Fürstentum Liechtenstein

pafl: Interpellation betreffend Zukunftsbüro beantwortet

      (ots) - Die Interpellation zur Fachstelle  Zukunftsbüro, welche
durch die Abgeordneten der Vaterländischen Union im November
eingebracht wurde, stellt mehrere Fragen zur Tätigkeit des
Zukunftsbüros. Die Regierung hat am 27. März die Interpellation
zuhanden des Landtages beantwortet.

    Vaduz, 28. März (pafl) - In der Interpellationsbeantwortung ging die Regierung detailliert auf die Tätigkeiten des Zukunftsbüros in der Vergangenheit ein. Das Zukunftsbüro, welches 2004 geschaffen wurde, soll Zukunftsfragen bearbeiten, welche zur Sicherstellung einer nachhaltigen Entwicklung des Landes im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung dienen. Durch das Einbeziehen von Informationen aus der Wirtschaft, dem akademischen Bereich, der Verwaltung sowie privaten Institutionen und Personen, soll eine Schnittstelle zur Politik hergestellt werden. Mit dem Einbinden möglichst vieler Akteure in die Bearbeitung zentraler Herausforderungen für die Zukunft, will die Regierung einen breiten Konsens bei der Lösung dieser Fragen erzielen.

    Zukunft gestalten

    In den letzten Jahren beschäftigte sich das Zukunftsbüro unter anderem mit Fragen der nachhaltigen Entwicklung des Standortes Liechtenstein, der Bevölkerungsentwicklung und der damit verbundenen Auswirkungen auf die sozialen Sicherungssysteme sowie der Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs und leistete damit einen Beitrag, die Entscheidungsgrundlagen der Politik zu erweitern.

Pressekontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein
Tel. +423 236 67 22
info@pia.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: