Fürstentum Liechtenstein

pafl: EWR-Ministerrat in Brüssel

      (ots) - Vaduz, 12. Dezember (pafl) - Aussenministerin Rita
Kieber-Beck nahm am Dienstag, 12. Dezember 2006, am EWR-Rat in
Brüssel teil. Anlässlich dieses halbjährlich stattfindenden Treffens
zwischen der EU und den EFTA/EWR-Staaten Norwegen, Island und
Liechtenstein wird regelmässig das Funktionieren des EWR besprochen.
Dieses wird nach wie vor als gut angesehen. Im Zentrum der
Diskussionen dieses EWR- Rats stand der Beitritt Bulgariens und
Rumäniens, insbesondere der von den EFTA/EWR-Staaten zu leistende
Finanzbeitrag. Aussenministerin Rita Kieber-Beck signalisierte
seitens Liechtensteins Flexibilität um zu einer Lösung zu gelangen.

    Vor dem formellen Ratstreffen hatten sich die Aussenminister mit Vertretern der finnischen Ratspräsidentschaft, der nächsten, deutschen, Ratspräsidentschaft sowie des EU-Rates und der EU- Kommission zu einem politischen Dialog getroffen. Dabei standen die Entwicklungen in Darfur (Sudan), dem Libanon und im Kosovo zur Debatte.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: