Beta Systems Software AG

Die METRO Group Information Technology setzt auf die Output-Management-Lösung der Beta Systems Software AG

    Berlin (ots) -

    - Ein Single-Point-of-Control durch zentrales
        Output-Management-System mit Beta 93 UX
    - Verteilung von jährlich bis zu einer Milliarde Seiten
        PDF-Reports an über 2.000 Drucker in Deutschland, Osteuropa und
        Russland

    Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS), Anbieter von hochwertigen Software-Produkten und -Lösungen für sicheres und effizientes Dokumenten-Management, gewinnt die METRO Group Information Technology (MGI) als Neukunden für den Einsatz ihrer Output-Management-Lösung Beta 93 UX. Als weltweiter Informatikdienstleister für alle Gesellschaften der METRO Group ist die MGI unter anderem verantwortlich für die Verteilung von Reports, Statistiken und Warenbestandslisten an die Drucker in den Verkaufsstellen - vorwiegend in Deutschland, Osteuropa und Russland. Ab sofort setzt die MGI hierfür die Output-Management-Lösung Beta 93 UX von Beta Systems ein. Für jeden Markt werden jährlich ca. 580.000 Seiten verteilt. Dies entspricht ungefähr 1 Milliarde Seiten in der Endausbaustufe. Die wesentlichen Vorteile der Beta Systems-Lösung liegt für die MGI im Single-Point-of-Control, den Beta 93 UX durch sein zentrales Output-Management-System und seine zentrale Ablage gewährleistet sowie in der sicheren IP-Print-Übertragung. Die einzelnen Verkaufsstellen erhalten so die geschäftsrelevanten Reports deutlich sicherer und transparenter.

    Beta 93 UX schafft sicheres Verteilersystem

    Als Informatikdienstleister für die METRO Group betreut und berät die MGI Vertriebslinien wie Real, Metro Cash & Carry und Galeria Kaufhof. Bisher setzte die MGI ein dezentrales System zur Ablage der Reports, Statistiken und Warenbestandslisten der einzelnen Märkte im In- und Ausland ein. Die Dokumente wurden auf dem Fileserver im jeweiligen Land archiviert. Die Verteilung der Oracle PDF-Reports mit täglich 10 bis 2.000 Seiten erfolgte nachts per LPD- (Line Printer Daemon) und FTP-Übertragung (File Transfer Protocol) an die einzelnen Drucker. Damit konnte eine sichere und einfache Online-Verteilung nicht vollständig garantiert werden.

    Durch den Einsatz der Output-Management-Lösung von Beta Systems entstand jetzt ein zentrales Output Management Systems mit einem Single-Point-of-Control, das die Verteilung von 2.000 Reports von bis zu vier Millionen Seiten pro Tag ermöglicht. Zur Verteilung werden die Oracle PDF-Reports in PCL-Dokumente (Printer Command Language) umgewandelt und über IP-Print an über 2.000 Drucker versendet. Bei Störungen im lokalen Drucksystem verfügt der Administrator im jeweiligen Land über die Möglichkeit, via Web den Status abzurufen und gegebenenfalls selbst einen erneuten Druckvorgang auszulösen (Self-Service).    

    Die Vorteile der neuen Output Management Lösung im Überblick

    Das mit Beta 93 UX aufgebaute Output Management System auf Basis der AIX-Plattform ermöglicht eine vollständige Transparenz im Verteilungsprozess durch die Rückmeldung der Drucker und das zentrale Reporting. Dadurch ist es möglich, künftig weitere Prozessoptimierungen an den richtigen Stellen in den Prozessabläufen der MGI vorzunehmen. Das System ist leicht zu implementieren, da in den bestehenden Dokumenten keine Änderungen vorgenommen werden müssen. Die automatisierte Verteilung der Oracle PDF-Reports über IP-Print ist zudem einfach, sicher und leistungsfähig und gewährleistet eine Statusrückmeldung der Drucker (Quality-of-Service).

    "Wir freuen uns, die MGI zu unseren Kunden zu zählen. Ihre Entscheidung für die Beta Systems belegt erneut die Leistungsfähigkeit unserer zukunftsgerichteten Output-Management-Lösung, deren Einsatz sich gerade auch bei international angelegten Projekten als effizient und vorteilhaft für den Kunden erweist", kommentiert Kamyar Niroumand, Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG.

    Ende der Mitteilung

    Beta Systems Software AG, Berlin, Deutschland Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS) entwickelt hochwertige Software-Produkte und -Lösungen für sichere und effiziente Verarbeitung großer Datenmengen und gehört zu den führenden mittelständischen, unabhängigen, europäischen Software-Lösungsanbietern in ihrem Marktsegment. Die Software-Produkte und -Lösungen unterstützen Kunden bei der Automatisierung, Absicherung und Nachvollziehbarkeit ihrer Geschäftsprozesse in den drei Kernbereichen Dokumenten-Management (Geschäftsbereich Enterprise Content Management), Benutzer-Management (Geschäftsbereich Identity Management) und Informations-Management in Rechenzentren (Geschäftsbereich Data Center Infrastructure).

    Das Unternehmen ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter, überwiegend in den Kompetenzzentren Berlin (Unternehmenszentrale), Köln, Augsburg und Calgary. Darüber hinaus ist Beta Systems international mit 17 eigenen Tochtergesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Zu den weltweit mehr als 1.300 Kunden mit über 3.000 laufenden Installationen zählen Großunternehmen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Industrie, Handel, Logistik und IT-Dienstleistungen in Deutschland, Europa und den USA. Weitere Informationen sind unter www.betasystems.de zu finden.


ots Originaltext: Beta Systems Software AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


Unternehmenskontakt:
Beta Systems Software AG
Arne Baßler
Tel.: +49 (0)30 726 118-170
Fax: +49 (0)30 726 118-881
E-Mail: arne.bassler@betasystems.com

Agenturkontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Alexandra Osmani, Alexandra Janetzko
Tel.: +49 (0)89 99 38 87-0
Fax: +49 (0)89 930 24 45
E-Mail: alexandra_osmani@hbi.de, alexandra_janetzko@hbi.de



Weitere Meldungen: Beta Systems Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: