SYNA

Vertragspartnerschaft zwischen der Gewerkschaft Syna und Migros: Verantwortung um verbindliche Arbeitsbedingungen steht im Vordergrund!

    Zürich (ots) - Syna, die drittgrösste Gewerkschaft der Schweiz, wird neue Vertragspartnerin der Migros im Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) 2003-2006. Syna setzt alles daran, dass die Interessen der Migros-Angestellten gegenüber der Arbeitgeberin umfassend und nach ganzheitlichen Kriterien wahrgenommen werden. Dieses Bestreben ist umso wichtiger, nachdem der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) die Vertragspartnerschaft mit der Gewerkschaft Verkauf, Handel, Transport, Lebensmittel (VHTL) und dem Schweizerischen Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband (SBKPV) gekündigt hat.

    Die Gewerkschaft Syna, mit ihrem grossen Know-How als Allbranchengewerkschaft und ihrer reichen Erfahrung im Umgang mit Arbeitnehmervertretungen, nimmt damit ihre Verantwortung gegenüber den Arbeitnehmenden wahr. Migros und Syna standen seit Juni 2001 in Verhandlungen, die nun erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Das gegenseitige Vertrauen ist aufgebaut. Von daher war die Vertragspartnerschaft längst überfällig.

    Syna ist mit 67'000 Mitgliedern die drittgrösste Gewerkschaft der Schweiz und hat sich in der Vergangenheit als zuverlässige Vertragsgewerkschaft bewährt. Die Allbranchengewerkschaft bietet gesamtschweizerisch in 25 regionalen Beratungs- und Betreuungszentren ein umfassendes Dienstleistungsangebot für ihre Mitglieder an. Als Gewerkschaft der Zukunft verfügt sie über beste Kontakte zu Arbeitgebenden, Verbänden und Organisationen in Politik und Wirtschaft.

ots Originaltext: Syna
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Max Haas, Präsident Syna
Mobile:  +41-(0)79-646'90'62
E-Mail: max.haas@syna.ch



Weitere Meldungen: SYNA

Das könnte Sie auch interessieren: