Swiss Marketing SMC/CMS

Braucht unser Land Visionen?

Schweizerischer Marketing Tag 2002 mit dem Thema „Die Kraft der Vision"

    Olten (ots) -  Am 10. Januar 2002 findet der 5. Schweizerische Marketing Tag mit der Verleihung der Marketing Trophy 2002 in Freiburg statt. Das Thema wird „Die Kraft der Vision" sein. Die Konferenz bietet dazu interessante Referenten: Paola Ghillani von der Max Havelaar-Stiftung, Johannes Matyassy, Direktor von Präsenz Schweiz und Robert Salmon, Vize-Präsident der L'OREAL-Gruppe. Die EinfĂĽhrung ins Thema wird der ZĂĽrcher Nationalrat Walter Bosshard machen.     Paola Ghillani - Max Havelaar hat eine Vision

    Seit 1999 ist sie Direktorin der Max Havelaar-Stiftung mit Sitz in Basel, und hat bereits eine Karriere in Marketing und Unternehmensstrategie in diversen multinationalen Unternehmen hinter sich. Das Davoser Forum zählt Paola Ghillani zu den "100 Global Leaders for Tomorrow 2000", einer Auswahl von jungen WirtschaftsfĂĽhrern unter 40 Jahren, die ihr wirtschaftliches, soziales und ökologisches Engagement bewiesen haben. In diesem Jahr hat sie den Vorsitz des Verwaltungsrats der FLO (Fairtrade Labelling Organisation), der internationalen Vereinigung gerechter Marken, ĂĽbernommen.     Johannes Matyassy - Das Image der Schweiz braucht auch Visionen

    Der 43-jährige Freisinnige und Diplomat ist vollamtlich als GeschäftsfĂĽhrer von Präsenz Schweiz tätig und verfĂĽgt ĂĽber ein Jahresbudget von rund zwölf Millionen Franken. Präsidiert wird die Organisation bisher von Paul Reutlinger und ab nächstem Jahr von Ruth Grossenbacher. Johannes Matyassy ist in Bern aufgewachsen und trat nach seinem Volkswirtschaftsstudium ins damalige Bundesamt fĂĽr Aussenwirtschaft (BAWI) ein. Nach verschiedenen Stationen als Wirtschaftsdiplomat, unter anderem an der Schweizer Botschaft in Argentinien und als Stabschef der Schweizer Gatt-Delegation bei der Uruguay-Runde, wurde er 1995 persönlicher Mitarbeiter von Bundesrat Delamuraz. National bekannt wurde er als Generalsekretär der FDP (1997 bis 2000).     Robert Salmon - "Das bin ich mir wert" als ganz persönliche Vision

    Als Chemie-Ingenieur und MBA des INSEAD stand er während 27 Jahren an der Spitze der operativen FĂĽhrung der L'OREAL-Gruppe, bevor er als Vizepräsident der Gruppe fĂĽr Zukunftsforschung und Strategie verantwortlich zeichnete. Heute ist er insbesondere im französischen Sprachraum als Autor mehrerer Bestseller bekannt, der weltweit als Referent auftritt. Sein Karriereweg, seine Schriften und Vorträge machten aus ihm einen  echten "pragmatischen Visionär" der Wirtschaftswelt.

    Walter Bosshard - Politik mit Visionen

    Seine Jugend verbrachte er bereits an den Ufern des ZĂĽrichsees und nach seinem Rechtsstudium arbeitete er fĂĽr verschiedene Organisationen. Ab 1979 war er fĂĽr insgesamt vier Jahre Generalsekretär der FDP des Kantons ZĂĽrich. 1982 wurde er in den Gemeinderat von Horgen - einer Gemeinde mit 17'000 Einwohnern und gut 600 Angestellten gewählt. Seit 1984 ist er Stadtpräsident, kam 1991 in den ZĂĽrcher Kantonsrat, war von 1992 bis 1995 Präsident der FDP des Kantons ZĂĽrich und wurde 1996 in den Nationalrat gewählt.

    Der Schweizer Marketing Tag und die Verleihung der Trophys

    Der Schweizer Marketing Tag bildet den Rahmen fĂĽr die Verleihung der Marketing Trophys. Der Schweizerische Marketing Club (SMC) zeichnet mit der Marketing Trophy Unternehmen aus, die mit ihren Marketingaktivitäten Kundennutzen schaffen, zum Erfolg der Firma beitragen und dabei die Interessen der Ă–ffentlichkeit berĂĽcksichtigen. Die Marketing Trophy wird in drei Kategorien verliehen. Die Kategorie 1 umfasst Unternehmen mit 1 - 49 Mitarbeitenden; in der Kategorie 2 treten Firmen mit 50 - 299 Angestellten an und Unternehmen mit 300 und mehr Beschäftigten sind in der Kategorie 3 eingeteilt. Die nächsten Trophys werden am 10. Januar 2002 im Rahmen der Marketing-Gala im Forum Fribourg vergeben.

    Der Schweizerische Marketing Club SMC

    Der SMC ist eine Vereinigung von Fach- und FĂĽhrungskräften mit mehr als 2'600 Mitgliedern. Er ist das etablierte Forum fĂĽr Marketingleute. Und er baut auf den hohen Wissens- und Erfahrungsstand seiner Mitglieder, fördert konsequent den aktiven Erfahrungsaustausch und schafft so die Plattform fĂĽr das berufliche Fortkommen. Der SMC bietet zudem die besten Voraussetzungen fĂĽr eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung im Marketing, damit die geplanten Karriereziele mit Erfolg in die Tat umgesetzt werden können.

ots Originaltext: Marketing Trophy 2002
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie ĂĽber den
Kommunikationsverantwortlichen der Marketing Trophy und Gala:
Markus Reck, Reck MCC, Impasse du Castel 20, case postale, 1707
Fribourg, Tel. +41 26 481 46 88, Fax +41 26 481 46 89,
Mail: reck-mcc@gmx.net, und im Internet auf www.marketing-trophy.ch.

Fotos der Referenten finden Sie unter „Presse" auf
www.marketing-trophy.ch



Weitere Meldungen: Swiss Marketing SMC/CMS

Das könnte Sie auch interessieren: