Staatskanzlei Luzern

Fahrzeugwechsel per Post erledigen

    Luzern (ots) - Formular ausfüllen, Fahrzeugpapiere per Post an das Strasssenverkehrsamt zustellen und die Kontrollschilder ans neue Fahrzeug umhängen - so einfach ist der Fahrzeugwechsel.

    Was im Kanton Luzern seit Jahren gängige Praxis ist, wird ab dem 1. März in der ganzen Schweiz möglich sein: Der Fahrzeugwechsel auf dem Postweg. Der Bundesrat hat dafür die bisher fehlenden Rechtsgrundlagen geschaffen. Als Nachweis für die Postaufgabe der Fahrzeugpapiere hat die Halterin oder der Halter neu ein amtliches Formular auszufüllen. Dieses berechtigt bis zur Zustellung des neuen Fahrzeugausweises für Fahrten in der Schweiz. Die Schilder dürfen ab Postaufgabe der Fahrzeug- und Versicherungspapiere umgehängt werden. Das Strassenverkehrsamt stellt den Fahrzeugausweis dem Kunden innert wenigen Tagen mit A-Post zu.

    Die Bedingungen im Einzelnen

    Sofern die nachstehenden Bedingungen erfüllt sind, können Fahrzeughalterinnen und -halter ein amtlich geprüftes Fahrzeug vor der Erteilung des Fahrzeugausweises verwenden.

    - Das Fahrzeug muss die Kontrollschilder jenes Fahrzeugs tragen,
        welches ausser Verkehr gesetzt werden soll.

    - Die erforderlichen Fahrzeug- und Versicherungspapiere zur        
        Einlösung des Fahrzeugs wurden dem Strassenverkehrsamt im
        Original gemeinsam mit einer Kopie des Formulars "vorläufige
        Verkehrsberechtigung" zugestellt.

    - Das Original des Formulars ist im Fahrzeug mitzuführen.

    Die Verwendung des neuen Fahrzeugs unterliegt folgenden Beschränkungen:

    - Die vorläufige Verkehrsberechtigung gilt nur für Fahrten in der
        Schweiz.

    - Anstelle eines leichten Fahrzeuges (z.B. Personenwagen) darf
        nicht ein schweres Fahrzeug (z.B. Lastwagen) vorläufig in
        Verkehr gesetzt werden.

    - Die vorläufige Verkehrsberechtigung gilt während maximal 30    
        Tagen ab Gültigkeit des Versicherungsnachweises.

    - Für Fahrzeuge, die provisorisch immatrikuliert sind oder mit
        Tagesausweis verwendet werden, ist die vorläufige
        Verkehrsberechtigung nicht gestattet.

    Detaillierte Informationen sind unter www.stva-lu.ch enthalten. Dort kann auch das Formular ausgedruckt werden. Weitere Auskünfte erteilt die Fahrzeugzulassung (+41/41/318'18'11).

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Kurt Kaelin
Amtschef
Tel. +41/41/318'19'92

Kurt Eicher
Bereichsleiter Fahrzeugzulassung
Tel. +41/41/318'18'31



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: