Manta Reisen

Manta Reisen unterstützt Project A.W.A.R.E. von PADI Europe

Der Schutz von Meeresschildkröten und Haien, zwei aktuelle Kampagnen von Project A.W.A.R.E.

Die Unterwasserwelt schützen

Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs

    Zürich (ots) - Manta Reisen unterstützt ab kommendem November Project A.W.A.R.E. von PADI Europe zum Schutz der Unterwasserwelt mit zehn Franken pro Buchung: die Hälfte übernimmt der Gast, die andere Manta. Damit spannen zwei Unternehmen zusammen, die beide führend sind auf ihrem Gebiet: Manta Reisen als Reiseveranstalter für Tauchreisen in der Schweiz und PADI als grösster Tauchverband .

    "Die Unterwasserwelt braucht unseren Schutz!" Wer könnte das besser wissen als Amy Stierli, Direktorin von Manta Reisen. Die Nummer 1 für Tauchreisen und die Malediven auf dem Schweizer Reisemarkt unterstützt deshalb ab 1. November 2001 Project A.W.A.R.E. (Aquatic World Awareness, Responsability und Education) von PADI Europe. Von jeder Buchung aus den Katalogen "Malediven/Sri Lanka", "Indischer Ozean" und "Tauchen Weltweit" fliessen zehn Franken in dieses weltweite Umweltschutz-Engagement: die Hälfte übernimmt der Gast, die andere Manta.

    "Wir haben uns bewusst für den grössten, auf Tauchreisen spezialisierten Anbieter entschieden", begründet Béatrice Schafroth, Verantwortliche für das Projekt A.W.A.R.E. bei PADI Europe, die Tatsache, dass diese Partnerschaft in der Schweiz exklusiv mit Manta Reisen eingegangen wurde.

    Eine sechsstellige Summe?

    Amy Stierli betont: "Wir sind stolz darauf, einen Beitrag zum Erfolg dieser Non-Profit-Organisation zu leisten, die vom weltweit grössten Tauchverband getragen wird. Denn wir stehen voll und ganz hinter deren Anliegen: dem Schutz der Unterwasserwelt und der Förderung der Verantwortung jedes Einzelnen dem fragilen Ökosystem gegenüber." Manta Reisen hofft denn auch, dass jährlich eine sechstellige Summe zusammenkommt. Stierli: "Auf www.projectaware.org können die Aktivitäten ab 1. Januar 2002 mitverfolgt und die von uns überwiesenen Gelder eingesehen werden."

    Weltweites Engagement

    1995 gründete PADI Europe die Stiftung Project A.W.A.R.E. Wie die Abkürzung (Aquatic World Awareness, Responsability und Education) bereits erklärt, ist es das zentrale Anliegen der Non-Profit-Organisation, die Unterwasserwelt zu schützen und zu erhalten, Verantwortung zu übernehmen und die Menschen auszubilden, sich entsprechend zu verhalten. Béatrice Schafroth: "Diese Mission wird von allen PADI Members (vom Divemaster bis zum Course Director) in unserer Schulung effektiv vermittelt. Damit geben wir den Schülern wichtige Hinweise und Anweisungen für eine positive Umwelterziehung und fördern das Verständnis für ökologische Zusammenhänge."

    Umfangreicher Leistungsausweis

    Während den vergangenen sechs Jahren hat sich Project A.W.A.R.E. weltweit engagiert. So zum Beispiel mit den beiden Kampagnen gegen die Ausrottung der Meeresschildkröten und der Haifische, der Kreation von Riff-Formen zur Lancierung künstlicher Riffe, den Bojenprojekten in Spanien und Ägypten sowie dem "World Clean-Up Day", an dem jährlich Tausende von freiwilligen Tauchern Gewässer und Strände säubern.

    Zahlreiche dieser Aktivitäten waren wegweisend, wurden weltweit beachtet und haben beispielhaften Charakter: So hat die maledivische Regierung unter anderem dank der Project A.W.A.R.E.-Kampagne "Protect the Sharks" das Jagen der Haifische in neun Atollen verboten.

ots Originaltext: Manta Reisen
obs Originalbild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Manta Reisen, Zürich, Amy Stierli,
Tel. +41 1 268 24 24, E-Mail: amy.stierli@manta.ch

Project A.W.A.R.E., Hettlingen, Béatrice Schafroth,
Tel. +41 52 304 14 14, E-Mail: aware@padi.ch



Weitere Meldungen: Manta Reisen

Das könnte Sie auch interessieren: