Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Fürstentum Liechtenstein

pafl: Erstmalige Verleihung des goldenen Lorbeerblatts der Regierung für besondere Verdienste um den Sport in Liechtenstein

      (ots) - Vaduz, 26. März (pafl) - Am 26. März 2003 wurde zum ersten
Mal das Lorbeerblatt der Regierung für besondere Verdienste um den
Sport in Liechtenstein an Baron Eduard von Falz-Fein und Xaver Frick
verliehen. Regierungsrat Alois Ospelt überreichte die Auszeichnung
im Rahmen einer offiziellen Feier, bei der die Sportkommission und
weitere geladene Gäste anwesend waren.

    Die beiden Persönlichkeiten werden für ihr herausragendes jahrzehntelanges Wirken und Engagement für den liechtensteinischen Sport gewürdigt. Baron Eduard von Falz-Fein war über viele Jahre ein "Sportdiplomat", der für den liechtensteinischen Sport mannigfache internationale Beziehungen geknüpft und gepflegt hat. Besondere Verdienste erwarb er sich um die olympische Bewegung in Liechtenstein und um die Entwicklung und Förderung des Radsports.

    Xaver Frick ist ein Mann der ersten Stunde, einer der Pioniere des liechtensteinischen Sportgeschehens auf internationaler sowie nationaler Ebene, sowohl als aktiver Sportler als auch als führender Funktionär. Als aktiver Sportler ist Xaver Frick bis heute der einzige Sportler in Liechtenstein, welcher sowohl an Olympischen Sommer- als auch Winterspielen teilgenommen hat.

    Das goldene Lorbeerblatt wird für herausragende Leistungen an Personen, welche sich um den Sport in Liechtenstein besonders verdient gemacht haben, und an erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler verliehen. Es ist die höchste Anerkennung, welche die Regierung im Bereich des Sports vergibt. Die Auszeichnung wurde auf Initiative der Sportkommission geschaffen. Die Plastik ist aus einer Acryglas-Platte gefertigt, in die ein 18 Karat vergoldetes Natur-Lorbeerblatt eingegossen ist. Am Blattansatz sind zwei oxidierte Silberkugeln angelötet. Auf der Rückseite des Kunstglases ist mittels Laserverfahren das liechtensteinische Staatswappen eingraviert. Die Beschriftung ist in den Farben Silber und Gold mit Siebdrucktechnik eingebracht. Jedes Exemplar ist ein Unikat.

Kontakt:
Johann Pingitzer
Tel.:  +423/23660 44
johann.pingitzer@mr.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: