Kindernothilfe e.V.

Dritter Platz für Kindernothilfe beim Transparenz-Preis
PricewaterhouseCoopers analysierte 50 größte Spendenorganisationen

    Duisburg/Berlin (ots) - Die Kindernothilfe hat beim Transparenz-Preis von PriceWaterhouseCoopers (PwC) den dritten Platz erreicht. Prof. Dr. h.c. Dieter Stolte, ehemaliger Intendant des ZDF, stellte das Hilfswerk vor und lobte die Arbeit: "Der Finanzbericht zählt zu den Besten und die inhaltliche Darstellung der Arbeit der Kindernothilfe ist überdurchschnittlich."

    Die PricewaterhouseCoopers AG ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaften. Die 2005 erstmalig vergebene Auszeichnung belohnt die informative und qualitativ hoch¬wertige Berichterstattung von Spendenorganisationen hinsichtlich ihrer Ziele, ihrer Projekte und ihrer Mittelverwendung. PwC hatte die Jahresberichte der 50 größten deutschen karitativ und humanitär tätigen Organisationen analysiert, die das Spendensiegel des DZI tragen.

    Zu der Jury gehörten in diesem Jahr:     Prof. Dr. Manfred Erhardt, Generalsekretär i.R. des     Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft,     Prof. Dr. Lothar Schruff, Georg-August-Universität Göttingen,     Lehrstuhl für Rechnungslegung und Prüfung     Prof. Dr. h.c. Dieter Stolte, ehemaliger Intendant des ZDF     Hans Wagener, Sprecher des Vorstands der PricewaterhouseCoopers AG     WPG

    "Wir freuen uns sehr über die positive Platzierung", erklärte Dr. Jürgen Thiesbonenkamp, Vorstandsvorsitzender der Kindernothilfe. "Die Auszeichnung ist ein großer Vertrauensbeweis. Der Dank dafür gilt vor allem den Spenderinnen und Spendern sowie den Patinnen und Paten. Sie unterstützen die Kindernothilfe tagtäglich und sind dadurch Ansporn für uns, weiterhin transparent zu arbeiten."

    1959 gegründet, unterstützt die Kindernothilfe heute über 268.000 Kinder in 27 Ländern weltweit. 2005 hatte sie Einnahmen in Höhe von 70,9 Millionen Euro. 65,3 Millionen Euro davon waren Spenden. 1992 wurde der Kindernothilfe als erster deutscher Organisation das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen in Berlin (DZI) verliehen.

    Weitere Informationen auch unter www.pwc.de

ots Originaltext: Kindernothilfe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


Kontakt:
Tanja Wiese, stellv. Pressesprecherin
Tel.:  +49 (203) 7789 150
Mobil: +49 (178) 880 8013
E-Mail: Tanja.Wiese@knh.de



Weitere Meldungen: Kindernothilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: