Verein Zürcher Museen

Die Sukkulenten-Sammlung Zürich ist "Museum des Monats Mai 07"

Blütenwunder Zukunftsperspektiven

    Zürich (ots) - Die Sukkulenten-Sammlung zählt wie der botanische Garten, die Stadtgärtnerei oder das Naturzentrum Sihlwald zu den über 50 im Verein Zürcher Museen zusammengeschlossenen Häusern. Mit der Wahl zum "Museum des Monats" ehrt der Verein Zürcher Museen die Sukkulenten-Sammlung zu ihrem 75-jährigen Bestehen als eine in ihrer Art einmalige Institution. Dass diese Ehrung auf den Monat Mai fällt, ist umso sinnfälliger, als zu dieser Zeit der grösste Teil der Kakteen in voller Blüte steht.  

    Mit rund 7000 verschiedenen Pflanzenarten aus über 60 botanischen Familien zeigt die Sammlung eine enorme Biodiversität auf  Diese faszinierende Vielfalt auf kleinstem Raum führt der Öffentlichkeit den Wert globaler Artenvielfalt vor Augen und macht ihr gleichzeitig bewusst, wie stark gefährdet dieser natürliche Reichtum durch menschliche Aktivitäten ist. Zudem zeichnet sich die Institution durch eine aktive Mitwirkung bei Arterhaltungsprogrammen aus.

    Bis Ende September 2007 zeigt die Sammlung eine Sonderschau zu ihrer 75-jährigen Geschichte. Diese war geprägt von politisch und wirtschaftlich schwierigen Zeiten, der Ausdauer der ersten beiden Sammlungsleiter und meist kleinen aber kontinuierlichen baulichen und botanischen Erweiterungen. Aus einer kleinen, schwergewichtig auf die Kakteen ausgerichteten Sammlung entwickelte sich so eine umfassende Sammlung von sukkulenten Pflanzen aus dem gesamten Pflanzenreich. Das Schwergewicht verschob sich dabei allmählich zu Gunsten der oft weniger beachteten anderen Sukkulenten. Heute ist eine Vielzahl der Sukkulenten in  einem Schaubereich zu sehen, wo sie in Beeten ausgepflanzt sind.

    Allen Anstrengungen zum Trotz konnten die Veränderungen nach den sechziger Jahren mit der gesellschaftlichen Entwicklung nicht mehr Schritt halten. An museale Einrichtungen werden heute hohe Ansprüche gestellt. So fehlen unter anderem Empfangsräumlichkeiten, Restaurations- und Cateringangebote, moderne Multifunktionsräume, rollstuhlgängige Toilettenanlagen, Pflanzenlandschaften mit dreidimensionalen Einblicksmöglichkeiten und Erholungsnischen. Die technischen Einrichtungen sind teilweise veraltet. Aus diesem Grunde wird die Stadt Zürich ihrer Bevölkerung einen Plan zur Neugestaltung der Sukkulenten-Sammlung unterbreiten, der bis 2014 realisiert werden soll. "Wir sind überzeugt, damit einen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität in unserer Stadt leisten zu können", meint Sammlungsleiter Thomas Bolliger.  Dank Spenden und Pflanzenpatenschaften von Mitgliedern des Fördervereins der Sukkulenten-Sammlung Zürich wurde der Aussenraum im Eingangsbereich unlängst mit einer subtropischen Flora gestaltet. Und im Steingarten wurden weitere sehenswerte Pflanzungen und eine attraktive Umrahmung eingerichtet.

    Die Sukkulenten-Sammlung ist 364 Tage im Jahr geöffnet. Geschlossen ist sie jeweils nur an der Streetparade im August. Öffnungszeiten: 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

ots Originaltext: Verein Zürcher Museum
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Yves Schumacher
VZM
Tel.: +41/44/991'14'14

Bildmaterial und Rückfragen an Sukkulenten-Sammlung
Tel.: +41/43/344'34'80



Weitere Meldungen: Verein Zürcher Museen

Das könnte Sie auch interessieren: