PwC

PwC Schweiz setzt für flexible Analysen auf schwedisches Analysetool QlikView

PricewaterhouseCoopers (PwC) ebnet über eine strategische Partnerschaft mit QlikTech insbesondere mittelständischen Unternehmen Weg für dynamische Geschäftsanalysen

    Zürich (ots) - PricewaterhouseCoopers und QlikTech unterzeichnen einen Partnervertrag für den schweizerischen Markt. Die Zusammenarbeit ermöglicht es PwC, insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen den Weg zu schnellen und flexiblen Geschäftsanalysen zu ebnen.

    "Schweizer KMUs bilden das Rückgrat unserer Wirtschaft", erklärt Michael Gniffke, Director IT Consulting Services der PricewaterhouseCoopers AG. "Mit QlikView können wir diesen innovativen und dynamischen Kunden innerhalb kürzester Zeit das passende Werkzeug an die Hand geben, um künftig besser informiert am Markt agieren zu können." Die patentierte QlikView-Technologie ermöglicht die Bearbeitung grosser Datenmengen direkt im Arbeitsspeicher. Dadurch lassen sich auch komplexe analytische Anforderungen mit geringem Aufwand innerhalb weniger Tage realisieren.

      "Wir sind fest davon überzeugt, dass die Kombination aus
leistungsfähiger Software, kurzen Implementierungszeiten und
langjähriger Consulting-Erfahrung unseren Kunden grosse Potenziale
für eine erfolgreiche Unternehmenssteuerung eröffnet", fasst Michael
Gniffke das Ziel der neuen Partnerschaft zusammen. "Wir freuen uns
sehr, mit PwC einen so kompetenten und erfahrenen Partner für den
Ausbau des schweizerischen Marktes gefunden zu haben", erklärt Markus
Roithmeier, Geschäftsführer der QlikTech Deutschland GmbH
abschliessend.

    Über PricewaterhouseCoopers:

    Mit dem vernetzten Know-how und der Erfahrung von rund 130.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 148 Ländern bietet PwC ein umfassendes Angebot von Prüfungs- und Beratungsdienstleistungen für internationale und lokal führende Unternehmen sowie für den öffentlichen Sektor.

    Die Spezialisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Schweiz auf verschiedene Branchen und Märkte gestattet die spezifische Anpassung der Beratung und Unterstützung an jeden individuellen Kundenwunsch; gerade auch für mittelständische Unternehmen. Die Dienstleistungen umfassen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung und Wirtschaftsberatung.

    Über QlikTech:

    QlikTech ist das weltweit am schnellsten wachsende Business Intelligence Softwareunternehmen. QlikTech hat es sich zur Aufgabe gemacht, Informationen schnell und erschwinglich für jedermann zur Verfügung zu stellen. Das Kernprodukt QlikView ermöglicht eine anspruchsvolle Unternehmensanalyse, welche signifikant einfacher zu erstellen, nutzen und pflegen ist.

    Die patentierte QlikView-Technologie ermöglicht die Bearbeitung grosser Datenmengen direkt im Arbeitsspeicher. Dadurch lassen sich auch komplexe analytische Anforderungen mit geringem Aufwand innerhalb weniger Tage realisieren.

    Die visuelle interaktive Oberfläche von QlikView wird per Mausklick bedient und ist für Endanwender in Minuten zu erlernen und einfach zu nutzen. QlikView hat mehr als 4.300 Kunden in 60 Ländern.

    Neben hunderten von kleinen und mittelständischen Unternehmen zählt QlikTech Grossunternehmen wie z.B. Atlas Copco Construction Tools, Deutsche Telekom, 3M, EUROHYPO, Kassenärztliche Bundesvereinigung, Landesbank Rheinland-Pfalz, Kyocera Mita, CITRO'N und René Lezard zu seinen Kunden. QlikTech ist in Privatbesitz und wird von den Investoren Accel Partners, Jerusalem Venture Partners und Industrifonden unterstützt. Gegründet in Schweden, hat QlikTech heute Niederlassungen in den USA, Grossbritannien, Deutschland, Niederlande und Skandinavien sowie mehr als 100 Partner weltweit.

ots Originaltext: PricewaterhouseCoopers AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Michael Gniffke
Direktor, IT Consulting Services TLS
PricewaterhouseCoopers
Birchstrasse 160
8050 Zürich
E-Mail: michael.gniffke@ch.pwc.com

Qlik Tech Deutschland GmbH
Christiane Früh
Produkt Marketing
Rather Strasse 49d
DE-40476 Düsseldorf
E-Mail: christiane.frueh@qliktech.com



Weitere Meldungen: PwC

Das könnte Sie auch interessieren: