Good News Productions AG

Alanis Morissette am Freitag, 9. August 2002 in der St. Jakobshalle Basel

Im Mikrokosmos der Beziehungen

    Zürich (ots) - "Was wir in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen erleben und austragen, entspricht in den Grundzügen den selben Themen und Konflikten, die zu Weltkriegen und sozialen Missständen führen." Alanis Morissette hat gut erklärte Gründe, sich im Mikrokosmos ihrer privaten Verhältnisse umzusehen. Schonungslos offen lässt sie die Allgemeinheit daran teilhaben. Die expressive Emotionalität prägt nicht nur ihre Aufnahmen sondern vor allem auch ihre Live-Shows. Am Freitag, 9. August, wird sie in der St. Jakobshalle auftreten.

    Die Stärke zur öffentlich vorgetragenen Selbstanalyse hat sie in einem anhaltenden Prozess der Selbstfindung aufgebaut. Alanis Morissette wurde 1974 in Ottawa, Kanada, geboren, im Alter von neun Jahren schrieb sie ihren ersten Song, 14-jährig war sie ein lokaler TV-Kinderstar. 1991 erschien ihr Debütalbum "Alanis", ein poppiges Dance-Album, das in Kanada über die Platin-Marke hinaus verkauft wurde. Die nachfolgende Platte "Now Is The Time" (1992) versank im nahenden Popularitätsende des nichts sagenden Teenie-Dance-Party-Sounds. Alanis schlitterte in die erste künstlerische Krise, während ihre gleichaltrigen High-Scool-Kolleginnen noch mit Pickel und College-Auswahl beschäftigt waren. Auf der Suche nach dem richtigen Weg zum wahren Ich traf sie in Los Angeles auf den Produzenten Glen Ballard. Dieser engagierte hochkarätige Rock-Musiker und führte Morissette zum songschreiberischen Seelenstriptease, den die resultierende LP "Jagged Little Pill" (1995) zum weltweit durchschlagenden Erfolg machte. Auf einer rund 18 Monate dauernden Tournee durchlief Alanis in der Folge Abend für Abend das von Wut über Hilflosigkeit bis hin zu grenzenlosem Optimismus oder tiefschürfender Melancholie reichende Gefühlsspektrum dieses Albums. Im Anschluss brauchte sie weitere eineinhalb Jahre, um ihren "neuen Stellenwert in der Gesellschaft zu verkraften", wie sie in einem Interview sagte. Die Bestandesaufnahme erfolgte ihren Prinzipien treu bleibend für alle ersichtlich auf „Supposed Former Infatuation Junkie" (1998), dessen Verkaufszahlen dem Erfolg des 95er-Megasellers zwangsläufig hinterher hinkten. Inzwischen weiss Alanis Morissette, dass bei ihr das Songschreiben zu mehr Klarheit und Mut im Alltagsleben führt. Ein Grund mehr, auf dem neuen Album "Under Rug Swept" einmal mehr in die tiefsten Sphären des mikrokosmischen Geflechts ihrer Beziehungen und Selbstanalysen abzutauchen.

    Künstler:            Alanis Morissette

    Homepage:            www.alanismorissette.com

    Datum:                 Freitag, 9. August 2002, 20 Uhr

    Ort:                    St. Jakobshalle Basel

    Ticketpreis:        CHF 65.-

    Medienpartner:    Blick, Radio 24, Radio Argovia

    Aktuelles Album: Under Rug Swept (Warner)

    Vorverkauf bei TicketCorner via Telefon 0848 800 800, übers Internet: www.ticketcorner.ch oder bei Manor und SBB sowie allen anderen TicketCorner Vorverkaufsstellen.

ots Originaltext: Good News Productions AG
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Good News Productions AG
Markus Simmen
Tel. +41/1/809'66'66



Weitere Meldungen: Good News Productions AG

Das könnte Sie auch interessieren: