AVM GmbH

AVM setzt Linux-Engagement fort

AVM-Treiber für Linux Kernel 2.6 erstmals separat erhältlich - in SUSE Linux 9.1 bereits integriert

    - CAPI4Linux Treiber für zahlreiche AVM-Produkte in SUSE Linux 9.1
        integriert
    - Separate Treiber für andere Distributionen jetzt ebenfalls
        erhältlich

    Berlin (ots) - AVM stellt ab sofort CAPI4Linux Treiber für Kernel 2.6 für zahlreiche DSL- und ISDN-Controller zum kostenlosen Download bereit. Bei SUSE 9.1 werden Treiber für die meisten AVM DSL- und ISDN Controller bereits mitgeliefert. Für die Nutzer anderer Distributionen stellt AVM sukzessive separate CAPI4Linux Treiber-Pakete für Kernel 2.6 zur Verfügung, die wie gewohnt selbst übersetzt werden können.

    Mit SUSE 9.1 ist jetzt erstmals eine grosse Distribution im Handel erhältlich, deren Treiberarchitektur vollständig auf den betriebs- systemübergreifenden Standard CAPI 2.0 umgestellt wurde. Somit wird die direkte Nutzung von ISDN-Leistungsmerkmalen durch entsprechende Applikationen unter Linux ermöglicht. Das bisherige HiSAX- Treibermodell wurde damit abgelöst.

    Ab sofort sind für die Nutzer anderer Distributionen separate CAPI4Linux Treiber-Pakete für folgende AVM-Produkte erhältlich:

    - FRITZ!Card PCI     - FRITZ!Card USB     - FRITZ!X USB     - FRITZ!Card DSL

    Die neue AVM FRITZ!Box lässt sich unabhängig von der Distribution ohne AVM-Treiber problemlos unter Kernel 2.6 als DSL-Modem oder DSL-Router einsetzen. Treiber-Pakete für alle anderen AVM-Controller, für die bereits in der Vergangenheit CAPI4Linux-Treiber verfügbar waren, folgen voraussichtlich im Laufe des 2. Quartals.

    Weitere Informationen zum Einsatz der neuen Treiber stehen auf dem AVM-Portal für Linux-Anwender unter http://www.avm.de/linux bereit.

    Über AVM

    AVM-Entwicklungen ermöglichen einen schnellen Internetzugang sowie die komfortable Nutzung des PCs als Kommunikationszentrale. Für den kabellosen Einsatz von ISDN und DSL setzt der Berliner Kommunikationsspezialist auf die Funktechnologie Bluetooth. Neben den professionellen Anwendungen sind insbesondere die Produkte der FRITZ!-Familie sehr erfolgreich. Im Geschäftsjahr 2003 erzielte AVM mit 460 Mitarbeitern einen Umsatz von 150 Mio. Euro.

ots Originaltext: AVM Computersysteme Vertriebs GmbH
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Urban Bastert
Leiter Presse/Öffentlichkeitsarbeit
AVM GmbH
Alt-Moabit 95
10559 Berlin
Tel.         +49/30/39976-214
Fax:         +49/30/39976-640
E-Mail:    u.bastert@avm.de
Internet: http://www.avm.de



Weitere Meldungen: AVM GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: