VISANA

Kids gegen Kilos - Preisverleihung Wettbewerb "Durch dick und dünn" der Stiftung Visana Plus

    Bern (ots) - Heute fand in Emmenbrücke die Preisverleihung zum Projektwettbewerb "Durch dick und dünn" der Stiftung Visana Plus statt. Kinder und Jugendliche haben sich im Rahmen des Wettbewerbs aktiv und nachhaltig mit dem Thema Ernährung und Bewegung auseinander gesetzt.

    Die Krankenversicherung Visana engagiert sich über ihre Stiftung Visana Plus in der Gesundheitsförderung und Prävention. Sie hat den Projektwettbewerb "Durch dick und dünn" 2006 zum dritten Mal durchgeführt. Er wurde dieses Jahr für Schulklassen und Jugendorganisationen aus den Kantonen Uri, Schwyz, Ob- und Nidwalden, Luzern, Schaffhausen, Zug, Thurgau, den beiden Appenzell, Glarus und Graubünden ausgeschrieben. Hauptziel von "Durch dick und dünn" waren sicht- und messbare Verhaltensänderungen in Bezug auf die Ernährung bei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern sowie ihrem persönlichen Umfeld.

    Eine Jury mit Vertretern aus Pädagogik, Ernährung, Kommunikation und des Stiftungsrates Visana Plus hat die über 30 eingereichten Arbeiten bewertet. Im Beisein von Schülern, Lehrern, Eltern, Medienvertretern und dem Präsidenten des Stiftungsrates, Albrecht Rychen, wurden die sechs besten Projekte anlässlich einer Feier im Gersag-Zentrum in Emmenbrücke prämiert. Die Gewinner erhielten zu Gunsten der Klassenkasse Barchecks im Wert von 500 bis 8 000 Franken.

    Der Showblock bewies eindrücklich, was Bewegung und richtige Ernährung bewirken können. Unter der Leitung von Mitgliedern der DJ BoBo Dance Factory studierten die rund 130 Gewinnerinnen und Gewinner fürs Publikum einen Tanzauftritt ein.

    Das Thema Ernährung und Bewegung war in den beteiligten Klassen über mehrere Monate präsent und im Schulalltag eingebaut - lustvoll und ohne Drohfinger. Die Problemstellung falscher Ernährung bei Jugendlichen ist berechtigt. Jedes dritte Kind im Alter von 6 bis 12 Jahren ist übergewichtig. Die Häufigkeit von Fettleibigkeit hat sich in 10 Jahren fast verdoppelt, Bewegungsmangel und Essstörungen nehmen zu, was eine Hypothek für das spätere Erwachsenenleben bedeuten kann. Der Projektwettbewerb für Jugendliche der Stiftung Visana Plus versteht sich als aktiver Beitrag zur Verhinderung von möglichen belastenden Spätfolgen, die sich aus einseitigen Ernährungsgewohnheiten und Bewegungsarmut für die Betroffenen und für die Gesellschaft ergeben können.

    Die Rangliste der prämierten Klassen:

1. Rang: Unterstufe Oberheinzenberg, Flerden GR (Siegercheck von CHF     8000.--)

2. Rang: Primarschule Frauenfeld TG, Schulhaus Schollenholz, Klassen     2a + 2b  (Check von CHF 3000.--)

3. Rang: Primarschule Christophorus Ibach SZ, Klasse 4a (Check von     CHF 2000.--)

4. Rang: Primarschule Rickenbach SZ, Schulhaus Mythen (Check von CHF     1000.--)

5. Rang: Kleinklasse Sirnach TG, Schulhaus Silberweide (Check von CHF     500.--)

6. Rang: Primarschule und Kindergarten Gelfingen LU, Schulhaus     Gelfingen/Sulz (Check von CHF 500.--)

    Diese Medienmitteilung, die Laudatio des Präsidenten, Presserohstoff und Bilder der Preisverleihung sind ab 11 Uhr unter: www.visana.ch abrufbar.

ots Originaltext: visana-Gruppe
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Grazia Siliberti
Medienverantwortliche Visana-Gruppe
Tel.: +41/31/357'91'02
E-Mail: grazia.siliberti@visana.ch

ab 15. Juni zusätzlich:
Christoph Engel
Geschäftsführer der Stiftung Visana Plus
Tel.: +41/31/357'90'78
E-Mail: christoph.engel@visana.ch



Weitere Meldungen: VISANA

Das könnte Sie auch interessieren: