Special Libraries Association

SLA gründet neue Abteilung für Competitive Intelligence, um CI-Experten weltweit anzulocken

    Washington (ots/PRNewswire) -

    Die Special Libraries Association (SLA), der internationale Fachverband der Spezialbibliotheken, hat eine neue Abteilung für Competitive Intelligence ins Leben gerufen. Dies ist das 24. Expertennetzwerk innerhalb des Verbandes. Der Vorstand der SLA hatte der neuen Abteilung bereits im letzten Monat bei einer Sitzung im Rahmen der Jahrestagung der SLA in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee zugestimmt.

    SLA-Mitglied Karen Kreizman Reczek (Bureau Veritas, Buffalo, New York, USA) organisierte die Antragsinitiative und drängte den Vorstand des Verbandes dazu, eine Abteilung für "CI" zu gründen. "Ich freue mich riesig über diese neue Abteilung der SLA, da ich mich bereits seit 14 Jahren mit Konkurrenzbeobachtung beschäftige. Viele Mitglieder der SLA praktizieren heute bereits Competitive Intelligence. Als anerkannter Bereich innerhalb der SLA-Gemeinschaft können wir uns nun leichter mit anderen CI-Experten austauschen."

    Competitive Intelligence wird von Unternehmen, Regierungen und gemeinnützigen Organisationen eingesetzt, und verbindet externes Informations- und Wissensmanagement mit Geschäftsstrategien und Analysen. Viele Informationsexperten befassen sich längst nicht mehr nur mit ihren Kernfähigkeiten im Bereich der Informationssammlung und -verwaltung, sondern bieten auch eine Analyse von Daten und Inhalten an, die ihre Organisationen benötigen, um erfolgreich zu sein.

    "Mit einer Mitgliederzahl von 12.000 Informationsexperten weltweit ist SLA in einer ausgezeichneten Position, um schnell in diesen überaus wichtigen Bereich hinein zu wachsen," sagte Janice R. Lachance, Executive Director der SLA. "Experten für Competitive Intelligence stellen ein wesentliches Element unserer Wachstumsstrategie dar. Da macht es einfach Sinn, eine offizielle Gemeinschaft ins Leben zu rufen, in der sie gemeinsam lernen und die unvergleichlichen Netzwerkmöglichkeiten der SLA nutzen können."

    Jerry Miller (Simmons College, Boston, Massachusetts, USA), der den Vorsitz der CI-Abteilung antritt, war begeistert, die Führung einer so wichtigen Einheit des Verbandes übernehmen zu dürfen. "Diese Bewegung ist für das anhaltende Wachstum des Berufsstandes sehr wichtig, da sie die traditionelle Rolle von Informationsexperten mit strategischen Geschäfts- oder Regierungsaspekten vermischt."

    In den sechs Wochen seit ihrer Gründung hat die neue Abteilung bereits 175 Mitglieder gewinnen können.

    Weitere Informationen über die Abteilung Competitive Intelligence der SLA finden Sie unter http://www.sla.org/division/dci/cihome.htm.

    Informationen über SLA

    Die Special Libraries Association (SLA) ist eine gemeinnützige, globale Organisation für innovative Informationsexperten und deren strategische Partner. Zur SLA gehören mehr als 12.000 Mitglieder aus dem Informationssektor in 83 Ländern, darunter Informationsexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Regierung. Die SLA fördert und stärkt ihre Mitarbeiter durch Lern-, Fürsprache- und Netzwerkinitiativen. Die SLA finden Sie im Netz unter

    http://www.sla.org.

    Website: http://www.sla.org/division/dci/cihome.htm

    http://www.sla.org

ots Originaltext: Special Libraries Association
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:
John Crosby von der Special Libraries Association, +1-703-647-4916,
jcrosby@sla.org



Das könnte Sie auch interessieren: