Intercell AG

euro adhoc: Intercell AG
Geschäftsberichte
Intercell präsentiert den Geschäftsbericht 2006

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Jahresgeschäftsbericht

27.04.2007

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr präsentiert Intercell heute den Jahresbericht 2006.

Der illustrierte Geschäftsbericht enhält den geprüften Konzernabschluss nach IFRS und fasst neben den erreichten Meilensteinen und zukünftigen Unternehmenszielen auch Intercells wichtige Fortschritte in der Forschung, Produktentwicklung und Partnerschaften zusammen.  Gleichzeitig veröffentlicht die Intercell AG den Einzelabschluss nach österreichischen Rechnungslegungsvorschriften.

Der Geschäftsbericht ist online über www.intercell.com abrufbar. Ein gedrucktes Exemplar kann jederzeit per mail (communications@intercell.com) oder telefonisch (+43-1-20620-0) bei Intercell bestellt werden.

Über Intercell AG: Die Intercell AG ist ein Biotech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von prophylaktischen und therapeutischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem medizinischem Bedarf spezialisiert hat. Intercells Antigen-Identifikationsprogramm (AIP®) ermöglicht die Identifizierung relevanter Impfstoffantigene gegen nahezu alle bakteriellen Infektionen. Diese Antigene dienen als Basis für Intercells eigene Entwicklungsprogramme. Zusätzlich hat Intercell einen innovativen synthetischen Immunizer (Adjuvans - IC31TM) entwickelt, der einen wichtigen Bestandteil von Intercells Impfstofftechnologie bildet. Diese Technologieplattformen werden aber auch in Partnerschaften mit bedeutenden Impfstoffunternehmen wie Novartis, Merck & Co., Inc., sanofi pasteur, Kirin, Wyeth, und dem Statens Serum Institut eingesetzt. Zu den fortgeschrittensten Produktkandidaten der Intercell AG zählt ein prophylaktischer Impfstoff gegen Japanische Enzephalitis, der die zulassungsrelevanten Phase III Studien erfolgreich abgeschlossen hat. Der regulatorische Prozess für das Zulassungsverfahren einer BLA (Biologics License Application) bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA wurde bereits gestartet.  Das breite Produktportfolio enthält einen therapeutischen Impfstoff gegen Hepatitis C (Phase II), einen Pseudomonas Impfstoff (Phase II) und in Partnerschaft entwickelte Impfstoffe gegen Tuberkulose (Phase I) und S.aureus (Phase I) sowie weitere präklinische Produktkandidaten. Intercell notiert an der Wiener Börse unter dem Symbol "ICLL" Nähere Informationen finden Sie unter: www.intercell.com

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 27.04.2007 08:13:24
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Intercell AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Intercell AG
Mag. Katharina Wieser
Head of Corporate Communications
Tel. +43 1 20620-303
kwieser@intercell.com

Branche: Biotechnologie
ISIN:      AT0000612601
WKN:        A0D8HW
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel