Merck Serono

Merck Serono kundigt Grundlagenforschung und klinischer Forschung bei Multipler Sklerose an

    Genf (ots/PRNewswire) - Merck Serono, eine Sparte der Merck KGaA, Darmstadt, Deutschland, hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine strategische Kooperation mit dem Brigham and Women's Hospital in Boston eingeht und damit die Grundlagenforschung und die klinische Forschung auf dem Gebiet der Multiplen Sklerose (MS) voranbringen. Sie zielt darauf ab, neue und innovative Entdeckungen zu machen, die die Behandlungsmethoden dieser Krankheit voranbringen. Die verschiedene Aspekte umfassende Vereinbarung lauft uber einen Zeitraum von bis zu funf Jahren und enthalt die Option, die Allianz nach Ablauf dieser Frist zu verlangern. Uber die finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart.

    "Wir sind ganz besonders stolz, diese wertvolle Zusammenarbeit mit dem renommierten Brigham and Women's Hospital bekannt geben zu konnen", erklarte Dr. Bernhard Kirschbaum, Leiter der Forschung und Entwicklung von Merck Serono. "Als weltweit fuhrendes Unternehmen auf dem Gebiet der neurodegenerativen Erkrankungen engagieren wir uns nachhaltig fur die Forschung in wichtigen Therapiegebieten wie MS, wo es nach wie vor Bedarf an neuen und innovativen Behandlungsformen gibt. Wir hoffen, dass im Rahmen dieser einzigartigen Zusammenarbeit Entdeckungen gemacht werden, die letztendlich Veranderungen bewirken - sowohl fur Arzte in der Klinik als auch fur die Art und Weise, wie MS-Patienten ihre Behandlungsmoglichkeiten angehen."

    Die Zusammenarbeit konzentriert sich auf drei Schlusselgebiete. Ziel ist es, fur jedes Gebiet neue und bessere Moglichkeiten fur die Kontrolle neurodegenerativer Erkrankungen zu finden, auch im Bereich MS:

    - Zuerst geht es darum, eine bereits existierende langfristig angelegte klinische Longitudinalbeurteilung an MS erkrankter Patienten auf Basis der CLIMB-Studie (Comprehensive Longitudinal Investigation of Multiple Sclerosis at Brigham and Women's Hospital) weiter zu vergrossern. Im Rahmen dieser Studie wird jeder Patient uber einen Zeitraum von 10 Jahren untersucht; derzeit umfasst sie 800 Patienten, eine Erweiterung auf 2000 Patienten ist im Gange. Diese Datenbank wird dann ausgewertet werden, um neuartige Aspekte von Krankheitsmerkmalen, Reaktionen auf die Behandlung sowie krankheitsmodifizierende Faktoren zu identifizieren. Die im Rahmen dieser Untersuchungen uber einen langen Zeitraum gewonnenen Daten von MS-Patienten konnten fur die Definition neuer klinischer Endpunkte fur zukunftige intervenierende Studien von Nutzen sein.

    - Zweites Ziel der Zusammenarbeit ist das Identifizieren von Biomarkern, die mit MS in Verbindung stehen. Diese Proben werden analysiert um bereits als Zielpunkte identifizierte Biomarker zu beurteilen, neue Biomarker zu untersuchen und zu validieren, Biomarker mit Ergebnissen aus Klinik und von MRT-Untersuchungen zu korrelieren und das Design einer intervenierenden Proof-of-Concept-Studie zu entwickeln.

    - Drittes Ziel ist das Identifizieren spezifischer Targets auf Zellen des Zentralnervensystems und die Untersuchung ihrer moglichen Auswirkungen auf neurodegenerative Erkrankungen einschliesslich MS. Diese Studien sind wichtig, um besser verstehen zu konnen, welche Moglichkeiten der Neuroprotektion es bei neurodegenerativen Erkrankungen gibt.

    Die Kooperation kann wahrend ihrer Dauer um zusatzliche Projekte erganzt werden. Diese einzigartigen Zusammenarbeit zwischen Merck Serono und dem Brigham and Women's Hospital wird eine beispiellose Kombination speziellen Know-hows schaffen.

    "Die strategische Allianz mit Merck Serono ermoglicht es uns, mit einem fuhrenden biopharmazeutischen Unternehmen zusammenzuarbeiten und soll uns zu einem vertieften Verstandnis der Pathologie neurologischer Erkrankungen wie MS verhelfen", erklarte Dr. Howard Weiner, Direktor des "Partners Multiple Sclerosis Center" und Kodirektor des Zentrums fur Neurologische Erkrankungen am Brigham and Women's Hospital.

    Die Vereinbarung unterstreicht das Engagement von Merck Serono fur Partnerschaften mit fuhrenden akademischen und medizinischen Einrichtungen mit dem Ziel, Forschung im fortgeschrittenen Stadium und fruhe klinische Entwicklung fur MS und andere neurodegenerative Erkrankungen voranzubringen.

    Merck Serono  

    Merck Serono ist die Sparte fur innovative verschreibungspflichtige Medikamente von Merck, einem weltweit tatigen Pharma- und Chemieunternehmen. Merck Serono mit Hauptsitz in Genf, Schweiz, entdeckt, entwickelt, produziert und vermarktet innovative kleine Molekule und Biopharmazeutika, um Patienten mit ungedecktem medizinischem Bedarf zu helfen. In den Vereinigten Staaten und Kanada handelt EMD Serono durch rechtlich selbststandige Tochtergesellschaften.

    Merck Serono verfugt uber fuhrende Marken, die Patienten bei Krebs (Erbitux(R), Cetuximab), Multipler Sklerose (Rebif(R), Interferon beta-1a), Unfruchtbarkeit (Gonal-f(R), Follitropin alfa), endokrinen und metabolischen Erkrankungen (Saizen(R) und Serostim(R), Somatropin; Kuvan(R), Sapropterindihydrochlorid) sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Glucophage(R), Metformin; Concor(R), Bisoprolol; Euthyrox(R), Levothyroxin) zugute kommen. Nicht alle Produkte sind in allen Markten erhaltlich.

    Mit jahrlichen F&E-Investitionen in Hohe von rund 1 Milliarde EUR engagieren wir uns fur den Ausbau unseres Geschafts in Therapiegebieten mit hohem Spezialisierungsgrad wie neurodegenerativen Erkrankungen, Onkologie, Fruchtbarkeit und Endokrinologie, aber auch in neuen Therapiegebieten, die sich potenziell aus unserer Forschung und Entwicklung im Bereich der Autoimmun- und Entzundungserkrankungen ergeben konnen.

    Merck  

    Merck ist ein weltweit tatiges Pharma- und Chemieunternehmen mit Gesamterlosen von 7,6 Mrd. EUR im Jahr 2008, einer Geschichte, die 1668 begann, und einer Zukunft, die annahernd 33.000 Mitarbeiter in 60 Landern gestalten. Innovationen unternehmerisch denkender und handelnder Mitarbeiter charakterisieren den Erfolg. Merck bundelt die operativen Tatigkeiten unter dem Dach der Merck KGaA, an der die Familie Merck mittelbar zu rund 70 Prozent und freie Aktionare zu rund 30 Prozent beteiligt sind. Die einstige US-Tochtergesellschaft Merck & Co. ist seit 1917 ein von der Merck-Gruppe vollstandig unabhangiges Unternehmen.

    Weitere Informationen finden Sie unter http://www.merckserono.com oder http://www.merck.de

ots Originaltext: Merck Serono GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Merck Serono, 9 Chemin des Mines, 1202 Geneva, Switzerland,
MediaRelations: +41-22-414-3600



Weitere Meldungen: Merck Serono

Das könnte Sie auch interessieren: