Staatskanzlei Luzern

Warum Kinder öfter krank werden und warum eine Operation

Luzern (ots) - Am Freitag, 9 . November, werden ab 16.30 Uhr für einmal nicht angehende oder bestandene Ärztinnen und Ärzte die Schulbank im Grossen Hörsaal des Kantonsspitals Luzern drücken, sondern Schülerinnen und Schüler aus der 3. bis 6. Klasse. Im Rahmen der Kinderuni Luzern erwarten sie Vorlesungen zu den Themen "Warum werden Kinder öfters krank?" und "Warum tut eine Operation nicht weh? - Was passiert bei der Narkose?". Unterrichtet werden die Jungen und Mädchen wie im richtigen Medizinierleben durch zwei Professoren: Professor Dr. Gregor Schubiger, Chefarzt des Kinderspitals, geht in seiner Vorlesung den Fragen nach, warum gewisse Krankheiten ansteckend sind. Er erläutert auch, wie der Körper reagiert, wenn er sich mit Krankheitserregern wie Viren und Bakterien auseinandersetzen muss und warum man "Kinderkrankheiten" nur einmal, Schnupfen, Husten und Halsweh aber immer wieder bekommt. Professor Dr. Christoph Konrad, Chefarzt des Instituts für Anästhesie des Kantonsspitals Luzern, erklärt in seinem Referat die Behandlung vor der Operation, die dazu führt, dass die Patienten schlafen, absolut ruhig und bewegungslos sind und von allem rund um sich herum nichts merken. Auch hier gibt es spannende Antworten auf Fragen wie: Was ist das für ein Schlaf, der alle Schmerzen vergessen lässt? Was kann man während einer Operation tun, um allfällige Schmerzen zu verhindern? Wie bleibt der Körper total ruhig und schlaff, damit der Arzt genau operieren kann? Zum besseren Verständnis des Themas sind auch kleine Experimente vorgesehen - sie bleiben aber bis zum Freitag noch geheim. Wir würden uns freuen, Sie bei uns im Kantonsspital Luzern zu begrüssen und laden Sie herzlich ein zur Kinderuni am Freitag, 9. November, 16.30 Uhr im grossen Hörsaal des Kantonsspitals Luzern ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Prof. Dr. Gregor Schubiger Tel.: +41/41/205'31'51 Prof. Dr. Christoph Konrad Tel.: +41/41/205'49'01 Othmar Bertolosi, PR und Kommunikation Tel.: +41/41/205'42'88

Das könnte Sie auch interessieren: