EMBRAER-EMPRESA BRASILEIRA DE AERONAUTICA S.A.

Embraer gab heute zwei weitere Legacy 600 Verkäufe im Mittleren Osten bekannt

    Sao Jose Dos Campos, Brasilien (ots/PRNewswire) -

    - Insgesamt befinden sich mittlerweile sieben Legacy 600 Jets im Mittleren Osten

    Embraer (NYSE: ERJ) (Bovespa: EMBR3 EMBR4) gab heute bekannt, dass es zwei weitere Legacy 600 Flugzeuge in den Mittleren Osten verkauft hat und damit nun sieben Executive Jets in der Region betrieben werden.

    In Beirut, Libanon, hat Adnan Kassar, Vorsitzender & CEO von Fransabank SAL und Vorstands-Vorsitzender der General Union of Arab Chambers of Commerce, Industry and Agriculture, einen Legacy 600 erworben. Die Auslieferung des Flugzeugs erfolgt im dritten Quartal 2006.

    "Da unser Geschäft sich immer mehr ausweitet, wächst der Bedarf an einem effizienten, sicheren, zuverlässigen und ökonomischen Transportmittel," sagte Kassar. "Die Auswahl des richtigen Flugzeugs für unser Unternehmen wurde sehr sorgfältig getroffen. Wir entschieden uns für Legacy 600, weil es die richtige Mischung aus Reichweite, Ökonomie und Zuverlässigkeit in Verbindung mit einer sehr komfortablen und geräumigen Kabine bietet."

    Der zweite Legacy 600 Jet wurde von Celtel International bestellt, einer Tochtergesellschaft des Mobile Phone Service Anbieters MTC aus Kuwait, die vollständig im Besitz der Muttergesellschaft ist und von dieser auch betrieben wird. Die Auslieferung ist für das vierte Quartal 2006 geplant.

    Sam Deeb, Leiter der Finanzabteilung der MTC Firmengruppe, erklärt seine Entscheidung: "Als wir uns nach dem richtigen Flugzeug umsahen, zeigte Embraer den besten Gegenwert für den Kaufpreis im Bereich der mittelgrossen Geschäfts-Flugzeuge und konnte gleichzeitig die Anforderungen des Unternehmens an Sicherheit, betrieblicher Effizienz sowie die Ansprüche an hohe Qualität und luxuriöses Finishing im Innenbereich erfüllen." Deeb fügt hinzu: "Der Legacy 600 bietet die Reichweite nach der wir gesucht haben, als wir uns entschlossen das Flugzeug voll und ganz einzusetzen, um unsere Geschäftsinteressen im gesamten Bereich Mittlerer Osten und Afrika zu entwickeln und zu unterstützen."

    Colin Steven, Vice-Präsident, Marketing und Sales für Europa, Afrika und den Mittleren Osten, Executive Jets, kommentiert die neuen Verkäufe so: "Wir sind immer davon ausgegangen, dass der Legacy 600 für diesen besonderen Markt ideal geeignet ist. Die Reichweite des Flugzeugs in Verbindung mit der 'hot und high' Leistung machen es zu einem wirklich gut passenden Fluggerät, um im Mittleren Osten zu arbeiten." Er kommt zu dem Schluss: "Der Legacy 600 ist eine einfache Entscheidung - in jeder Ökonomie. Er bietet die ideale Balance zwischen Kabinenkomfort, Leistung und Kosten. Diese zwei neuen Bestellungen sind eine Bestätigung für den Erfolg des Legacy 600 und die weitere Akzeptanz in diesem für Embraer so wichtigen Markt."

    Embraer hat bereits insgesamt sieben Legacy 600 Jets im Mittleren Osten abgesetzt; einer davon fliegt in Saudi Arabien, zwei in den Vereinigten Arabischen Emiraten und zwei in Kuwait. Gegenwärtig fliegen 71 Legacy 600 Jets in 17 Ländern.

    Der Legacy 600 verbindet den Mittleren Osten mit Asien, Westeuropa mit Südafrika und hat auch kein Problem mit Flughäfen, auf denen Temperaturen 122 Grad F (50 Grad C) erreichen. Ob die Reise nun von Kairo nach London oder nach Bombay geht, von Jeddah nach Antananarivo, von Bahrain nach Kinshasa oder auch nach Bangkok, das Flugzeug wurde für hohe Auslastungen unter extremen Bedingungen konzipiert.

    Informationen zum Legacy 600

    Der Legacy 600 bietet hervorragenden Komfort und Privatsphäre für bis zu 16 Passagiere in drei abgeteilten Sitzbereichen. Zu den Standard-Leistungsmerkmalen im Innenraum zählen Erste Klasse Ledersitze, ein Plüsch-Divan, eine elegante Anrichte und geräumige Tische zum Speisen oder für Meetings. Das Flugzeug verfügt über eine vollständige geräumige Küche für heisse und kalte Speisen, ein Badezimmer mit voller Breite im hinteren Bereich, Aufbewahrungsmöglichkeiten für Kleidung and andere Dinge sowie ein Unterhaltungs-System mit DVD-Spieler und Satelliten-Telekommunikation. Einrichtungen für Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung (HSD) und WiFi erlauben den Kunden im Internet zu browsen, den Zugriff auf ihre E-Mail und die Übertragung von Dateien.

    Der Gepäckstauraum des Legacy 600 fasst 240 Cubic Feet (6,8 Kubikmeter) und ist einer der grössten in der Industrie und verfügt über einen einfachen Zugang während des Flugs, was die Bequemlichkeit für die Passagiere erhöht.

    Der Legacy 600 fliegt mit einer Geschwindigkeit von bis zu Mach 0,80 und bietet eine Reichweite von 3.250 nautischen Meilen (6.019 km) mit acht Passagieren und NBAA IFR Reserven. Diese Reichweite, zusammen mit den vorzüglichen Kapazitäten für Passagiere und Gepäck, ermöglicht es unseren Kunden nonstop von New York nach London, von London oder Genf nach Dubai, von Singapur nach Peking, von Jakarta nach Melbourne und von Singapur nach Peking oder nach Port Moresby zu fliegen und dabei geringere Betriebskosten auf zu wenden, als bei konkurrierenden Flugzeugen ähnlicher Kabinengrösse. Zusätzlich ist der Legacy 600 der grösste zertifizierte Geschäfts-Jet für Flüge zum und vom Londoner City Flughafen; damit kann die Maschine mit acht Passagieren von London City nach Moskau und zurück fliegen.

    Ausgelegt auf einen Durchschnitt von 2.500 Flugstunden pro Jahr, bietet der Legacy 600 niedrige Betriebskosten und über 99 Prozent Einsatz-Verfügbarkeit. Der Super-Midsize Twin-Engine Geschäfts-Jet basiert auf der Plattform der erfolgreichen ERJ 145 Regional-Jet-Familie, die es bisher bereits auf über neun Millionen Flugstunden (akkumuliert) mit mehr als 900 Flugzeugen gebracht hat - und der Stundenzähler dreht sich ständig weiter. Der Preis liegt bei US$ 23,6 Millionen im Rahmen der ökonomischen Bedingungen im Januar 2006 für FAA Zertifizierung; zur Zeit fliegen 71 Legacy 600 in 17 Ländern.

    Auch verfügbar in Shuttle und Shuttle HC Konfigurationen, ist der Legacy darauf ausgelegt, Komfort und Funktionalität zu bieten. Der Legacy Shuttle befördert zwischen 16 und 19 Passagiere mit dem Komfort der Geschäftsklasse. Die Shuttle HC Version verbessert die Besitzer-Produktivität und verfügt über 37 Passagier-Sitze mit einer Ausstattung in vorzüglicher Fluggesellschafts-Qualität. Die Preise für die Shuttle Versionen liegen im Bereich von US$ 17,8 Millionen bis US$ 18,52 Millionen (ökonomischen Bedingungen im Januar 2006 für FAA Zertifizierung).

    Für weitere Informationen siehe: http://www.embraerexecutivejets.com .

    Embraer Bilder-Galerie

    Besuchen Sie die elektronische Bilder-Galerie von Embraer unter www.embraer.com .

    Informationen zu Embraer

    Embraer (NYSE: ERJ) (Bovespa: EMBR3 EMBR4) (Empresa Brasileira de Aeronáutica S.A.) ist der weltweit führende Hersteller von kommerziellen Jets mit bis zu 110 Sitzen, mit 36 Jahren Erfahrung bei der Gestaltung, Entwicklung, Herstellung, Verkauf und der Unterstützung nach der Flugzeug-Anschaffung für die globalen Fluggesellschafts-, Executive-, Verteidigungs- und Regierungs-Märkte. Mit dem Hauptquartier in Sao Jose dos Campos, im Staat Sao Paulo, verfügt das Unternehmen über Büros und Kundendienst-Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Frankreich, Portugal, China und Singapur. Embraer gehört zu den führenden Export-Firmen Brasiliens. Am 31. März 2006 beschäftigte Embraer 17.144 Mitarbeiter und das Auftragsbuch mit den festen Bestellungen führt US$ 10,4 Milliarden für ausstehende Lieferung auf.

    Dieses Dokument kann Vorausschauen, Aussagen und Einschätzungen in Bezug auf Umstände oder Ereignisse enthalten, die noch nicht stattgefunden haben. Solche Projektionen und Einschätzungen basieren hauptsächlich auf aktuellen Erwartungen, Prognosen für zukünftige Ereignisse und finanzielle Tendenzen, welche den Geschäftsgang des Unternehmens beeinflussen können. Solche Einschätzungen unterliegen Risiken, Unsicherheiten und Voraussetzung, zu denen unter Anderem gehören: allgemeine ökonomische, politische und Handels-Bedingungen in Brasilien und in den Märkten, in denen das Unternehmen Geschäfte betreibt; Erwartungen in Bezug auf Industrie-Trends; Investitions-Pläne des Unternehmens; seine Fähigkeit Produkte rechtzeitig zu entwickeln und zu liefern sowie vorhandene und zukünftige behördliche Regulierungen. Die Wörter "glauben", "kann", "ist in der Lage", "wird in der Lage sein", "beabsichtigen", "fortsetzen", "annehmen", "erwarten" und andere ähnliche Ausdrücke sind dazu geeignet, solche Möglichkeiten und Erwartungen zu artikulieren. Das Unternehmen sieht sich nicht verpflichtet, Aktualisierungen oder Berichtigungen zu Einschätzungen auf Grund neuer Informationen, zukünftigen Ereignissen oder anderen Gründen heraus zu geben. Angesichts der inhärenten Risiken und Unsicherheiten können u. U. solche Einschätzungen, Ereignisse und Umstände nicht eintreten oder statt finden. Die tatsächlichen Ergebnisse können deshalb substantiell von den vorher vom Unternehmen veröffentlichten Erwartungen abweichen.

    Website: http://www.embraer.com.br

ots Originaltext: EMBRAER-EMPRESA BRASILEIRA DE AERONAUTICA S.A.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
In Brasilien, Rosana Dias, +55-12-3927-1311 oder Handy,
+55-12-9724-4929 oder Fax, +55-12-3927-2411 oder
rosana.dias@embraer.com.br; oder Nordamerika, Doug Oliver,
+1-954-359-3414 oder +1-954-232-9560 oder Fax, +1-954-359-4755 oder
doliver@embraer.com oder Betsy Talton, +1-954-359-3432 oder
1-954-609-8560 oder btalton@embraer.com; oder Europa, Mittlerer Osten
und Afrika, Stephane Guilbaud, +33-1-14938-4455 oder Handy,
+33-6-67522-8519 oder Fax, +33-1-14938-4456 oder sguilbaud@embraer.fr
oder Catherine Fracchia, +33-1-14938-4530 oder Handy,
+33-6-67523-6903 oder Fax, +33-1-14938-4456 oder
cfracchia@embraer.fr, alle von Embraer



Weitere Meldungen: EMBRAER-EMPRESA BRASILEIRA DE AERONAUTICA S.A.

Das könnte Sie auch interessieren: