Staatskanzlei Luzern

Universität und PHZ: Baugesuch eingereicht

    Luzern (ots) - Das kantonale Amt für Hochbauten und Immobilien hat bei der Stadt Luzern das Baugesuch für die Errichtung der Universität und der Pädagogischen Hochschule im Postbetriebsgebäude am Bahnhof Luzern eingereicht. Die Architekten haben sowohl mit den künftigen Nutzern als auch mit der Bauherrschaft das Projekt präzisiert und bereinigt. Alle notwendigen Vorabklärungen mit den zuständigen Behörden sind abgeschlossen (Verkehr, Erschliessung, Parking, Brandschutz etc.).

    Da im vergangenen April die Aufträge an die Fachplaner (Bauingenieur, Elektroingenieur sowie weitere Spezialisten) vergeben werden konnten, ist es nun möglich, den detaillierten Terminplan für den Umbau zu erarbeiten. Um den maximalen Bundesbeitrag nicht zu gefährden, muss nach den neuen Subventionsvorgaben des Bundes mit den Bauarbeiten zwingend noch in diesem Jahr begonnen werden.

    Die Postbetriebe werden das Gebäude vertragsgemäss per Ende September 2008 räumen und die betrieblichen Anlagen rückbauen. Ab diesem Zeitpunkt können die Bauarbeiten dann vollumfänglich aufgenommen werden. Bis dahin sind weite Teile des Gebäudes noch in Betrieb, was die Aufnahme von Bauarbeiten nur in wenigen, vorbestimmten Geschossebereichen (z.B. 2.UG) möglich macht.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kantonsbaumeister Urs Mahlstein, Tel. +41/41/228'50'54



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: