MOHAWK INDUSTRIES

Mohawk Industries, Inc. gibt Ergebnisse des vierten Quartals bekannt

Calhoun, Georgia, February 26, 2010 (ots/PRNewswire) - Mohawk Industries, Inc. meldete heute für das vierte Quartal 2009 einen Nettogewinn in Höhe von 20 Mio. USD und einen verwässerten Gewinn je Aktie in Höhe von 0,29 USD. Darin ist eine Restrukturierungsbelastung in Höhe von ca. 30 Mio. USD, primär im Zusammenhang mit unserer Vertriebs- und Fertigungsinfrastruktur enthalten. Wird die Restrukturierungsbelastung herausgerechnet, belaufen sich der Nettogewinn und der Gewinn je Aktie auf jeweils 39 Mio. USD bzw. 0,56 USD. Im vierten Quartal 2008 war ein Nettoverlust von 128 Mio. USD bzw. 1,87 USD je Aktie verzeichnet worden. Werden die Belastungen des vierten Quartals 2008 aus einer Wertminderung des Firmenwerts und der immateriellen Vermögenswerte sowie durch Restrukturierungen herausgerechnet, hätten der Nettoverlust und der Verlust je Aktie jeweils 5,1 Mio. USD bzw. 0,08 USD je Aktie betragen. Der Nettoumsatz des vierten Quartals 2009 belief sich auf 1,347 Mrd. USD, was einem Rückgang um 9 % gegenüber 2008 entspricht (11 % bei konstantem Wechselkurs). Eine solide Verwaltung des Umlaufkapitals, reduzierte Kapitalausgaben und eine aktive Kostenkontrolle ermöglichten während des Quartals die Generierung eines freien Kapitalflusses in Höhe von 222 Mio. USD. Für das Gesamtjahr 2009 belief sich unser Nettoverlust auf 5 Mio. USD bzw. 0,08 USD je Aktie. Für das Gesamtjahr 2008 hatten der Nettoverlust und der Verlust je Aktie jeweils 1,458 Mrd. USD und 21,32 USD je Aktie betragen. Der Nettoumsatz betrug 2009 5,344 Mrd. USD, was einem Rückgang um 22 % gegenüber 2008 entspricht. Der Umsatzrückgang in den USA und Europa, sowohl für das Quartal als auch für das Gesamtjahr, ist vor allem auf anhaltend schwache Verbraucherausgaben, niedrige Eigenheimverkäufe sowie geringe gewerbliche Investitionen zurückzuführen. Jeffrey S. Lorberbaum, Vorsitzender und CEO, erklärte in Bezug auf die Ergebnisse des vierten Quartals: "Unsere Ergebnisse lagen im vierten Quartal aufgrund von Kostensenkungen, Personalabbau und Werkskonsolidierungen über unseren Erwartungen. Unsere Bilanz ist mit liquiden Mitteln von über 500 Mio. USD und einer Nettofremdkapitalquote von 26 % solide. All unsere Segmente haben ihre Infrastruktur und ihre Kapazität reduziert und ihre Produktivität gesteigert. In allen Segmenten wurden neue Produkte entwickelt, die unsere Umsätze und unsere Marktposition verstärken werden. Trotz des äusserst schwierigen Umfelds positionieren wir das Unternehmen strategisch für erneutes Wachstum. Die Erweiterung unserer geografischen Produktreichweite wird fortgesetzt, und der Vertreib von Keramikfliesen in Mexiko, Laminat in Russland und Holzfussböden in Westeuropa konnte bereits deutlich verstärkt werden. Eine umweltverträgliche Nachhaltigkeit hat bei uns einen hohen Stellenwert, und Newsweek hat Mohawk für seine Anstrengungen als eines der 15 führenden Unternehmen in der Kategorie Konsumartikel ausgezeichnet." Der Umsatz im Segment Mohawk war im vierten Quartal um 8 % rückläufig, was über dem Durchschnitt der Branche lag. Wir konzentrieren uns darauf, das Geschäft zu rationalisieren und Kosten in diesem Segment zu senken. Wir haben unsere Betriebe für gewerbliche Teppichherstellung saniert, unsere Teppichgrundwerke konsolidiert, Teppich- und Keramikvertriebslager zusammengelegt und unser Personal weiter abgebaut. Im ersten Quartal des Jahres 2010 werden wir eine Preissteigerung einführen, um die Rohstoffkosteninflation auszugleichen. Unsere firmeneigene Marke Smart Strand ist aufgrund seiner höheren Weichheit, seines verbesserten Leistungsprofils und seiner leichten Wartung von den Kunden im Markt als hochwertige Alternative zu Nylon und Polyester sehr gut angenommen worden. Der Umsatz von Dal-Tile ging im vierten Quartal um 20 % (bzw. um 21 % bei Annahme eines konstanten Wechselkurses) zurück. Dal-Tile kann sich mit seinem breitgefächerten Produktangebot auch weiterhin besser entwickeln als der grösstenteils gesättigte Gesamtmarkt. Der Rückgang im kommerziellen Industriesegment wirkt sich auf unser Keramikgeschäft stärker aus als auf anderen Segmente. Durch das führende Design von Dal-Tile, unsere erstklassige Qualität und unsere weitreichende Vertriebsinfrastruktur können wir uns gegenüber anderen Angeboten im Markt differenzieren. Wir haben mit "Out Stand" eine neue Technologie für den gewerblichen Markt eingeführt, die zu 60 % aus Recycling-Materialen besteht und eine beständigere Oberfläche, eine höhere Fleckenbeständigkeit und antimikrobiellen Schutz bietet. Wir haben unsere Position bei Home Centers und im mexikanischen Markt durch Produktinnovation und erstklassigen Service verstärkt. Durch Prozessinnovation und Konsolidierungsinitiativen, unter anderem durch die Schliessung unserer Keramikfliesenmanufaktur in Dallas, haben wir unsere betriebliche Effizienz erhöht und unsere Kosten gesenkt. Unilin-Umsätze legten im Quartal um 2 % zu, bei Annahme eines konstanten Wechselkurses gingen sie jedoch um 7 % zurück. Unsere Betriebsmarge lag während des Quartals bei 9 %, die EBITDA-Marge betrug ca. 22 %. Die wirtschaftlichen Bedingungen in Europa und den USA sind zwar weiterhin schwierig, wir sind jedoch davon überzeugt, dass die Kategorie die Talsohle des Zyklus bereits durchschritten hat. Wir sind der Ansicht, dass sich der europäische Markt schneller erholen könnte als der Markt in den USA, da Verbraucher in Europa generell weniger auf Kredite angewiesen sind und der Immobilienmarkt dort nicht so stark eingebrochen ist. Wir verfolgen mehrere Strategien, um unseren Laminatumsatz zu maximieren, unter anderem die Einführung neuer Produkte zu niedrigeren Preisen, zusätzliche technologische Innovationen, eine Erweiterung der geografischen Reichweite und ein Wachstum im Heimwerkersegment. Wir beabsichtigen, unsere geschäftliche Entwicklung über die 2009 übernommene regionale Vertriebsgesellschaft in Grossbritannien, ein anhaltendes Wachstum unseres europäischen Holzfussbodengeschäfts und ein erweitertes Produktsortiment sowie eine verstärkte Präsenz, einschliesslich Fertigungskapazitäten vor Ort, in Russland zu verstärken. Unilin hat zahlreiche Kostensenkungsmassnahmen eingeleitet, um die Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten ebenso wie Fertigungskosten zu senken und Lagerbestände zu kontrollieren. Gleichzeitig werden auch weiterhin Investitionen in Produktinnovation vorgenommen. Das erste Quartal ist saisonbedingt das langsamste Quartal des Jahres. Die Kategorie Wohnhäuser dürfte sich im Laufe des Jahres verbessern, der gewerbliche Sektor hingegen verzeichnet auch weiterhin äusserst widrige Umstände. Wir setzen Preiserhöhungen auf Teppich- und Holzprodukte um, wodurch steigende Materialkosten ausgeglichen werden dürften. Die zeitliche Verzögerung bei der Umsetzung wird sich jedoch negativ auf die Ergebnisse des ersten Quartals auswirken. Der Zinsaufwand wird dieses Jahr höher ausfallen, vor allem aufgrund der im Rahmen unserer neuen Vereinbarung erhöhten Zinssätze. Für das erste Quartal erwarten wir einen Gewinn von 0,10 bis 0,20 USD je Aktie, Restrukturierungsbelastungen ausgeschlossen. Die Wirtschaft verbesserte sich im vierten Quartal weiter, und für das Gesamtjahr 2010 wird ein anhaltendes Wachstum erwartet. Im Anschluss an unser saisonal langsameres erstes Quartal dürften sich die darauffolgenden Berichtszeiträume im Laufe des Jahres verbessern. In zukünftigen Quartalen werden wir von den unternehmensweit umgesetzten Verbesserungen und den eingeführten Preiserhöhungen profitieren. Unser Geschäft ist finanziell solide und konzentriert sich auf eine kontinuierliche Prozessverbesserung und eine Maximierung unserer langfristigen Ergebnisse. Einige der Aussagen in den unmittelbar vorausgehenden Absätzen, insbesondere diejenigen, die künftige Leistungen, Geschäftsaussichten, Wachstum und Betriebsstrategien und Ähnliches vorwegnehmen, sowie diejenigen, die Begriffe wie "könnte", "sollte", "glauben", "vorwegnehmen", "erwarten", "schätzen" oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind zukunftsweisende Aussagen. Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für zukunftweisende Aussagen, wie er im US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahre 1995 vorgesehen ist. Es kann keine Sicherheit bezüglich der Korrektheit zukunftsweisender Aussagen geben, weil diese auf zahlreichen Annahmen beruhen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Folgende wichtige Faktoren können dazu führen, dass künftige Ergebnisse anders ausfallen: Veränderungen der wirtschaftlichen oder branchenbezogenen Lage, Wettbewerb, Kosten für Rohstoffe und Energie, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben, Integration übernommener Firmen, Betriebsrationalisierungen, Forderungen, Rechtsstreitigkeiten und andere Risiken, die in Mohawks Berichten an die SEC und in anderen Veröffentlichungen erläutert werden. Mohawk ist ein führender Anbieter von Bodenbelägen für den Wohn- und Gewerbebereich. Mohawk bietet ein komplette Auswahl von Teppichen, Keramikfliesen, Holz-, Stein-, Vinyl-Laminaten und Vorlegern für die Wohnung. Diese Produkte werden unter den erstklassigsten Markennamen der Branche vermarktet, u.a. Mohawk, Karastan, Ralph Lauren, Lees, Bigelow, Dal-Tile, American Olean, Unilin und Quick Step. Das einzigartige Merchandising- und Marketingsystem von Mohawk hilft unseren Kunden, den Traum der Endverbraucher Wirklichkeit werden zu lassen. Mohawk bietet erstklassigen Service mit einer eigenen LKW-Flotte und mehr als 250 Regionalvertriebsstandorten. Am Freitag, den 26. Februar 2010, um 11.00 Uhr Ortszeit US-Ostküste (Eastern Time) wird eine Telefonkonferenz abgehalten. Die Einwahlnummer lautet 1-800-603-9255 für Anrufer aus den USA und Kanada und +1-706-634-2294 für internationale / lokale Anrufer. Die Konferenzkennung lautet # 49764409. Eine Aufzeichnung der Konferenz kann von Anrufern aus den USA unter der Telefonnummer 1-800-642-1687 und von internationalen/lokalen Anrufern unter +1-706-645-9291 unter Angabe der Konferenzkennung 49764409 bis zum 12. März 2010 angehört werden. (Alle Beträge in US-Dollar, sofern nicht anderweitig angegeben) MOHAWK INDUSTRIES INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung (Beträge in Tausend, ausser bei Angaben je Aktie) Drei Monate zum Jahr zum ---------------------------- ---------------------------- 31. Dezember 31. Dezember 31. Dezember 31. Dezember 2009 2008 2009 2008 ------------ ------------ ------------ ------------ Nettoumsatz 1.347.108 1.485.172 5.344.024 6.826.348 $ Umsatzkosten 1.005.414 1.129.210 4.111.794 5.088.584 ------------------------------------------------------------------------ Bruttogewinn 341.694 355.962 1.232.230 1.737.764 Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten 294.829 324.892 1.188.500 1.318.501 Wertminderung des Firmenwerts und anderer immaterieller Vermögenswerte - 124.485 - 1.543.397 ------------------------------------------------------------------------ Betriebsgewinn (-verlust) 46.865 (93.415) 43.730 (1.124.134) Zinsaufwand 34.527 30.001 127.031 127.050 Sonstiger Aufwand (Ertrag), netto 1.509 18.352 (1.108) 26.982 ------------------------------------------------------------------------ Gewinn (Verlust) vor Ertrags- steuern 10.829 (141.768) (82.193) (1.278.166) Ertragssteuer- aufwand (-vergünstigung) (8.950) (14.153) (76.694) 180.062 ------------------------------------------------------------------------ Nettogewinn (-verlust) 19.779 (127.615) (5.499) (1.458.228) $ ----------------------------------------------------------------------- Unverwässerter Gewinn (Verlust) je Aktie 0,29 (1,87) (0,08) (21,32) $ ------------------------------------------------------------------------ Gewichteter Durchschnitt ausgegebener Stammaktien - Reingewinn 68.472 68.416 68.452 68.401 ------------------------------------------------------------------------ Verwässerter Gewinn (-verlust) je Aktie 0,29 (1,87) (0,08) (21,32) $ ------------------------------------------------------------------------ Gewichteter Durchschnitt ausgegebener Stammaktien - verwässert 68.682 68.416 68.452 68.401 ------------------------------------------------------------------------ Sonstige Finanzinformationen (Betragsangaben in Tausend) Nettomittelzufluss aus Betriebs- aktivitäten 259.611 199.107 672.205 576.086 $ ------------------------------------------------------------------------ Abschreibungen 81.827 69.034 303.004 295.054 $ ------------------------------------------------------------------------ Investitions- aufwand 37.644 62.502 108.925 217.824 $ ------------------------------------------------------------------------ Konsolidierte Bilanzdaten (Betragsangaben in Tausend) 31. Dezember 31. Dezember 2009 2008 ------------- ------------ AKTIVA Umlaufvermögen: Liquide Mittel 531.458 93.519 $ Forderungen, netto 673.931 696.284 Lagerbestände 892.981 1.168.272 Transitorische Aktiva 108.947 125.603 Latente Ertragssteuern und sonstiges Umlaufvermögen 151.683 162.571 ------------------------------------------------------------------------ Summe Umlaufvermögen 2.359.000 2.246.249 Sachanlagen, netto 1.791.412 1.925.742 Firmenwert 1.411.128 1.399.434 Immaterielle Vermögenswerte, netto 785.342 847.850 Latente Ertragssteuern und sonstige langfristige Aktiva 44.564 26.900 ------------------------------------------------------------------------ 6.391.446 6.446.175 $ ------------------------------------------------------------------------ PASSIVA Kurzfristige Verbindlichkeiten: Kurzfristiger Anteil langfristiger Verbindlichkeiten 52.907 94.785 $ Kreditoren und Kostenrück- stellungen 831.115 782.131 ------------------------------------------------------------------------ Summe kurzfristige Verbindlichkeiten 884.022 876.916 Langfristige Verbindlichkeiten, abzüglich kurzfristiger Anteil 1.801.572 1.860.001 Latente Ertragssteuern und sonstige langfristige Verbindlichkeiten 471.570 524.325 ------------------------------------------------------------------------ Summe Verbindlichkeiten 3.157.164 3.261.242 ------------------------------------------------------------------------ Summe Eigenkapital 3.234.282 3.184.933 ------------------------------------------------------------------------ 6.391.446 6.446.175 $ ------------------------------------------------------------------------ Segmentinformationen (Betragsangaben in Tausend) Zum oder für die Zum oder für das Drei Monate zum Jahr zum ---------------------------- --------------------------- 31. Dezember 31. Dezember 31. Dezember 31. Dezember 2009 2008 2009 2008 ------------ ------------ ------------ ------------ Nettoumsatz: Mohawk 738.716 800.886 2.856.741 3.628.183 $ Dal-Tile 329.985 412.780 1.426.757 1.815.373 Unilin 298.331 292.143 1.128.315 1.465.208 Interner Umsatz (19.924) (20.637) (67.789) (82.416) ------------------------------------------------------------------------ Konsolidierter Nettoumsatz 1.347.108 1.485.172 5.344.024 6.826.348 $ ------------------------------------------------------------------------ Betriebsgewinn (-verlust): Mohawk 16.269 (48.610) (125.965) (216.152) $ Dal-Tile 11.528 41.438 84.154 (323.370) Unilin 25.331 (82.439) 105.953 (564.911) Konzern und Ausbuchungen (6.263) (3.804) (20.412) (19.701) ------------------------------------------------------------------------ Konsolidierter Betriebs- gewinn (-verlust) 46.865 (93.415) 43.730 (1.124.134) $ ------------------------------------------------------------------------ Aktiva: Mohawk 1.582.652 1.876.696 $ Dal-Tile 1.546.393 1.693.765 Unilin 2.598.182 2.663.599 Konzern und Ausbuchungen 664.219 212.115 ------------------------------------------------------------------------ Konsolidierte Aktiva 6.391.446 6.446.175 $ ------------------------------------------------------------------------ Überleitung von Nettoumsatz zu bereinigtem Umsatz (Betragsangaben in Tausend) Drei Monate zum ------------------------------------- 31. Dezember 2009 31. Dezember 2008 ----------------- ----------------- Nettoumsatz 1.347.108 1.485.172 $ Zuzüglich: Wechselkurs (27.400) - ------------------------------------------------------------------------- Bereinigter Nettoumsatz 1.319.708 1.485.172 $ ------------------------------------------------------------------------- Überleitung von Segmentnettoumsatz zu bereinigtem Segmentnettoumsatz (Betragsangaben in Tausend) Drei Monate zum ---------------------------------- 31. Dezember 31. Dezember 2009 2008 -------------- ------------ Segment Dal-Tile ------------------------------------------------------------------------- Nettoumsatz 329.985 412.780 $ Zuzüglich: Wechselkurs (1.848) - ------------------------------------------------------------------------- Bereinigter Nettoumsatz 328.137 412.780 $ ------------------------------------------------------------------------- Segment Unilin ------------------------------------------------------------------------- Nettoumsatz 298.331 292.143 $ Zuzüglich: Wechselkurs (25.552) - ------------------------------------------------------------------------- Bereinigter Nettoumsatz 272.779 292.143 $ ------------------------------------------------------------------------- Überleitung von Nettogewinn (-verlust) zu bereinigtem Nettogewinn (-verlust) (Beträge in Tausend, ausser bei Angaben je Aktie) Drei Monate zum -------------------------------- 31. Dezember 31. Dezember 2009 2008 ------------ ------------ ------------------------------------------------------------------------- Nettogewinn (-verlust) 19.779 (127.615) $ Zuzüglich: Wertminderung des Firmenwerts und anderer immaterieller Vermögenswerte - 124.485 Zuzüglich: Geschäftsumstrukturierung 29.787 29.670 Zuzüglich: Ertragssteueraufwand (-vergünstigung) (10.872) (31.672) ------------------------------------------------------------------------- Bereinigter Nettogewinn (-verlust) 38.694 (5.132) $ ------------------------------------------------------------------------- Bereinigter verwässerter Gewinn je Aktie 0,56 (0,08) $ Gewichteter Durchschnitt ausgegebener Stammaktien - verwässert 68.682 68.416 Überleitung des freien Kapitalflusses (Betragsangaben in Tausend) Drei Monate zum Jahr zum ------------------ ----------------- 31. Dezember 2009 31. Dezember 2009 ------------------ ----------------- Nettomittelzufluss aus Geschäftsaktivität 259.611 672.205 $ Abzüglich: Nettomittelabfluss durch Investitionsaktivitäten (37.644) (114.849) Abzüglich: Akquisitionen, abzügl. erworbener liquider Mittel - 5.924 ----------------------------------------------------- ----------------- Freier Kapitalfluss 221.967 563.280 $ ----------------------------------------------------- ----------------- Überleitung vom Betriebsgewinn des Unilin-Segments zum EBITDA des Unilin- Segments (Betragsangaben in Tausend) Drei Monate zum ------------------- 31. Dezember 2009 EBITDA-Überleitung ----------------------------------------------------------- Betriebsgewinn 25.331 $ Abzüglich: Sonstiger Aufwand (1.293) Zuzüglich: Abschreibungen 41.400 ----------------------------------------------------------- EBITDA 65.438 $ ----------------------------------------------------------- EBITDA-Marge 22 % Überleitung der Gesamtverbindlichkeiten zu den Nettoverbindlichkeiten (Beträge in Tausend) Zum ----------------- 31. Dezember 2009 ----------------- Kurzfristiger Anteil langfristiger Verbindlichkeiten 52.907 $ Langfristige Verbindlichkeiten, abzüglich kurzfr. Anteil 1.801.572 Abzüglich: Liquide Mittel (531.458) ------------------------------------------------------------------------- Nettoverbindlichkeiten 1.323.021 $ ------------------------------------------------------------------------- Überleitung der Gesamtverbindlichkeiten und des Kapitals zur Gesamtkapitalisierung (Beträge in Tausend) Zum ----------------- 31. Dezember 2009 ----------------- Kurzfristiger Anteil langfristiger Verbindlichkeiten 52.907 $ Langfristige Verbindlichkeiten, abzüglich kurzfr. Anteil 1.801.572 Summe Eigenkapital 3.234.282 ------------------------------------------------------------------------- Gesamtkapitalisierung 5.088.761 $ ------------------------------------------------------------------------- Nettofremdkapitalquote 26 % Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass es sowohl für das Unternehmen als auch für Investoren nützlich ist, gegebenenfalls sowohl die GAAP-Informationen als auch die Nicht-GAAP-Kennzahlen zu betrachten, um die Leistung des Geschäfts des Unternehmens für die Planung und Prognose für zukünftige Zeiträume einzuschätzen. ots Originaltext: MOHAWK INDUSTRIES Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Frank H. Boykin, Chief Financial Officer, +1-706-624-2695

Das könnte Sie auch interessieren: