Gasverbund Mittelland AG

Eine frisch publizierte repräsentative Marktumfrage in der Deutschschweiz zeigt: Erd- und Biogasfahrzeuge sind die bekanntesten Fahrzeugalternativen

    Zürich (ots) - Erdgas und Biogas bieten als sofort verfügbare Treibstoffalternativen zu Benzin und Diesel gute Eigenschaften, um die lokale Luftqualität deutlich zu verbessern und die negativen Effekte auf den globalen Klimawandel zu vermindern. Um ein Bild über das aktuelle Wissen und die Akzeptanz von Erdgas- und Biogasfahrzeugen zu erhalten, hat "Novatlantis - Nachhaltigkeit im ETH-Bereich" eine repräsentative Marktumfrage durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Umfrage sind nun als Bericht publiziert worden. Gemäss Umfrage sind Erdgas- und Biogasfahrzeuge die bekanntesten Fahrzeugalternativen, vor Hybrid- und Elektrofahrzeugen. Die Umweltvorteile sowie die gleichwertige Sicherheit sind einer überwiegenden Mehrheit bekannt. Den tieferen Preis von Erdgastreibstoff im Vergleich zu Benzin oder Diesel kennt etwa die Hälfte.

    Der Bericht mit den wichtigsten Ergebnissen und Schlussfolgerungen kann auf den Websites von GVM (www.gvm-ag.ch) und Novatlantis (www.novatlantis.ch) abgerufen werden.

    Erdgas- und Biogasfahrzeuge sind die bekanntesten, verfügbaren Fahrzeugalternativen.

    Das Wissen über nachhaltige Mobilität ist bei der Mehrheit der Bevölkerung gross: Laut Umfrage kennen zwei Drittel der Deutschschweizer Bevölkerung alternative Antriebsformen. Die bekanntesten Fahrzeugalternativen sind Erdgas- und Biogasfahrzeuge, die von einem Drittel der Befragten genannt wurden, gefolgt von Hybridfahrzeugen mit 29 Prozent und Elektromobilen mit 25 Prozent. Wasserstofffahrzeuge wurden von nur 4.5 Prozent genannt. Bei der ausdrücklichen Frage nach Erdgasfahrzeugen gaben 87 Prozent aller Befragten an, schon einmal ein Erdgasfahrzeug gesehen zu haben. Förderbeiträge und Steuererleichterungen für umweltschonende Fahrzeuge hält die Mehrheit mit 88 Prozent für sinnvoll.

    Die Mehrheit der Befragten kennt die Umweltvorteile von Erd- und Biogas.

    Die Umweltvorteile von Erdgastreibstoff im Vergleich zu Benzin oder Diesel sind gemäss Umfrage in der Bevölkerung mehrheitlich bekannt: 85 Prozent der Befragten, die ihre Meinung zum Thema Umweltfreundlichkeit äusserten, schätzten Erdgas diesbezüglich besser oder viel besser als Benzin. 12 Prozent schätzten Erdgas gleich wie Benzin ein und nur 3 Prozent stufen Erdgas schlechter oder viel schlechter ein.

    Die Sicherheit von Erd- und Biogas wird als unproblematisch eingeschätzt.

    Erdgastreibstoff ist genau so sicher wie Benzin. Wie die Umfrage ergab, ist dies der Mehrheit der Konsumentinnen und Konsumenten bekannt. Von den Befragten, die zu diesem Thema ihre Meinung äusserten, beurteilten 24 Prozent Erdgas in Bezug auf die Sicherheit als besser oder viel besser wie Benzin und 21 Prozent als schlechter oder viel schlechter. Mit 55 Prozent beurteilte rund die Hälfte Erdgastreibstoff und Benzin als gleich sicher.

    Die wirtschaftlichen Vorteile von Erdgas als Treibstoff sind der Hälfte der Befragten bekannt.

    Erdgastreibstoff ist an der Zapfsäule in der Deutschschweiz im Durchschnitt bis zu 30 Prozent billiger als Benzin. Zum Umfragezeitpunkt kostete die einem Liter Benzin entsprechende Menge Erdgas in der Deutschschweiz im Durchschnitt CHF 1.10. 52 Prozent der Befragten schätzte den wirtschaftlich vorteilhaften Preis von Erdgas ungefähr richtig auf CHF 1.00 oder CHF 1.30 pro Literäquivalent. 13 Prozent schätzte Erdgas gleich teuer wie Benzin ein und 35 Prozent sogar teurer.

    Biogas- und Erdgasbusse sind die bevorzugte Variante im zukünftigen öffentlichen Verkehr.

    Erd- und Biogas kann uneingeschränkt als Treibstoff für Busse im öffentlichen Verkehr verwendet werden. In der Umfrage wurde gefragt, welche Art von Bussen nach dem Jahr 2015 im öffentlichen Verkehr eingesetzt werden sollten. 30 Prozent der Befragten bevorzugt Biogasbusse deutlich vor Erdgasbussen, die von rund 21 Prozent genannt wurden. Im kompakten Mittelfeld liegen Hybrid-, Wasserstoff- und Trolleybusse mit je rund 15 Prozent. Dieselbusse sind mit 5 Prozent der Nennungen eindeutig am wenigsten erwünscht.

    Erd- und Biogas sind realistische umweltfreundliche Treibstoffalternativen.

    Mittlerweile sind verschiedene alternative Antriebsformen im Automobilmarkt verfügbar. Als praxiserprobte, sofort verfügbare Treibstoffalternative zu Benzin und Diesel bietet Erdgas gute Eigenschaften, um die lokale Luftqualität deutlich zu verbessern und die negativen Effekte auf den globalen Klimawandel zu vermindern: Im Vergleich zu Benzin weisen Antriebe mit Erdgas einen bis zu 25 Prozent geringeren CO2-Ausstoss bei gleichzeitig sehr tiefen Schadstoff- und Feinstaubemissionen auf. Ausserdem kann erneuerbares und klimafreundliches Biogas, das aus Biomasse wie Grüngut, Klärschlamm oder Schlachtabfällen erzeugt wird, ohne Einschränkungen in Erdgasfahrzeugen eingesetzt werden.

    Hintergrund zur repräsentativen Marktumfrage.

    Für die repräsentative Umfrage zu Erdgas- und Biogasfahrzeugen sind 1004 Personen aus der Deutschschweiz im Alter von 18-74 Jahren im November 2006 durch Demoscope telephonisch befragt worden. Die Umfrage ist teilweise an eine ähnliche Umfrage von 2004 angelehnt, die damals ebenfalls von Novatlantis und GVM publiziert wurde. Gewisse Fragen sind bei beiden Umfragen identisch und ermöglichen einen direkten Vergleich. Der Aufbau des Fragenkatalogs und die Auswertung ist vom Paul Scherrer Institut (PSI) in Zusammenarbeit mit sustainserv und den Auftraggebern durchgeführt worden.

    Das Projekt "Erlebnisraum Mobilität in der Pilotregion Basel" ist 2004 gestartet worden, um das Potenzial zum Umweltschutz in der Mobilität durch Erdgas und Biogas als Treibstoff  zu fördern und in der Bevölkerung bekannt zu machen. In diesem Projekt arbeitet "Novatlantis - Nachhaltigkeit im ETH-Bereich" mit dem Gasverbund Mittelland (GVM), den Industriellen Werken Basel (IWB), sowie beiden Basler Halbkantonen und dem Bundesamt für Energie (BfE) zusammen.

ots Originaltext: Gasverbund Mitteland AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Stephan Lienin
sustainserv GmbH
Gartenstrasse 25
CH-8003 Zürich
Tel.: +41/43/322'10'10



Weitere Meldungen: Gasverbund Mittelland AG

Das könnte Sie auch interessieren: