Staatskanzlei Luzern

"zappen, switchen, mixen": 15. Luzerner Schultheatertage vom 10. bis 13. Juni 2003 im boa kulturzenturm luzern

    Luzern (ots) - Schulklassen und Freizeitgruppen aus der Zentralschweiz zeigen einander und einem interessierten Publikum ihre Theaterarbeiten.

    Die Schulklassen entwickeln ihre Arbeiten assoziativ rund um die Wörter "zappen, switchen, mixen". Dazu hat jede Klasse ein Objekt auszuwählen, welches im Theaterstück so oft auftaucht, wie Schülerinnen und Schüler auf der Bühne agieren. Und zu guter Letzt gestalten die Klassen ihre Stücke mit einer zusätzlichen Spielform (Schattenspiel, Puppenspiel, Video ...), welche als dramaturgisches Mittel dient, um verschiedene Ebenen unterscheidbar zu machen.

    Diese Vorgaben sollen die Schulklassen und ihre SpielleiterInnen herausfordern und dazu animieren, mit den gewählten Theatermitteln bewusst zu arbeiten. Das ermutigt, ausgetretene Pfade zu verlassen und Neuland zu entdecken. Diesen Prozess begleiten erfahrene Theaterpädagoginnen und -pädagogen.

    Damit schaffen die 15. Schultheatertage Raum für vielfältiges und experimentelles Theater. Sechs Schulklassen haben sich auf das Abenteuer eingelassen.

    Entstanden sind Stücke, in denen Fragen nach dem Woher und Wohin verarbeitet werden, da wird auf der Zeitachse von der Gegenwart in die Vergangenheit und zurück in die Zukunft geswitcht.

    Das Zappen durch TV-Programme bekommt eine neue Dimension, indem die Kinder die Programme zu beeinflussen suchen und eine Interaktion behaupten, die es in der Realität so gar nicht gibt.

    Eine 2. Primarklasse denkt bei mixen an den Mixer, welcher in Mutters Küche steht und plötzlich alles Mögliche mixen kann und dadurch Neues schafft und die Welt verwandelt und verändert.

    5. JUTZ Junges Theater Zentralschweiz vom 12. bis 14. Juni 2003

    Bereits ab Donnerstagabend und vor allem am Samstag findet unter dem Dach der Luzerner Schultheatertage und unter der Leitung des Regionalverbandes Zentralschweizer Volkstheater RZV zum 5. Mal das JUTZ statt: Das Theatertreffen der Kinder und Jugendlichen, die in ihrer Freizeit Theater spielen. Zu sehen sind Arbeiten, welche während des Jahres und nicht im Zusammenhang mit dem Thema "zappen, switchen, mixen" entstanden sind. Für Spannung dürfte die Theatershow "Luzern sucht die Bühnenstars" sorgen. In zwei Vorrunden werden die Finalisten ermittelt, welche am Samstag den Sieg untereinander ausmachen.

    Für Schulklassen, die mit dem Gedanken spielen, sich selber an eine Theaterproduktion heranzuwagen, ist ein Besuch der Schultheatertage zu empfehlen.

    Lehrer und Lehrerinnen, die einen praktischen Einblick in die Theaterarbeit im Schulalltag gewinnen wollen, melden sich für den Workshop "zappen switchen mixen im Schulalltag" an.

    Das ausführliche Programm in gedruckter Form kann bei der fsb-Kontaktstelle Theater 041 228 69 22 angefordert werden. Über www. fsb-luzern.ch kann das Programm als Word-Datei heruntergeladen werden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
fsb-Kontaktstelle Theater
Tel. +41/41/228'69'22
Internet: http.//www.fsb-luzern.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: