Fraport AG

Juni-Verkehrszahlen am Frankfurter Flughafen: Weiter deutliches Passagier- und Frachtwachstum - Erstes Halbjahr 2004 bringt Fraport-Konzern kräftige Verkehrssteigerungen

    Frankfurt/Main (ots) - Die Juni-Verkehrszahlen am Frankfurter Flughafen (FRA) weisen wie in den Vormonaten deutliche Wachstumsraten aus. So wurden in diesem Monat rund 4,5 Millionen Passagiere gezählt, 5,1 Prozent mehr als im Juni 2003. Besonders der Interkontinental-Verkehr nach Asien, Nordafrika und Nordamerika verzeichnete zweistellige Wachstumsraten. Im europäischen Reiseverkehr profitierten besonders Portugalflüge von der Fussball-Europameisterschaft, während klassische Urlaubsreiseländer wie Spanien oder Türkei nur leichte Zuwächse notierten. Für diese Reiseziele erwartet die Fraport AG im Juli mit Beginn der Sommerferien in Hessen und den meisten anderen Bundesländern wieder ein deutlich steigendes Passagieraufkommen.

    Im ersten Halbjahr 2004 nutzten mit insgesamt über 24,3 Millionen Fluggästen 8,2 Prozent mehr den Frankfurter Flughafen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

    Deutlich positiv entwickelte sich auch das Luftfrachtaufkommen am Frankfurter Flughafen. 143'265 Tonnen wurden hier im Juni umgeschlagen, ein Plus von 15,8 Prozent im Vergleich zum Juni 2003 und somit die bisher höchste Zuwachsrate in diesem Jahr. Deutlich zulegen konnte zum Beispiel der Frachtverkehr nach Fernost und Nordamerika, ausserdem verzeichneten die Routen von und nach Südamerika starke Zuwächse. Von Januar bis Juni wurden in Frankfurt 834.877 Tonnen Fracht umgeschlagen, ein Plus von 11,7 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2003.

    Das Luftpost-Aufkommen in Frankfurt ging im Juni um 3,2 Prozent auf 8'916 Tonnen zurück. Im ersten Halbjahr 2004 wurden in FRA 58'030 Tonnen Luftpost registriert, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Minus von 7,2 Prozent. Grund für den Rückgang ist das stetige Ausdünnen des Nachtpoststerns.

    Im Juni wurden 40.489 Starts und Landungen am Frankfurter Flughafen gezählt, 6,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Höchststartgewichte stiegen aufgrund des Einsatzes grösserer Flugzeuge um 11 Prozent auf über 2,3 Millionen Tonnen. Im ersten Halbjahr wurden in FRA 232.148 Starts und Landungen registriert, 2,9 Prozent mehr als von Januar bis Juni 2003. Die Höchststartgewichte stiegen sogar um 5,6 Prozent auf rund 13,1 Millionen Tonnen an.

    Die Flughäfen des Fraport-Konzerns zählten insgesamt im Juni mit rund sieben Millionen sogar zehn Prozent mehr Passagiere als im Juni 2003. Frankfurt-Hahn verzeichnete mit 247.720 Fluggästen ein Plus von 16,7 Prozent. Der Airport Antalya lag mit rund 1,4 Millionen Reisenden sogar 29,6 Prozent über dem Vorjahreswert. Hannover steigerte sich um 3,7 Prozent auf 443.559 und Lima um 13 Prozent auf 403.758 Passagiere. Saarbrücken zählte im Juni 49.370 Fluggäste, ein Plus von 2,8 Prozent. Insgesamt zählte der Fraport-Konzern im ersten Halbjahr 2004 rund 34,9 Millionen Fluggäste, ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2003.

    Der Cargoumschlag belief sich im Juni im Fraport-Konzern auf 178'657 Tonnen, 14,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Von Januar bis Juni stiegen die Cargomengen um 11,3 Prozent auf 1'043'710 Tonnen. Insgesamt verbuchten die Konzern-Flughäfen im Juni 65'992 Starts und Landungen, 6,4 Prozent mehr als im Juni 2003. Im ersten Halbjahr 2004 stieg die Zahl der Starts und Landungen um 4,6 Prozent auf 358'637.

Verkehrszahlen im Juni 2004 am Flughafen Frankfurt

                    Juni          Veränderung 2    Jan. - Juni      Veränderung 2
                    2004          Juni 04/              2004                Jan. - Juni
                                      Juni 03                                      04/03

Passagiere1  4.466.374      5,1 %              24.307.199              8,2 %

Luftfracht1
in Tonnen        143.265        15,8 %                 834.877            11,7 %

Luftpost
in Tonnen        8.916          -3,2 %                  58.030              -7,2%

Flug-
bewegungen 3  40.489          6,2 %                 232.148              2,9 %

Höchststart-
gewichte 3
(MTOW) in
Tonnen            2.311.973    11,0 %            13.064.036              5,6 %

Pünktlichkeit
Anteil
pünktlicher
Ankünfte
und Abflüge
in Prozent         79,6                                      78,1

1 Gesamtverkehr (an + ab + Transit; inkl. General Aviation) 2 Veränderungen zum Vorjahr 3 ohne Militärflüge

Verkehrszahlen des Fraport-Konzerns im Juni 2004

          Passagiere1  Ver-         Cargo (t)  Ver-        Bewegungen  Ver-
              abs.          änderung  abs.         änderung  abs.          änderung
                                in %         (Fracht &  in %                            in %
                                                Luftpost)

Frankfurt 4.465.308      5,1         149.761    14,1         40.489        6,2

Antalya2  1.409.146    29,6            n.a.      n.a.          8.145      27,4

Frankfurt-
Hahn3          247.720    16,7          15.923    28,0          2.708      -9,4

Hannover      443.559      3,7            1.387    18,6          7.682        1,3

Lima            403.758    13,0          11.580      2,6          5.669        1,3

Saarbrücken  49.370      2,8                  6    50,0          1.299      -4,3

Konzern      7.018.861  10,0         178.657    14,4         65.992        6,4

1 Passagiere (Gewerblicher Verkehr an+ab+Transit) 2 Internationale Passagiere und Bewegungen 3 Frankfurt-Hahn: Fracht inkl. Trucking


ots Originaltext: Fraport AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Fraport AG
Unternehmenskommunikation
Pressestelle (UKM-PS)
Tel. +49/69/690-70555
Fax  +49/69/690-55071
60547 Frankfurt am Main



Weitere Meldungen: Fraport AG

Das könnte Sie auch interessieren: