Asset Control International

Asset Control gibt Verfügbarkeit seiner CDM-Lösungen für das preisgekrönte Betriebssystem Solaris(TM) 10 von Sun bekannt

New York (ots/PRNewswire) - Asset Control, der weltweit führende Anbieter von CDM-Lösungen (zentrales Datenmanagement) für die Finanzindustrie, gab heute bekannt, seine Produkte seien jetzt für das preisgekrönte Betriebssystem Solaris 10 von Sun Microsystems verfügbar, die auf den Servern Sun Fire(TM) x64 (x86, 64-bit) mit AMD Opteron(TM)-Prozessoren betrieben werden. Das Betriebssystem Solaris 10 bietet mehr Sicherheit, Stabilität und Leistung bei geringeren Betriebskosten der Asset Control-Produkte für ein standardisiertes Management der Referenz- und Marktdaten im gesamten Unternehmen. "Solaris 10 ist eines der führenden Betriebssysteme und bietet die Zuverlässigkeit einer Unternehmensplattform zu Rohstoffpreisen", sagte David Hirschfeld, Senior Vice President of Operations bei Asset Control. "Eine Reihe von Finanzinstituten haben bereits ihr Interesse an kosteneffektiven Datenverarbeitungsplattformen geäussert. Unser Ziel bei der Ausweitung auf die x64-Plattform ist es, geringere Betriebskosten und die grösstmögliche Auswahl an Plattformoptionen zu bieten, um den gesamten Lebenszyklus des Datenmanagement zu unterstützen." Anders Harrysson, Präsident der zentral- und nordeuropäischen Niederlassung von Sun Microsystems, sagte: "Bei der Verbindung der Produkte von Asset Control mit dem Betriebssystem Solaris 10 geht es um Leistung, Wert und Auswahl. Dies ist ganz besonders wichtig für Einrichtungen, die zuverlässige und ausbaufähige Plattformen für das Investment-Datenmanagement brauchen, die die verbesserte Leistung der Sun Fire x64 Server nutzen und dabei mit über 650 x86/x64 Plattformen kompatibel sind, die Solaris 10 betreiben, einschliesslich der Plattformen von Dell, HP und IBM." Diese Ankündigung erweitert die langjährige Beziehung zwischen Asset Control und Sun, die im Laufe der Jahre zu vielen gemeinsamen Einsätzen beim Kunden geführt hat. Eine wichtige Basis für die Partnerschaft ist die tiefgehende technische Zusammenarbeit zur Optimierung der Verwendung der Funktionen von Solaris 10 in Verbindung mit Asset Control, wie z.B Dynamic Tracing (DTrace), Predictive Self-Healing und Solaris(TM) Containers. Diese Funktionen sind dafür konzipiert, die Netzsicherheit zu erhöhen, Systemüberwachung und Nutzung zu verbessern und die Server-Ausfallzeiten zu senken. Asset Control Asset Control ist der weltweit führende Anbieter von CDM-Lösungen (zentrales Datenmanagement) für die Finanzindustrie. Asset Control bietet die gesamte Palette an internen oder von Fremdfirmen ausgeführten Lösungen durch das Total Data Management (TDM), eine Mischform des Datenmanagement. Eine Reihe von Entwicklungstools, schlüsselfertigen Softwarelösungen und Outsourcing-Angeboten bieten dem Kunden die Möglichkeit, aus ihren Investmentdaten optimale Effizienz und Kostenkontrolle, ein geringeres Betriebsrisiko sowie mehr Wert zu ziehen. Die Produktfamilie von Asset Control ist eine Variante des robusten und zuverlässigen modularen AC Plus-Framework und bietet unter anderem Datenmanagement-Lösungen für die Bereiche Marktrisiko, Kreditrisiko Dritter, Sicherheit, Recherche und Unternehmensaktivität sowie eine globale Vernetzung und Verwaltung der Daten. Diese Lösungen verwalten sowohl die Daten Dritter als auch hauseigene Systeme. Sie erfassen, überprüfen und normalisieren die Daten und konsolidieren Sie zu einem einzigen, anwenderfreundlichen, bereinigten, zusammengesetzten Datensatz ("Golden Copy"). Zu den Kunden des Unternehmens zählen Abbey National, ABN AMRO, Allied Irish Banks PLC, Barclays Capital, Barclays Global Investors, Bayerische Landesbank, BBVA, Kommerzbank, Convexity Capital Management, IBM (Dresdner Bank), Grupo Santander, Harvard Management Company, HSH Nordbank, HypoVereinsbank, ING, LCH.Clearnet, Robeco Groep, Société Générale, Standard Bank, Standard Chartered, Union Investment und Wachovia Corporation sowie ein äusserst wichtiger Energiekonzern. Asset Control wurde 1991 gegründet und ist ein privates Unternehmen mit Niederlassungen in London, New York und in den Niederlanden. Für weitere Informationen besuchen Sie uns bitte unter www.asset-control.com. ots Originaltext: Asset Control International Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner: Joanne Ferrara, Marketing Communications, Tel: +1-212-445-1076, jferrara@asset-control.com

Das könnte Sie auch interessieren: