Energiedienst Holding AG

Energiedienst Holding AG (EDH) - 2007 weiterhin erfolgreich in schwierigem Umfeld
Gesamtumsatz gesteigert, EBIT unter Vorjahr, Unternehmensergebnis verbessert

Laufenburg (ots) - Die Energiedienst Holding AG zeigte im Geschäftsjahr 2007 eine erfreuliche wirtschaftliche Entwicklung. Die Gesamtleistung konnte im Vergleich zum Vorjahr (2006: 524 Millionen Euro) auf 586 Millionen Euro verbessert werden. Das Ergebnis vor Ertragssteuern, Zinsen (EBIT) betrug 71 Millionen Euro und lag mit 9 Millionen Euro unter dem Vorjahreswert. Das Unternehmensergebnis stieg im Vergleich zum Vorjahr um 10 Millionen (+ 16,6 %) auf 72 Millionen Euro. Der Verwaltungsrat schlägt der Generalversammlung die Ausschüttung in Form einer Nennwertrückzahlung von 14 CHF, sowie zusätzlich aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums eine weitere Nennwertrückzahlung von 7 CHF und einen Aktiensplitt 1:10 vor. Der Stromabsatz erreichte 6,2 Milliarden Kilowattstunden (kWh) und lag somit 10,7 % über dem Vorjahresabsatz von 5,6 Milliarden kWh. Der Absatz von NaturEnergie, das Premium-Stromprodukt, erzeugt aus reiner Wasserkraft, konnte ausserhalb des eigenen Netzgebietes mehr als verdoppelt werden. Das EBIT wurde durch die vom Regulator um 12 % reduzierten Netznutzungsentgelte (-14 Millionen Euro) sowie einer weiteren Verschärfung des Wettbewerbs beeinträchtigt. Der durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) definierte Pflichtbezug von EEG-Strom verursachte Mehrkosten von 21 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Hier stieg sowohl der Preis als auch die Bezugsquote für das Unternehmen und reduzierte zusätzlich den unternehmerischen Spielraum. Dies führte zu erhöhten Kosten in der Strombeschaffung. Die belastenden Einflüsse konnten dank der Nachhaltigkeit der Massnahmen des Ergebnisverbesserungsprogramms zu einem grossen Teil aufgefangen werden. Die Nettoinvestitionen beliefen sich auf 76 Millionen Euro (Vorjahr: 24 Millionen Euro). 59 Millionen Euro (Vorjahr: 16 Millionen Euro) davon wurden in den Neubau des Wasserkraftwerks in Rheinfelden investiert. Positiv wirkte sich das im Juli 2007 verabschiedete deutsche Unternehmenssteuergesetz aus, welches zu einer einmaligen Auflösung von latenten Steuern im Betrag von 23 Millionen Euro führte. Die Bilanzmedienkonferenz zum Geschäftsjahr 2007 findet am Freitag, 08. Februar 2008, um 10:00 Uhr in Rheinfelden/Baden im Infocenter bei der Baustelle des Wasserkraftwerks Rheinfelden statt. Unternehmensinformation Die Energiedienst-Gruppe beschäftigt über 600 Mitarbeiter, davon sind 34 Auszubildende. Das Unternehmen beliefert in Südbaden und der Schweiz auf einer Fläche von knapp 4.000 Quadratkilometern mehr als 750.000 Menschen mit Strom und energienahen Dienstleistungen. Zu den regionalen und überregionalen Kunden gehören rund 300.000 Privat- und Gewerbekunden, über 2.700 Geschäftskunden und 19 weiterverteilende kommunale Kunden. Rund 6,2 Milliarden Kilowattstunden Strom wurden 2007 verkauft. Zur Unternehmensgruppe der Energiedienst Holding AG (EDH) gehören die Energiedienst AG (ED-AG), die Energiedienst Netze GmbH (EDN) und die Ökostromtochter NaturEnergie AG. Weitere Informationen im Internet: www.energiedienst.de/investor ots Originaltext: EnergieDienst Holding AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Christian Bersier Leiter Finanzen / Investor Relations Basler Str. 44 CH-5080 Laufenburg Tel.: +41 62 / 869-2221 Fax: +41 62 / 869-2200 christian.bersier@energiedienst.ch Thomas Zwigart Leiter Personal und Kommunikation Postfach D-79720 Laufenburg Tel.: +49 7763 / 81-2660 Fax: +49 7763 / 81-2701 thomas.zwigart@energiedienst.de

Das könnte Sie auch interessieren: