Good News Productions AG

Good News von Evenescence

Hoffnungsträger aus Little Rock

    Zürich (ots) - Als "Dahinschwinden" könnte man den etwas aussergewöhnlichen Bandnamen Evanescence übersetzen. Doch kaum hat man die ersten Töne dieser aufstrebenden Gruppe aus Little Rock, Arkansas, gehört, hat die Musik gar nichts mit Verschwinden oder Verdampfen zu tun. "Fallen", das Debütalbum der Gothrock-Truppe Evanescence, besticht durch eine unheimliche Wucht, die aus den Texten und Melodien sofort herauszuspüren ist. Am Montag, 13. Oktober 2003 spielen die Amerikaner im Hallenstadion Zürich. Zum ersten Mal darf das Schweizer Publikum in den Genuss dieser hervorragenden Truppe kommen.

    Liebe und Verzweiflung sind nahe beieinander

    "Wir sind definitiv eine Rockgruppe", sagt die erst 20-jährig gewordene Sängerin Amy Lee über die stilistische Zuteilung ihrer seit ein paar Monaten zu Weltruhm gekommenen Gothrock-Gruppe Evanescence. "Aber wir haben einen speziellen Dreh in unserer Musik gefunden, der episch, dramatisch und dunkel ist." Ihre engelhafte Stimme gepaart mit den Songs, die sie zusammen mit ihrem Gitarristen und musikalischen Seelenfreund Ben Moody schreibt, hat den Nerv der Zeit getroffen. Die beiden lernten sich Ende der Neunzigerjahre in einem Ferienlager kennen, und als Amy Klavier spielte, war Ben so begeistert, dass er sie gleich fragte, ob sie mit ihm eine Band gründen wollte. Die musikalischen Vorbilder waren dieselben (Björk, Tori Amos, Type O Negative, Nine Inch Nails) und die Songs liessen sich aus diesem Grund noch einfacher schreiben. Die erste Single "Bring Me To Life", die Amy mit dem Gastsänger Paul McCoy von 12 Stones einsang, ist Beweis genug dafür, dass diese Band eine grosse Zukunft vor sich hat. Der Song, der auch hierzulande ununterbrochen Airplay findet, handelt davon, etwas oder jemanden zu entdecken, wobei ein Gefühl entsteht, das noch nie dagewesen ist. "Man findet plötzlich heraus, dass es eine Welt gibt, die viel grösser ist als die sichere Blase, in der man sich normalerweise aufhält", erklärt Ben Moody. Andere Lieder wie das hymnische "Tourniquet" oder das unheimliche "Haunted" sind weitere Perlen aus dem Erstlingswerk von Evanescence. Letzterer Song ist laut Moody "die beste Definition, wie wir eigentlich klingen wollen." Die Hauptmessage, die in ihren dunklen Songs vermittelt wird, liegt meistens solchen Themen zugrunde, die mit Liebe und Verzweiflung zu tun haben. Die Gruppe weist aber darauf hin, dass die Botschaft immer positiv gemeint ist. "Es geht uns darum, den Leuten zu zeigen, dass sie mit schlechten Gefühlen oder schmerzhaften Erfahrungen nicht alleine sind." So Amy Lee, die in erster Linie für die Texte verantwortlich zeichnet. "Das ist das Leben und es ist auch menschlich so. Die Leute sollen wissen, dass sie damit nicht alleine sind, und dass wir das alles genauso durchmachen." Und dass sie voll und ganz hinter ihren Songs stehen, fasst Gitarrist Moody wie folgt zusammen: "Wir sind absolut ehrlich mit dem, was wir machen. Es gibt so viele vorfabrizierte Teenager-Probleme in der heutigen Musik. Damit haben wir aber nichts am Hut. Wir verkaufen keinen Blickwinkel, wir schreiben lediglich aus unseren Herzen heraus." Live wird das Songwriting-Duo von zwei weiteren Musikern ergänzt, nämlich von John LeCompt an der Gitarre und Rocky Gray am Schlagzeug. Die kompromisslose Art, wie Evanescence Songs mit guten Melodien und starken Rhythmen schreiben, lässt auf eine Live-Performance der Sonderklasse hoffen. Auf ihren ersten Auftritt in der Schweiz dürfen sich sämtliche Leute, die gute Pop-Musik lieben, sehr freuen.

    Konzert:                  Evanescence
    Homepage:                 www.evanescence.com
    Aktuelles Album:      Fallen (Sony Music)
    Datum / Zeit:          Montag, 13. Oktober 2003, 20 Uhr
    Veranstaltungsort:  Hallenstadion Zürich
    Ticketpreis(e):        CHF 50.90
    Medienpartner:         Blick, VIVA, Hitradio Z, Radio Argovia,
                                    Radio Top

  Vorverkauf bei Ticketcorner über 0848 800 800 oder www.ticketcorner.ch, bei Manor und SBB sowie allen anderen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen.

ots Originaltext: Good News Productions AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
GOOD NEWS PRODUCTIONS AG
Ralph Trossmann
Tel.         +41/1/809'66'66
Fax          +41/1/809'66'00
E-Mail:    r.trossmann@goodnews.ch
Internet: www.goodnews.ch



Weitere Meldungen: Good News Productions AG

Das könnte Sie auch interessieren: