Fürstentum Liechtenstein

pafl: Bauaufträge 2006 zu 93 Prozent im Land vergeben

      (ots) - Vaduz, 16. Februar (pafl) - In der Auftragsstatistik für
das Jahr 2006 wurden insgesamt 842 einzelne Auftragsvergaben
erfasst, welche durch das Land Liechtenstein vergeben wurden. Dies
entspricht einer Vergabesumme von total 45'403'872 Franken. Unter
Beachtung von Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträgen splittet
sich die Vergabesumme wie folgt auf:

Bau: 32'027'775 Franken; 440 Aufträge Lieferung: 2'441'300 Franken; 57 Aufträge Dienstleistung: 10'934'797 Franken; 345 Aufträge

Bereich nationale Ausschreibungen

    Im Bereich der nationalen Ausschreibungen, darunter fallen Bauprojekte mit einer gesamten Bauauftragssumme kleiner 8'163'132 Franken oder Liefer- und Dienstleistungsaufträge mit einzelnen Auftragssummen kleiner 212'242 Franken, wurden 825 einzelne Auftragsvergaben mit einer gesamten Auftragsumme von 39'071'105 Franken erfasst. Die Vergabesumme gliedert sich in die folgenden Bau- , Liefer- und Dienstleistungsaufträge:

Bau: 26'723'349 Franken; 433 Aufträge Lieferung: 1'412'959 Franken; 47 Aufträge Dienstleistung: 10'934'797 Franken, 345 Aufträge

    Die Auftragsvergaben erfolgten in folgende Länder:

    Bauaufträge: Liechtenstein 24'958'283 Franken (93,4 %), Schweiz 1'520'639 Franken (5,69 %), Österreich 244'427 Franken (0,91 %).

    Lieferaufträge: Liechtenstein 846'233 Franken (59,89 %), Schweiz 365'183 Franken (25,85 %), Österreich 180'168 Franken (12,75 %), Deutschland 21'375 Franken (1,51 %).

    Dienstleistungsaufträge: Liechtenstein 7'532'685 Franken (68,89 %), Schweiz 2'765'336 Franken (25,29 %), Österreich 446'534 Franken (4,08 %), Deutschland 162'361 Franken (1,48 %), Belgien 27'881 Franken (0,25 %).

Bereich internationale Ausschreibungen

    Im Bereich der internationalen Ausschreibungen (oberhalb der EWR/WTO- Schwellenwerte), darunter fallen Bauprojekte wie das Schulzentrum Mühleholz II, Vaduz, oder das Archiv- und Verwaltungsgebäude, Vaduz, mit einer gesamten Bauauftragsumme grösser 8'163'132 Franken oder Liefer- und Dienstleistungsaufträge mit einzelnen Auftragssummen grösser 212'242 Franken, wurden 17 einzelne Auftragsvergaben mit einer gesamten Auftragsumme von 6'332'766 Franken erfasst. Die Vergabesumme gliedert sich in die folgenden Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge:

Bau: 5'304'426 Franken; 7 Aufträge Lieferung: 1'028'340 Franken; 10 Aufträge Dienstleistung: 0 Franken; 0 Aufträge

    Die Auftragsvergaben erfolgten in folgende Länder:

    Bauaufträge: Liechtenstein 3'736'090 Franken (70,43 %), Schweiz 1'568'336 Franken (29,57 %).

    Lieferaufträge: Liechtenstein 864'785 Franken (84,10 %), Deutschland 163'555 Franken (15,9 %).

Fazit

    Bei nationalen Ausschreibungen wurden Bauaufträge zu 93 Prozent an Offertsteller aus Liechtenstein vergeben. Mit den restlichen 7 Prozent der Bauaufträge wurden Offertsteller aus der Schweiz und Österreich beauftragt. Bei internationalen Ausschreibungen erfolgte die Auftragsvergabe von Bauaufträgen zu 70 Prozent an Offertsteller aus Liechtenstein. Die restlichen 30 Prozent der Bauaufträge wurden an Offertsteller aus der Schweiz vergeben.

    Lieferaufträge wurden im nationalen Bereich zu 60 Prozent an Offertsteller aus Liechtenstein vergeben. Mit den restlichen Lieferaufträgen wurden Offertsteller aus der Schweiz, Österreich und Deutschland beauftragt. Im internationalen Bereich erfolgte die Auftragsvergabe von Lieferaufträgen zu 84 Prozent an Offertsteller aus Liechtenstein. Die restlichen 16 Prozent der Lieferaufträge wurden an Offertsteller aus der Schweiz vergeben.

    Bei Dienstleistungsaufträgen ergibt sich folgende Situation: Im nationalen Bereich wurden 69 Prozent der Dienstleistungsaufträge an liechtensteinische Offertsteller erteilt. Mit den restlichen 31 Prozent der Dienstleistungsaufträge wurden grösstenteils Offertsteller aus der Schweiz und Österreich beauftragt. Im internationalen Bereich wurden keine Dienstleistungsaufträge vergeben.

    Der Ländervergleich Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge, nationale und internationale Ausschreibungen (total 45'403872 Franken) zeigt folgendes Bild:

Liechtenstein 37'938'075 Franken (83,56 %) Schweiz 6'219'494 Franken (13,7 %) Österreich 871'130 Franken (1,92 %) Deutschland 347'291 Franken (0,76 %) Belgien 27'881 Franken (0,06 %)

    Als Resümee ist festzuhalten, dass bei Auftragsvergaben des Landes Liechtenstein im Jahr 2006 primär (84 Prozent) der Markt innerhalb des Landes spielte, teilweise Vergaben an Offertsteller aus der Schweiz (14 Prozent) erfolgten, und einige wenige Auftragsvergaben an Offertsteller aus Österreich, Deutschland und Belgien erteilt wurden.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: