FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Comenius-Preis geht an Gewaltpräventions-Projekt

    Brugg/Solothurn (ots) - Die Aargauische Kreisschule am Maiengrün (Dottikon-Hägglingen) erhält für ihr Gewaltpräventionsprojekt "Schläck Bode!" den erstmals vergebenen Comenius-Preis für Bildungsinnovation der Pädagogischen Hochschule FHNW. Das Projekt basiert auf einem Dokumentarfilm zum Thema Jugendgewalt, der unter theaterpädagogischer Leitung mit betroffenen Jugendlichen aus der Oberstufe realisiert wurde und ungeschminkte Einblicke in deren Befindlichkeit gibt.

    Mit dem Comenius-Preis für Bildungsinnovation würdigt die Pädagogische Hochschule FHNW hervorragende Projekte aus der Bildungspraxis. Den Preis erhalten können Schulen, Weiterbildungseinrichtungen, einzelne innovative Gruppen von Lehrpersonen oder auch eine einzelne Lehrperson. Das Preisgeld von CHF 10'000.- muss für die Weiterentwicklung der ausgezeichneten Projekte eingesetzt werden.

    Die Verleihung hat am 4. März, im Rahmen der Hochschulkonferenz der Pädagogischen Hochschule FHNW im Landhaus Solothurn stattgefunden.

    Kontinuierliche Präventionsarbeit

    Projekte zur Gewaltprävention haben an der Kreisschule am Maiengrün Tradition. Nun erhält diese für ihre Arbeiten und Initiativen den Comenius-Preis 2008 der Pädagogischen Hochschule FHNW.

    Das jüngste Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Regisseur und Theaterpädagogen Franz Dängeli. Er begleitete einen Theaterworkshop der in einen Dokumentarfilm mündete. Die Schauspielerinnen und Schauspieler sind Schülerinnen und Schüler der Kreisschule. In ihren Rollen waren sie als Täter, Opfer oder Bedrohte unmittelbar vom Phänomen Jugendgewalt betroffen.

    Schläck Bode!

    Der Film eröffnet bewegende Einblicke in die Befindlichkeit der Jugendlichen sowie in ihre immer wieder von Gewalt geprägte Alltagsrealität. Er zeigt spannende Spielszenen und emotional nahegehende sowie erhellende Interviews mit den Jugendlichen. In der vorbehaltlosen, eingehenden und offenen Auseinandersetzung werden Auswege und Perspektiven spür- und sichtbar.

    Einsatz im Schulunterricht

    Mit dem Beitrag aus dem Comenius-Preis will die Kreisschule das Gewaltpräventionsprojekt weiterentwickeln und zusammen mit pädagogischen Expertinnen und Experten den Dokumentarfilm zu einer lehrmittelgestützten Unterrichtsreihe ergänzen. Das Departement BKS des Kantons Aargau stellt allen aargauischen Schulen eine Kopie des Films auf DVD zu.

    Weitere Auskünfte:

    Ab Dienstag, 4. März 2008, 18 Uhr, sind ein Film-Clip, Bilder zum Film sowie die Laudatio online verfügbar unter:

    www.fhnw.ch/ph/medien-und-oeffentlichkeit/comenius ; ;

ots Originaltext: Fachhochschule Nordwestschweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
José Santos
Leiter Marketing & Kommunikation
Pädagogische Hochschule FHNW
Tel:      +41/56/462'49'55
E-Mail: kommunikation.ph@fhnw.ch



Weitere Meldungen: FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Das könnte Sie auch interessieren: