Rheumaliga Schweiz / Ligue suisse contre le rhumatisme

Rückenschmerzen sind Spezialthema in mehr als tausend Apotheken und Drogerien

Die Rheumaliga Schweiz informiert zum Weltrheumatag vom 12. Oktober

    Zürich (ots) - Zum Weltrheumatag vom 12. Oktober machen über tausend Apotheken und Drogerien in der Schweiz Rückenschmerzen zum Spezialthema. Neben fachlicher Beratung und Rücken-Tipps der Rheumaliga Schweiz gibt es Wohlfühl-Wochenenden zur Entspannung zu gewinnen.

    In der Woche vom 12. Oktober sind Rückenschmerzen Spezialthema in über 400 Apotheken und 600 Drogerien der Deutschschweiz und Romandie - eine gemeinsame Aktion der Rheumaliga Schweiz mit dem Schweizerischen Apothekerverband pharmaSuisse  und dem Schweizerischen Drogistenverband SDV.

    Rückenschmerzen sind weit verbreitet.

    Etwa jeder dritte Patient, der eine Allgemeinpraxis besucht, klagt über Rückenbeschwerden in den vorangegangenen 24 Stunden. Und Untersuchungen zeigen, dass 80 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal im Leben von Rückenproblemen betroffen sind. Auch am Arbeitsplatz führt das zu Krankheitstagen und Ausfällen. Die Gründe für Rückenschmerzen sind vielfältig und müssen abgeklärt werden. Überbelastung der Wirbelsäule, mangelnde Bewegung, Fehlhaltungen, andere Erkrankungen sowie Stress können zugrunde liegen.

    In den teilnehmenden Apotheken und Drogerien sind zum Weltrheumatag 2007 Informations-broschüren der Rheumaliga Schweiz erhältlich: Das Merkblatt "Rückenregeln" zeigt auf, wie der Rücken richtig in Bewegung bleibt und worauf es beim Sitzen, Stehen, Heben/Tragen und Liegen ankommt. Im Info-Wettbewerb wird der Unterschied zwischen akuten und chronischen Rückenschmerzen erklärt und mit etwas Glück lässt sich ein Wohlfühl-Wochenende gewinnen.

    Weltrheumatag wozu?

    Der internationale Weltrheumatag (World Arthritis Day) soll die Öffentlichkeit, die Medien und die Politiker für die Millionen von Rheuma-Betroffenen auf der ganzen Welt sensibilisieren. Ob-wohl Rheumaerkrankungen sehr häufig sind und es gute Behandlungsmöglichkeiten gibt, kommen Prävention und Früherkennung noch immer zu kurz. Mit gravierenden Folgen: Menschen mit einer Neuerkrankung werden auch heute noch sehr spät an den Facharzt verwiesen. Und verpassen damit die einmalige Chance, trotz Krankheit weiterhin ein möglichst selbst bestimmtes Leben zu leben. Zu den heftigen bis invalidisierenden Rheuma-Schmerzen kommen für den Einzelnen oft massive finanzielle Konsequenzen hinzu: Rheuma kann Lohneinbussen, den Verzicht auf eine Karriere, Verlust von Pensionskassen- und AHV-Geldern, sowie Ausgaben für medizinische Kosten und Alltagshilfen bedeuten. Grund genug für die Rheumaliga Schweiz, die Öffentlichkeit in der Woche vom 12. Oktober für Rückenschmerzen - eine Form von Rheuma - zu sensibilisieren.

    Mehr über den internationalen Weltrheumatag auf http://www.worldarthritisday.org/.

    Die Patientenbroschüre "Rückenschmerzen" (32 Seiten) der Rheumaliga Schweiz ist im Shop auf  www.rheumaliga.ch unter "Infocenter_Publikationen" oder über Telefon Nr. 044/487'40'10 gratis erhältlich.

    Die Rheumliga Schweiz - Hilfe zur Selbsthilfe

    Die Rheumaliga setzt sich für Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung ein und fördert die Gesundheit: mit Informationsbroschüren, Kursen, Beratung, Alltagshilfen und Präventionsarbeit. Diese Dienstleistungen erbringt sie schweizweit und richtet sich damit an Betroffene, Health Professionals und Ärzte. Die Rheumaliga Schweiz ist eine Dachorganisation mit Sitz in Zürich und vereinigt 21 kantonale/regionale Rheumaligen und vier nationale Patientenorganisationen. Sie besteht seit 1958 und trägt das ZEWO-Gütesiegel für gemeinnützige Organisationen. Im Jahr 2008 feiert die Rheumaliga Schweiz ihren 50. Geburtstag.

    Was ist Rheuma?

    Rheumatismus oder kurz ´Rheuma` ist ein Sammelbegriff für über 200 Krankheitsbilder, die Schmerzen am Bewegungsapparat zur Folge haben: an Muskeln, Sehnen, Bändern, Gelenken und Knochen. Dazu gehören unter anderem Arthrose (Abnützung der Gelenke), Arthritis (entzündliches Rheuma), Weichteilrheuma (Fibromyalgie), Rückenschmerzen und Osteoporose. Rheuma ist die Volkskrankheit Nr. 1: Jeder fünfte Schweizer ist von einer rheumatischen Erkrankung betroffen, insgesamt etwa 1,5 Millionen Menschen in der Schweiz. 150'000 davon leiden an schweren chronischen Formen, die eine starke Behinderung im beruflichen und privaten Leben bewirken. Ausführliche Informationen finden Sie auf www.rheumaliga.ch.

ots Originaltext: Rheumaliga Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Claudia Hagmayer, Kommunikation & Verlag
Tel.:    +41/44/487'40'00
E-Mail: c.hagmayer@rheumaliga.ch



Das könnte Sie auch interessieren: