Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Einladung zu einem Point de presse 17.3.2009, 13 Uhr

    Bern (ots) - Alarmierende Konjunkturprognosen

    Jetzt braucht es schnelle Taten statt Worte

    Die alarmierenden Prognosen über die Entwicklung der Konjunktur folgen sich Schlag auf Schlag. Nach der Nationalbank muss jetzt auch das Seco seine Voraussagen über die Konjunkturentwicklung nach unten korrigieren.

    Letzte Woche hat der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) am Krisengipfel der Sozialpartner mit Bundesrätin Doris Leuthard konkrete und kurzfristig realisierbare Massnahmen zur Stützung der Konjunktur vorgeschlagen. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Arbeitslosenversicherung, die mit ihren Leistungen die Kaufkraft stützt. Die Vorschläge des SGB sind von Bundesrätin Leuthard und der Verwaltung zur Prüfung entgegengenommen worden.

    An einem Point de Presse möchte der SGB seine Vorschläge einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen. Wir laden deshalb die Medienschaffenden zu diesem Anlass ein, der am

    Dienstag, 17. März 2009 um 13.00 Uhr im Konferenzsaal des Medienzentrums des Bundes

    stattfinden wird.

    Am Point de Presse werden Ihnen Auskunft geben können:

    - Nationalrat Paul Rechsteiner, Präsident SGB

    - Andreas Rieger, Vizepräsident SGB und Präsident Unia

    - Daniel Lampart, Chefökonom SGB

    Mit freundlichen Grüssen

    SCHWEIZERISCHER GEWERKSCHAFTSBUND

    Pietro Cavadini

    Leiter Abteilung Information und Kampagnen

Kontakt:
Pietro Cavadini, Leiter Abteilung Information und Kampagnen
Tel.: 079/353 01 56



Weitere Meldungen: Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB

Das könnte Sie auch interessieren: