K+S Aktiengesellschaft

EANS-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft
Umsatz und Ergebnis im dritten Quartal deutlich gestiegen
Prognose für das Gesamtjahr angehoben

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 9-Monatsbericht 02.11.2010 Umsatz und operatives Ergebnis (EBIT I) erreichen im dritten Quartal 1.061,2 Mio. EUR (+52% ggü. Vorjahr) bzw. 108,5 Mio. EUR (+1.054% ggü. Vorjahr) / K+S-Quartalszahlen liegen damit erheblich über den Vorjahreswerten und übertreffen die Konsenserwartung zum Teil deutlich / Die bisherige Ergebnisprognose für das Jahr 2010 wird von 550 - 600 Mio. EUR EBIT I der K+S Gruppe auf 630 - 670 Mio. EUR angehoben Der Vorstand der K+S AG hat heute (2. November 2010) den Zwischenabschluss zum 30. September 2010 aufgestellt. Aufgrund der Tatsache, dass die Umsatz- und Ergebniszahlen der K+S Gruppe für das dritte Quartal nicht nur erheblich über den jeweiligen Vorjahreszahlen, sondern insbesondere im Geschäftsbereich Salz auch deutlich über den uns vorliegenden Konsenserwartungen liegen, werden bereits heute wesentliche Eckdaten zum dritten Quartal veröffentlicht: Der Umsatz erreichte 1.061,2 Mio. EUR (Q3/09: 698,1 Mio. EUR), das operative Ergebnis (EBIT I) 108,5 Mio. EUR (Q3/09: 9,4 Mio. EUR) und das bereinigte Ergebnis nach Steuern einschließlich eines nicht zahlungswirksamen, außerplanmäßigen Zinsaufwands für bergbauliche Rückstellungen 40,4 Mio. EUR bzw. 0,21 EUR/Aktie (Q3/09: -2,1 Mio. EUR bzw. -0,01 EUR/Aktie). Die Verfassung der Weltdüngemittelmärkte hat sich seit Jahresbeginn kontinuierlich und deutlich verbessert; die Salzmärkte in Westeuropa sowie Nord- und Südamerika zeigen sich auf hohem Niveau stabil. Für die am 5. August 2010 vom Vorstand aufgestellte Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2010 wurden u.a. - wie üblich - die zu diesem Zeitpunkt international erreichten Düngemittelpreise herangezogen. Seitdem hat sich das Umfeld weiter erholt und das Preisniveau insbesondere bei Kali erhöht, so dass der Vorstand im Rahmen der regelmäßig intern durchgeführten Ergebnishochschätzung nun ein operatives Ergebnis (EBIT I) der K+S Gruppe zwischen 630 - 670 Mio. EUR erwartet (vorher: 550 - 600 Mio. EUR). Den Gesamtüberblick über das 3. Quartal einschließlich eines detaillierten Ausblicks wird die K+S Gruppe im Rahmen ihrer Zwischenberichterstattung wie geplant am 11. November 2010 veröffentlichen. K+S Aktiengesellschaft Kassel, 2. November 2010 Der Vorstand Ende der Ad-hoc-Meldung Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: K+S Aktiengesellschaft Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Christian Herrmann Telefon: +49(0)561-9301-1460 E-Mail: christian.herrmann@k-plus-s.com Branche: Chemie ISIN: DE0007162000 WKN: 716200 Index: DAX, Midcap Market Index, CDAX, Classic All Share, HDAX, Prime All Share Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Berlin / Regulierter Markt Hamburg / Regulierter Markt Stuttgart / Regulierter Markt Düsseldorf / Regulierter Markt Hannover / Regulierter Markt München / Regulierter Markt

Das könnte Sie auch interessieren: