verglichen mit 27,8 Mio. USD im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der internationale Offshore-Umsatz lag bei 50,5 Mio. USD, ein Anstieg gegenüber 7,9 Mio. USD im dritten Quartal 2006. Der bedeutende Anstieg ist vor allem auf die zusätzlichen Betriebstage aus der TODCO-Übernahme sowie den Einfluss von Hercules 258, das im September 2006 den Betrieb aufgenommen hatte, während des gesamten Quartals zurückzuführen. Dieses Segment umfasst jetzt die Betriebsergebnisse von zehn Offshore-Bohrinseln, verglichen mit drei Bohrinseln zum Ende September 2006. Unser durchschnittlicher Tagesertrag legte im dritten Quartal um 6.910 USD auf 85.735 USD zu, verglichen mit 78.825 USD im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Betriebsgewinn stieg im dritten Quartal 2007 auf 21,7 Mio. USD an, verglichen mit 2,5 Mio. USD im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Höhepunkte des Bereichs Inland Mit der Übernahme von TODCO haben wir den Betrieb im Segment Inland aufgenommen, das aus 27 Kahnbohrschiffen besteht. Während des dritten Quartals 2007 konnten wir einen Umsatz von 53,6 Mio. USD und einen Betriebsgewinn in Höhe von 19,6 Mio. USD generieren. Der durchschnittliche Tagesertrag lag bei 46.682 USD, die Auslastung betrug 83,4 %. Höhepunkte des Bereichs Hubbohrschiffe Der inländische Umsatz mit Hubbohrschiffen belief sich im dritten Quartal 2007 auf 35,7 Mio. USD, ein Rückgang gegenüber dem Umsatz von 40,1 Mio. USD im dritten Quartal 2006. Der Betriebsgewinn ging im dritten Quartal 2007 auf 12,5 Mio. USD zurück, verglichen mit 21,0 Mio. USD im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der niedrigere Umsatz und Betriebsgewinn ist teilweise auf eine leicht reduzierte Aktivität unserer Kunden zurückzuführen, da wir im dritten Quartal 2007 eine Auslastung von 67,5 % generieren konnten, verglichen mit 77,0 % im gleichen Zeitraum des Vorjahres sowie auf höher Versicherungsaufwendungen und Aufwand für Trockendockabschreibungen. Der internationale Umsatz mit Hubbohrschiffen belief sich im dritten Quartal 2007 auf 18,1 Mio. USD, ein Anstieg gegenüber dem Umsatz von 2,8 Mio. USD im dritten Quartal 2006. Diese Zunahme ist grösstenteils auf die höhere Anzahl von Betriebstagen aufgrund der Akquisition von acht Hubbohrschiffen und dem Bareboat-Charter weiterer fünf Hubbohrschiffe Ende 2006 zurückzuführen. Hierdurch stieg die Anzahl der Betriebstage im dritten Quartal 2007 auf 1.383 an, verglichen mit 235 im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Betriebsgewinn stieg im dritten Quartal 2007 auf 6,7 Mio. USD an, verglichen mit 0,2 Mio. USD im dritten Quartal 2006. Sonstige Höhepunkte Unser Segment Sonstiges besteht aus unserer hundertprozentigen Tochtergesellschaft Delta Towing, sowie unserer Flotte von neun Onshore-Bohrinseln, die beide im Rahmen der zuvor erwähnten Akquisition von TODCO übernommen wurden. Während des dritten Quartals 2007 konnte dieses Segment einen Umsatz von 36,9 Mio. USD und einen Betriebsgewinn in Höhe von 9,6 Mio. USD generieren. Nicht GAAP-konforme Kennzahlen Bestimmte, nicht nach GAAP ausgewiesene Leistungskennzahlen und entsprechende Überleitungen auf GAAP-Finanzkennzahlen für das Unternehmen wurden bereitgestellt, um sinnvolle Vergleiche zwischen den aktuellen Ergebnissen und vorherigen Betriebszeiträumen zu ermöglichen. Im Allgemeinen ist eine nicht nach GAAP ausgewiesene Finanzkennzahl ein numerisches Mass für die Leistung, die Finanzposition oder den Kapitalfluss eines Unternehmens, das Beträge aus- oder einschliesst, die normalerweise in der vergleichbarsten Kennzahl, die gemäss allgemein anerkannten Rechnungslegungsprinzipien berechnet und ausgewiesen wird, aus- oder eingeschlossen sind. Die Unternehmensleitung ist überzeugt, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen angepassten Nettogewinnzahlen geeignete Kennzahlen sind, um die Finanzergebnisse des laufenden und gewöhnlichen Geschäfts des Unternehmens korrekt zu bewerten. Diese Kennzahlen sollten jedoch als Ergänzung, nicht als Ersatz für Nettogewinn, Betriebsgewinn, Kapitalflüsse aus laufender Geschäftstätigkeit und andere gemäss GAAP ausgewiesene Kennzahlen der finanziellen Leistung angesehen werden. Sie sind diesen auch nicht überlegen. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen nicht nach GAAP ausgewiesenen Kennzahlen werden in der Tabelle im Anschluss an den Konzernabschluss zur nächstliegenden GAAP-konformen Kennzahl übergeleitet. Informationen zur Telefonkonferenz Hercules Offshore wird am Dienstag, den 30. Oktober 2007 um 10:00 Uhr CDT (11:00 Uhr EDT) eine Telefonkonferenz veranstalten, um seine Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2007 zu erörtern. Die Telefonkonferenz wird ausserdem live über das Internet unter http://www.herculesoffshore.com übertragen. Zur Teilnahme an der Telefonkonferenz rufen Sie bitte mindestens 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz eine der folgenden Telefonnummern an: +1-866-383-8108 (USA) +1-617-597-5343 (International) Der Zugangs- bzw. Bestätigungscode lautet 72716765 Eine Wiederholung der Telefonkonferenz wird per Telefon am Dienstag, den 30. Oktober 2007, ab 12:00 Uhr CDT (13:00 Uhr EDT), bis einschliesslich Dienstag, den 6. November 2007, zur Verfügung stehen. Die Telefonnummern für die Aufzeichnung der Telefonkonferenz lauten +1-888-286-8010 und +1-617-801-6888 (Anrufer von ausserhalb der USA). Der Zugangscode lautet 79105164. Darüber hinaus wird die Aufzeichnung der Telefonkonferenz auch nach der Konferenzschaltung 28 Tage lang unter http://www.herculesoffshore.com bereitgestellt. Zusätzliche Informationen Hercules Offshore, Inc., hat seinen Hauptsitz in Houston und betreibt z. Zt. eine Flotte bestehend aus 33 Hubbohrinseln, 27 Kahnbohrinseln, 65 Hubbohrschiffen, drei Tauchbohrinseln, neun Landbohrstationen, einer Plattformbohrinsel und einer durch eine hundertprozentige Tochter betriebene Flotte von Seehilfsfahrzeugen und verfügt über Betriebe in zehn Ländern auf vier Kontinenten. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Dienstleistungen für Erdöl- und Erdgasproduzenten zur Erfüllung der Anforderungen während der Bohrtätigkeit, des Service am Bohrloch, der Abnahme und Wartung von Plattformen sowie bei Abwrackmassnahmen im Flachwasserbereich. Weiterführende Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter http://www.herculesoffshore.com. Diese Pressemitteilung enthält zukunftsweisende Aussagen im Sinne des Abschnitts 27A des Securities Act der USA von 1933 und des Abschnitts 21E des Securities Exchange Act der USA von 1934. Solche Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen, einschliesslich der Faktoren, die in den neuesten regelmässigen Berichten und anderen Dokumenten von Hercules Offshore enthalten sind, die bei der Securities and Exchange Commission der USA eingereicht wurden und kostenlos auf der SEC-Website unter http://www.sec.gov auf der Website des Unternehmens unter http://www.herculesoffshore.com abgerufen werden können. Hercules warnt davor, dass zukunftsweisende Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen sind und dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich davon abweichen können was in diesen Aussagen vorhergesagt oder stillschweigend angedeutet wird. HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN KONSOLIDIERTE BILANZ (In Tausend) (Alle Beträge in US-Dollar, sofern nicht anderweitig angegeben) 30. September 31. Dezember 2007 2006 (Ungeprüft) AKTIVA Umlaufvermögen: Liquide Mittel $80.052 $72.772 Termineinlagen 4.592 250 Marktgängige Wertpapiere 19.850 - Debitoren 265.746 89.136 Forderungen an Versicherungen 25.472 - Betriebsstoffe 5.917 - Rechnungsabgrenzungsposten 49.710 14.438 Kurzfristiger latenter Steueranspruch 12.395 - Sonstiges 9.935 3.627 473.669 180.223 Sachanlagen, netto 2.178.443 415.864 Firmenwert 929.294 - Sonstige Aktiva, netto 55.145 9.494 $3.636.551 $605.581 PASSIVA Kurzfristige Verbindlichkeiten: Kurzfristige Kredite und kurzfristiger Anteil langfristiger Verbindlichkeiten $12.152 $1.400 Versicherungsschuldwechsel 30.180 6.058 Kreditoren 101.805 29.123 Rückstellungen 64.740 16.262 Fällige Steuern 11.352 8.745 Fällige Zinsen 15.388 2.105 Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 14.187 5.633 249.804 69.326 Langfristige Verbindlichkeiten, abzüglich kurzfristig fälligem Anteil 905.003 91.850 Sonstige Verbindlichkeiten 19.873 6.700 Latente Ertragssteuern 480.930 42.854 Eventualverbindlichkeiten - - Eigenkapital 1.980.941 394.851 $3.636.551 $605.581 HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN KONSOLIDIERTE GEWINN- u. VERLUSTRECHNUNG (In Tausend USD, ausgenommen Beträge pro Aktie) (Ungeprüft) Drei Monate zum Neun Monate zum 30. September 30. September 2007 2006 2007 2006 Erträge $294.365 $97.212 $503.873 $229.642 Kosten und Aufwendungen: Betriebsaufwand, ohne Abschreibungen 143.902 33.197 229.825 81.393 Abschreibungen 39.581 9.097 63.520 22.582 Gemein- und Verwaltungskosten, Ohne Abschreibungen 18.018 7.209 36.516 20.396 201.501 49.503 329.861 124.371 Betriebsgewinn 92.864 47.709 174.012 105.271 Sonstiger Ertrag (Aufwand) Zinsaufwand (15.761) (2.575) (19.230) (6.824) Gewinn auf Veräusserung von Aktiva - 1.110 - 30.690 Verlust durch vorzeitige Schuldentilgung (1.312) - (2.182) - Sonstiges, netto 2.507 874 5.028 2.697 Gewinn vor Ertragssteuern 78.298 47.118 157.628 131.834 Ertragssteuerrückstellungen (29.927) (17.439) (52.400) (48.310) Nettogewinn $48.371 $29.679 $105.228 $83.524 Gewinn je Aktie Reingewinn $0,59 $0,93 $2,15 $2,68 Verwässert $0,58 $0,91 $2,12 $2,61 Gewichtetes Mittel ausgegebener Aktien: Reingewinn 82.663 31.786 48.912 31.146 Verwässert 83.418 32.545 49.568 31.959 HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN KONSOLIDIERTE KAPITALFLUSSRECHNUNG (In Tausend) (Ungeprüft) Neun Monate zum 30. September 2007 2006 Kapitalfluss aus betrieblicher Aktivität: Nettogewinn $105.228 $83.524 Anpassungen zur Abstimmung des Nettogewinns mit dem Kapitalzufluss aus betrieblicher Aktivität: Abschreibungen 63.520 22.582 Aufwand für aktienbasierte Vergütung 6.157 2.277 Latente Ertragssteuern 25.986 27.652 Abschreibung latenter Finanzierungsgebühren 1.046 506 Zusätzl. Steuervergünstigung für aktien- basierte Vereinbarungen (1.612) - Verlust durch vorzeitige Schuldentilgung 2.182 - Gewinn auf Veräusserung von Aktiva (1.641) (30.779) (Zunahme) Abnahme Betriebsvermögen - Debitoren 15.169 (28.392) Forderungen an Versicherungen (9.026) (7.913) Steuerbeteiligungsverein- barungszahlung (118.247) - Rechnungsabgrenzungsposten und Sonstiges 2.869 (23.673) Zunahme (Abnahme) Betriebs- verbindlichkeiten - Kreditoren (11.253) 16.420 Versicherungsschuldwechsel (12.052) 9.629 Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 5.492 12.335 Sonstige Verbindlichkeiten 834 526 Nettobarmittel aus betr. Aktivitäten 74.652 84.694 Kapitalfluss aus Investitionstätigkeit: Akquisition von Unternehmen, abzügl. erworbener Barmittel (733.763) - Investition in marktgängige Wertpapiere (128.525) - Erlöse aus dem Verkauf marktgängiger Wertpapiere 108.675 - Erwerb von Sachanlagen (97.521) (143.282) Rückstellungen für Trockendockaufwendungen (14.680) (8.967) Erhaltene Versicherungsleistungen 3.850 50.090 Erlöse aus dem Verkauf von Aktiva, netto 2.211 5.989 (Zunahme) Abnahme von Termineinlagen 229 (250) Nettomittelabfluss durch Investitions- tätigkeit (859.524) (96.420) Kapitalfluss aus Finanzierungstätigkeit: Aufnahme langfristiger Verbindlichkeiten 900.000 - Schuldentilgung (93.715) (1.050) Erlöse durch Ausgabe von Stammaktien - 54.198 Erlöse aus der Ausübung von Aktienoptionen 2.054 340 Zusätzl. Steuervergünstigung für aktien- basierte Vereinbarungen 1.612 - Zahlung der Kosten der Ausgabe von Schuldtiteln (17.753) (639) Ausschüttungen an Mitglieder - (3.732) Sonstiges (46) - Nettomittelzufluss aus Finanzierungstätigkeit 792.152 49.117 Nettoanstieg der liquiden Mittel 7.280 37.391 Liquide Mittel zu Beginn des Berichtszeitraums 72.772 47.575 Liquide Mittel zum Ende des Berichtszeitraums $80.052 $84.966 HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN AUSGEWÄHLTE FINANZ- UND BETRIEBSDATEN (in Tausend USD, ausgenommen Beträge pro Tag) (Ungeprüft) Drei Monate zum Neun Monate zum 30. September 30. September 2007 2006 2007 2006 Inland Offshore: Anzahl der Bohrinseln (zum Ende des Zeitraums) 27 6 27 6 Erträge $99.588 $46.415 $170.744 $111.703 Betriebsaufwand, ohne Abschreibungen 47.292 14.280 74.754 37.606 Abschreibungs- aufwand 13.962 2.538 19.214 6.279 Verwaltungs- und Gemeinkosten, ohne Abschreibungen 1.663 1.846 5.216 5.219 Betriebsgewinn $36.671 $27.751 $71.560 $62.599 International Offshore: Anzahl der Bohrinseln (zum Ende des Zeitraums) 10 3 10 3 Erträge $50.498 $7.883 $91.014 $12.159 Betriebsaufwand, ohne Abschreibungen 22.888 4.047 37.606 5.650 Abschreibungs- aufwand 5.800 935 8.531 1.186 Verwaltungs- und Gemeinkosten, ohne Abschreibungen 122 442 1.667 949 Betriebsgewinn $21.688 $2.459 $43.210 $4.374 Inland: Anzahl Kähne (zum Ende des Zeitraums) 27 - 27 - Erträge $53.638 $- $53.638 $- Betriebsaufwand, ohne Abschreibungen 26.546 - 26.546 - Abschreibungs- aufwand 6.950 - 6.950 - Verwaltungs- und Gemeinkosten, ohne Abschreibungen 533 - 533 - Betriebsgewinn $19.609 $- $19.609 $- Hubbohrschiffe Inland : Anzahl Hubbohrschiffe (zum Ende des Zeitraums) 47 47 47 47 Erträge $35.677 $40.082 $105.575 $95.842 Betriebsaufwand, ohne Abschreibungen 16.321 13.339 45.600 33.389 Abschreibungs- aufwand 6.354 5.171 18.616 14.059 Verwaltungs- und Gemeinkosten, ohne Abschreibungen 545 618 1.622 1.780 Betriebsgewinn $12.457 $20.954 $39.737 $46.614 HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN AUSGEWÄHLTE FINANZ- UND BETRIEBSDATEN - (Fortsetzung) (in Tausend USD, ausgenommen Beträge pro Tag) (Ungeprüft) Drei Monate zum Neun Monate zum 30. September 30. September 2007 2006 2007 2006 Hubbohrschiffe international: Anzahl Hubbohrschiffe (zum Ende des Zeitraums) 18 4 18 4 Erträge $18.090 $2.832 $46.028 $9.938 Betriebsaufwand, ohne Abschreibungen 8.581 1.531 23.045 4.748 Abschreibungs- aufwand 1.843 426 5.485 979 Verwaltungs- und Gemeinkosten, ohne Abschreibungen 1.011 721 2.843 2.075 Betriebsgewinn $6.655 $154 $14.655 $2.136 Sonstiges: Erträge $36.874 $- $36.874 $- Betriebsaufwand, ohne Abschreibungen 22.274 - 22.274 - Abschreibungs- aufwand 4.400 - 4.400 - Verwaltungs- und Gemeinkosten, ohne Abschreibungen 577 - 577 - Betriebsgewinn $9.623 $- $9.623 $- Gesamtunternehmen: Erträge $294.365 $97.212 $503.873 $229.642 Betriebsaufwand, ohne Abschreibungen 143.902 33.197 229.825 81.393 Abschreibungs- aufwand 39.581 9.097 63.520 22.582 Verwaltungs- und Gemeinkosten, ohne Abschreibungen 18.018 7.209 36.516 20.396 Betriebsgewinn 92.864 47.709 174.012 105.271 Zinsaufwand (15.761) (2.575) (19.230) (6.824) Gewinn auf Ver- äusserung eines Vermögenswerts - 1.110 - 30.690 Verlust auf vor- zeitige Tilgung v. Verbindlichkeiten (1.312) - (2.182) - Sonstiger Ertrag 2.507 874 5.028 2.697 Gewinn vor Ertragssteuern 78.298 47.118 157.628 131.834 Ertragssteuer- rückstellungen (29.927) (17.439) (52.400) (48.310) Nettogewinn $48.371 $29.679 $105.228 $83.524 HERCULES OFFSHORE, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN AUSGEWÄHLTE FINANZ- UND BETRIEBSDATEN - (Fortsetzung) (in Tausend USD, ausgenommen Beträge pro Tag) (Ungeprüft) Drei Monate zum 30. September 2007 Durchschn. Durchschn. Betriebs- Ertrag aufwand Betriebs- verfügbare Auslastung pro pro tage Tage (1) Tag (2) Tag (3) Inland Offshore 1.290 1.848 69,8 % $77.200 $25.591 International Offshore 589 589 100,0 % 85.735 38.859 Inland 1.149 1.377 83,4 % 46.682 19.278 Hubbohrschiffe Inland 2.858 4.232 67,5 % 12.483 3.857 Hubbohrschiffe International 1.383 1.564 88,4 % 13.080 5.487 Sonstiges k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. Drei Monate zum 30. September 2006 Durchschn. Durchschn. Betriebs- Ertrag aufwand Betriebs- verfügbare Auslastung pro pro tage Tage (1) Tag (2) Tag (3) Inland Offshore 548 552 99,3 % 84.776 $25.871 International Offshore 100 100 100,0 % 78.825 40.466 Inland - - - - - Hubbohrschiffe Inland 3.171 4.119 77,0 % 12.641 3.238 Hubbohrschiffe International 235 368 63,9 % 12.050 4.158 Sonstiges k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. Neun Monate zum 30. September 2007 Durchschn. Durchschn. Betriebs- Ertrag aufwand Betriebs- verfügbare Auslastung pro pro tage Tage (1) Tag (2) Tag (3) Inland Offshore 2.139 2.934 72,9 % $79.824 $25.479 International Offshore 948 951 99,7 % 96.006 39.544 Inland 1.149 1.377 83,4 % 46.682 19.278 Hubbohrschiffe Inland 8.505 12.517 67,9 % 12.413 3.643 Hubbohrschiffe International 3.797 4.585 82,8 % 12.122 5.026 Sonstiges k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. Neun Monate zum 30. September 2006 Durchschn. Durchschn. Betriebs- Ertrag aufwand Betriebs- verfügbare Auslastung pro pro tage Tage (1) Tag (2) Tag (3) Inland Offshore 1.424 1.526 93,3 % $78.449 $24.644 International Offshore 133 137 97,1 % 91.486 41.147 Inland - - - - - Hubbohrschiffe Inland 8.823 11.276 78,2 % 10.863 2.961 Hubbohrschiffe International 947 1.092 86,7 % 10.494 4.348 Sonstiges k.A. k.A. k.A. k.A. k.A. (1) Die Auslastung ist als das prozentuale Verhältnis aus Gesamtzahl der anrechenbaren Betriebstage (Tage, an denen unsere Bohrinseln bzw. Hubbohrschiffe unter Vertrag stehen) zur Gesamtzahl der verfügbaren Tage im Berichtszeitraum. Tage, an denen an unseren Hubbohrinseln und Hubbohrschiffen wichtige Überholungsarbeiten, Modernisierungs- oder Konstruktionsmassnahmen durchgeführt wurden sowie Tage, an denen unsere Hubbohrinseln und Hubbohrschiffen nicht einsatzbereit waren, sind nicht als verfügbare Betriebstage geführt. Tage, an denen unsere Hubbohrschiffe im Trockendock der Schiffswerft lagen oder an denen Inspektionen durchgeführt wurden, werden als verfügbare Tage zur Berechnung der Auslastung herangezogen. (2) Der durchschnittliche Tagessatz je Hubbohrinsel bzw. Hubbohrschiff ist definiert als der von unseren Hubbohrinseln bzw. Hubbohrschiffen im Berichtszeitraum anrechenbare erwirtschaftete Umsatz, dividiert durch die für den Berichtszeitraum anrechenbaren Gesamtbetriebstage für unsere Hubbohrinseln bzw. Hubbohrschiffe. In den Erträgen für das inländische Offshore-Geschäft sind jeweils für die drei und neun Monate zum 30. September 2007 Beträge in Höhe von 0,2 Mio. USD und 0,3 Mio. USD im Zusammenhang mit Abschreibungen vertragsspezifischer Kapitalaufwendungen enthalten, die vom Kunden erstattet wurden. Für die drei und neun Monate zum 30. September 2006 viel kein derartiger Ertrag an. Im Ertrag für das internationale Offshore-Geschäft sind jeweils für die drei und neun Monate zum 30. September 2007 Beträge in Höhe von 0,3 Mio. USD und 2,9 Mio. USD im Zusammenhang mit der Abschreibung gestundeter Mobilisierungserträge und vertragsspezifischer Kapitalaufwendungen enthalten, die vom Kunden erstattet wurden. Für die drei und neun Monate zum 30. September 2006 beliefen sich diese Beträge jeweils auf 0,7 Mio. USD und 0,8 Mio. USD (3) Der durchschnittliche Betriebsaufwand je Hubbohrinsel und Tag bzw. Hubbohrschiff und Tag ist definiert als der von unseren Hubbohrinseln bzw. Hubbohrschiffen verursachte anrechenbare Betriebsaufwand vor Abschreibungen im Berichtszeitraum, dividiert durch die Gesamtzahl der verfügbaren Betriebstage im Berichtszeitraum. Zur Berechnung des durchschnittlichen Betriebsaufwands je Hubbohrinsel und Tag bzw. Hubbohrschiff und Tag benutzen wir die verfügbaren Betriebstage statt der reinen Betriebstage, die für die Berechnung des Ertrags je Hubbohrinsel bzw. Hubbohrschiff verwendet werden, da wir auch dann Betriebsaufwand auf unseren Hubbohrinseln und Hubbohrschiffen haben, wenn diese nicht unter Vertrag stehen und keinen Tagessatz erwirtschaften. Darüber hinaus ist der Betriebsaufwand je Hubbohrinsel und Tag bzw. Hubbohrschiff und Tag, wenn diese nicht unter Vertrag sind, üblicherweise niedriger als der Tagesaufwand wenn sie unter Vertrag sind. In den Betriebsaufwendungen für das internationale Offshore Geschäft sind jeweils für die drei und neun Monate zum 30. September 2007 Beträge in Höhe von 0,6 Mio. USD und 2,2 Mio. USD im Zusammenhang mit der Abschreibung gestundeter Mobilisierungserträge enthalten. Für die drei und neun Monate zum 30. September beliefen sich diese Beträge jeweils auf 0,6 Mio. USD. Hercules Offshore, Inc. und Tochtergesellschaften Überleitung von GAAP- zu Nicht-GAAP-Finanzkennzahlen (Ungeprüft) (In Tausend USD, ausgenommen Beträge pro Aktie) Wir weisen unsere Finanzergebnisse in Übereinstimmung mit allgemein anerkannten Buchhaltungsprinzipien (GAAP) aus. Die Unternehmensleitung ist jedoch der Ansicht, dass bestimmte, nicht den GAAP entsprechenden Leistungskennzahlen und Verhältnisse den Benutzern dieser Finanzinformationen u. U. zusätzliche, aussagekräftige Vergleiche der aktuellen Ergebnisse mit den Ergebnissen früherer Betriebszeiträume bieten. Zu diesen nicht den nach GAAP ausgewiesenen Kennzahlen, die wir von Zeit zu Zeit präsentieren, gehört der Betriebsgewinn bzw. Nettogewinn ohne bestimmte Gebühren oder Beträge. Dieser angepasste Gewinnbetrag ist kein Mass für die finanzielle Leistung nach GAAP. Er sollte daher nicht als Ersatz für den Betriebsgewinn, den Nettogewinn oder andere Ertragsdaten angesehen werden, die gemäss GAAP ausgewiesen werden. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie ergänzende Finanzdaten und entsprechende Überleitungen zu GAAP- Finanzkennzahlen für die drei Monate zum 30. September 2007 und die neun Monate zum 30. September 2007 und 2006. Für die drei Monate zum 30. September 2006 haben wir keine nicht nach GAAP ausgewiesenen Finanzkennzahlen ausgewiesen. Nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen sollten als Ergänzung der gemäss GAAP ausgewiesenen Ergebnisse des Unternehmens angesehen werden, nicht als Alternative zu diesen. Die in dieser Pressemeldung enthaltenen nicht nach GAAP ausgewiesenen Kennzahlen wurden in der folgenden Tabelle zur nächstliegenden GAAP-konformen Kennzahl übergeleitet: Drei Monate zum Neun Monate zum 30. Sept. 30. Sept. 30. Sept. 2007 2007 2006 Betriebsgewinn: Betriebsgewinn nach GAAP $92.864 $174.012 $105.271 Anpassung 2.585 (a) 3.090 (b) - Nicht GAAP-konformer Betriebsgewinn $95.449 $177.102 $105.271 Sonstiger Ertrag (Aufwand): Sonstiger Ertrag (Aufwand) nach GAAP $(14.566) $(16.384) $26.563 Anpassung 960 (a) 1.524 (b) (29.580)(c) Nicht GAAP-konformer sonstiger Ertrag (Aufwand) $(13.606) $(14.860) $(3.017) Rückstellung für Ertragssteuern: GAAP-Rückstellung für Ertrags- steuern $(29.927) $(52.400) $(48.310) Steuerliche Auswirkungen der Anpassung (1.241)(a) (1.615)(b) 10.945 (c) Rückstellung für Ertrags- steuern nicht nach GAAP $(31.168) $(54.015) $(37.365) Nettogewinn: Nettogewinn nach GAAP $48.371 $105.228 $83.524 Gesamtanpassung, ohne Steuern 2.304 (a) 2.999 (b) (18.635)(c) Nicht GAAP-konformer Nettogewinn $50.675 $108.227 $64.889 Verwässerter Gewinn je Aktie: Verwässerter Gewinn je Aktie nach GAAP $0,58 $2,12 $2,61 Anpassung je Aktie 0,03 (a) 0,06 (b) (0,58)(c) Nicht GAAP-konformer verwässerter Gewinn je Aktie $0,61 $2,18 $2,03 (a) Die Anpassung stellt Abfindungen und sonstige mit der Akquisition zusammenhängende Kosten in Höhe von 2,6 Mio. USD sowie einen Verlust in Höhe von 1,0 Mio. USD im Zusammenhang mit der vorzeitigen Rückzahlung von Verbindlichkeiten dar, saldiert um einen Derivativgewinn in Höhe von 0,4 Mio. USD Auf einer Nachsteuerbasis belaufen sich diese Anpassungen auf ca. 2,3 Mio. USD bzw. 0,03 USD je verwässerter Aktie. (b) Die Anpassung stellt Abfindungen und sonstige mit der Akquisition zusammenhängende Kosten in Höhe von 3,1 Mio. USD sowie einen Verlust in Höhe von 1,5 Mio. USD im Zusammenhang mit der vorzeitigen Rückzahlung von Verbindlichkeiten dar, saldiert um einen Derivativgewinn in Höhe von 0,7 Mio. USD Auf einer Nachsteuerbasis belaufen sich diese Anpassungen auf ca. 3,0 Mio. USD bzw. 0,06 USD je verwässerter Aktie. (c) Die Anpassung stellt einen Gewinn nach Steuern in Höhe von 18,6 Mio. USD im Zusammenhang mit einem regulierten Versicherungsanspruch für den Verlust von Rig 25 dar. Webseite: http://www.herculesoffshore.com ots Originaltext: Hercules Offshore Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Stephen M. Butz, Vizepräsident Finanzen und Treasurer von Hercules Offshore, Inc., +1-713-979-9832. Foto: NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050601/DAW092LOGO , AP-Archiv: http://photoarchive.ap.org , PRN Photo Desk, photodesk@prnewswire.com

Das könnte Sie auch interessieren: