Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Lohnerhöhung um 2,1% in der Ciba Spezialitätenchemie

Zürich (ots) - Die Personalvertretung und das Unternehmen einigten sich für 2007 auf eine Anhebung der Lohnsumme um 2,1% für individuelle Lohnerhöhungen. Der Incentive wird im Schnitt um 0,8% angehoben. Der Angestelltenverband der Ciba Spezialitätenchemie (CIBAV) und die Angestellten Schweiz zeigen sich mit dem Ergebnis der Lohnverhandlungen, das nach zwei Verhandlungsrunden erzielt wurde, zufrieden. Im Quervergleich liegt das Ergebnis in der oberen Hälfte sämtlicher bis heute bekannter Lohnabschlüsse vergleichbarer Unternehmen. In den Genuss einer Lohnerhöhung kommen 70 bis 75 Prozent der Arbeitnehmenden. Ausgenommen sind Mitarbeitende mit schlechten Leistungen und Mitarbeitende, deren Lohn schon über dem Lohnband der Stufe liegt. Wo eine Anpassung erfolgt, gilt ein Minimum von 0,8% des Basissalärs. Mit der Anhebung des Incentive um durchschnittlich 0,8% ist das vor einigen Jahren definierte Ziel erreicht. Er bewegt sich je nach Funktionsstufe zwischen 8% und 15% des Jahreslohns bei Zielerreichung. Für Rückfragen: Viktor Hegi, Geschäftsführer CIBAV, 076 393 18 44 Der CIBAV ist mit rund 700 Mitgliedern der grösste Angestelltenverband in der Ciba SC. Der CIBAV ist Mitglied der Angestellten Schweiz. Die Angestellten Schweiz sind die stärkste Arbeitnehmerorganisation der Branchen Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM) und Chemie/Pharma. Rund 27 000 Angestellte sind Mitglied. Angestellte Schweiz entstand aus dem Zusammenschluss der beiden Verbände Angestellte Schweiz VSAM (MEM, gegründet 1918) und VSAC (Chemie, gegründet 1993).

Weitere Meldungen: Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: