Staatskanzlei Luzern

Einladung an die Medien: Luzerner Bildungstag der Berufsfachschulen: "Gefährdet die schweizerische Bildungspolitik die Berufsbildung?"

Luzern (ots) - Ist die duale Berufsbildung gefährdet? Die Lehrpersonen der Luzerner Berufsfachschulen befassen sich an ihrem Bildungstag mit dieser und weiterer Fragen zur schweizerischen Bildungspolitik. Auf dem Programm stehen zwei Input-Referate sowie ein Podiumsgespräch mit Bildungsdirektor Dr. Anton Schwingruber. Teilnehmen werden rund 600 Lehrpersonen der Luzerner Berufsfachschulen. Der Luzerner Bildungstag Lubit findet statt am Mittwoch, 8. November 2006 von 14 bis 18 Uhr Im Berufsbildungszentrum Willisau Programm Gefährdet die schweizerische Bildungspolitik die Berufsbildung? 14.00 Uhr Begrüssung, anschliessend 2 Input-Referate Prof. Dr. Margrit Stamm: Hoch begabt - und nur Lehrling Prof. Dr. Philipp Gonon: Gefahren für die duale Berufsbildung in der Schweiz angesichts zunehmender Akademisierung der Bildung und Erhöhung der Gymnasialquote 15.30 Uhr Erfrischung 16.30 Uhr Moderierte Podiumsdiskussion mit Beteiligung des Publikums und mit RR Dr. Anton Schwingruber, Prof. Dr. Margrit Stamm, Romain Rosset, Bereichsleiter Berufsbildung VSSM, Philipp Lustenberger, Leiter Management Development, Genossenschaft Migros Luzern, Dr. Martin Wild, Direktor EHB Moderation: Olivia Ebinger, Inlandredaktorin Schweizer Radio DRS 18.00 Uhr Ende der Veranstaltung ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt/Anmeldung für Medienschaffende (bis 6. November 17 Uhr): Berufsbildungszentrum Willisau Tel.: +41/41/972'66'00 E-Mail:info.bbzw@edulu.ch Internet: www.lubit.ch

Das könnte Sie auch interessieren: