Winterhilfe Schweiz / Secours suisse d'hiver / Soccorso svizzero d'inverno

Konzentration der Kernkompetenzen - "Schwiizer hälfed Schwiizer" neu bei der Winterhilfe Schweiz

    Zürich (ots) - Die Schweizer Berghilfe hat per 1. Januar 2007 die Winterhilfe Schweiz mit der Geschäftsführung der Stiftung "Schwiizer hälfed Schwiizer" betraut. Damit soll sichergestellt werden, dass die Stiftung von einer thematisch passenden professionellen Organisation betreut wird. Mit dieser Bereinigung konzentrieren sich die beiden ZEWO-anerkannten Hilfswerke verstärkt auf ihre Kernaufgaben und festigen ihre Stellung in ihren jeweiligen Tätigkeitsbereichen.    

    Die 2004 gegründete Stiftung "Schwiizer hälfed Schwiizer" ging aus der bekannten SF1-Sendung "Musigplausch" bzw. "Berghilfe-Musigplausch" und "Fyraabig" hervor. Die Aktion selbst besteht seit über 15 Jahren. Präsidiert wir die Stiftung durch den Berner Nationalrat Simon Schenk; der Stiftungsrat setzt sich zusammen aus eidgenössischen Parlamentarierinnen und Parlamentariern aller Bundesratsparteien, welche ihre Leistungen ehrenamtlich erbringen. Die Stiftung ist gemeinnützig und humanitär und bezweckt die Förderung der Solidarität mit Schweizerinnen und Schweizern, die unverschuldet in eine Notlage geraten sind. Sie gewährt einmalige finanzielle Zuwendungen als Überbrückungshilfen. In jährlich 200 Fällen ermöglicht die Stiftung mit total 300'000 Franken, existenzbedrohende finanzielle Notlagen zu meistern.

    Simon Schenk ist erfreut, in der Winterhilfe Schweiz eine Partnerin gefunden zu haben, die sich seit über 70 Jahren in der Spontanhilfe effizient und mit hoher Sympathie bei der Bevölkerung engagiert. Es sei ideal, wenn ein Hilfswerk, welches sich traditionell der Bekämpfung der Armut hierzulande verschrieben hat, die bisherige Arbeit der Stiftung "Schwiizer hälfed Schwiizer" professionell weiterführe, ist Simon Schenk überzeugt. Die Winterhilfe steht allen Menschen in Not rasch und unbürokratisch zur Seite, sei es mit einmaliger finanzieller Unterstützung, mit Sachleistungen (Einkaufsgutscheine, Kleider, Betten etc.) oder mit der Beratung von Hilfesuchenden. Insgesamt belaufen sich ihre Hilfeleistungen der Winterhilfe auf jährlich 4 Mio. Franken. Sie leistete im vergangenen Jahr bei über 6'300 Gesuchen eine individuelle Unterstützung bei der Bewältigung existenzieller Schwierigkeiten.  

    Spendenkonto: PK 80-208-4 oder online via www.stiftung-shs.ch

ots Originaltext: Winterhilfe Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Andreas Zehnder
Tel.: +41/44/269'40'50
Fax:  +41/44/269'40'55
E-Mail: a.zehnder@winterhilfe.ch

((Benötigen Sie den Text in elektronischer Form? Sie können das
Gewünschte direkt von unserer Homepage www.winterhilfe.ch, Rubrik
"Medienservice" herunterladen oder bei u.stadelmann@winterhilfe.ch
anfordern.))



Weitere Meldungen: Winterhilfe Schweiz / Secours suisse d'hiver / Soccorso svizzero d'inverno

Das könnte Sie auch interessieren: