Fürstentum Liechtenstein

pafl: Neue Koordinationsstelle für junge Spitzensportlerinnen und Spitzensportler beim Amt für Berufsbildung und Berufsberatung

Vaduz (ots) - Vaduz, 18. Juni (pafl) - Im Frühjahr 2008 hat die Regierung beschlossen, beim Amt für Berufsbildung und Berufsberatung (ABB) eine neue Koordinationsstelle für talentierte Spitzensportler und Spitzensportlerinnen einzurichten. Diese Koordinationsstelle setzt sich für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler ein, welche neben ihrer sportlichen Karriere gleichzeitig eine berufliche Grundbildung (Lehre) absolvieren möchten. Davon werden erstmals Absolventinnen und Absolventen der Sportschule Liechtenstein mit Lehrbeginn 2009 profitieren können. Nach einer umfassenden Betreuung an der Sportschule Liechtenstein soll für Sportschülerinnen und Sportschüler eine weiterführende Begleitung im Berufswahlprozess ermöglicht werden. Schulabgängerinnen und Schulabgänger der Sportschule sollen mit Hilfe dieser neu geschaffenen Stelle eine gezielte Unterstützung bei der Lehrstellensuche und auch während der Lehrzeit erhalten. Weiterführende Schulen sind auf gymnasialer Ebene vorhanden. Für den dualen Bildungsweg gibt es bisher für Spitzensportlerinnen und Spitzensportler höhere Hürden zu bewältigen. Hier versucht die neu geschaffene Koordinationsstelle anzusetzen, Hürden abzubauen und Hilfestellungen zu bieten. Die Begleitung und Unterstützung dieser neuen Koordinationsstelle umfasst unter anderem folgende Aspekte, je nach Bedarf: - Berufsberatende Information, Animation und Abklärung - Unterstützung und Hilfe bei der Lehrstellensuche - Ansprechpartner bezüglich Finanzierung weiterführender, beruflicher Schulen - Ansprechperson / Koordinator während der Lehre bezüglich überbetrieblichen Kursen, Zeitmanagement, Lernhilfen, schulischen Herausforderungen, Coaching etc. Um für dieses Vorhaben Erfolg zu haben, ist die Koordinationsstelle auf sportbegeisterte Lehrbetriebe angewiesen. Gemeinsam mit der interessierten Spitzensportlerin oder dem Spitzensportler nimmt das Amt für Berufsbildung und Berufsberatung mit Lehrbetrieben im entsprechenden Berufsfeld Kontakt auf. Interessierte Lehrbetriebe können sich aber auch direkt bei der Koordinationsstelle melden. Beratungen, Auskünfte und Informationen bietet gerne Peter Eberle vom Amt für Berufsbildung und Berufsberatung (Tel.: +423 236 72 03, peter.eberle@abb.llv.li). Kontakt: Amt für Berufsbildung und Berufsberatung Peter Eberle, Berufsberater Tel.: +423 236 72 03

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: