Fürstentum Liechtenstein

EXPO 2000 in Hannover - Ergänzungskredit/Kreditüberschreitung

    Vaduz, 4. April (ots/pafl) Die Regierung hat einen Bericht und Antrag für die Genehmigung eines Ergänzungskredites und einer Kreditüberschreitung von 325'000 Franken für die Teilnahme an der EXPO 2000 in Hannover zuhanden des Landtags verabschiedet.

    Die liechtensteinische Teilnahme an der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover war sehr erfolgreich. Mit 1.5 Mio. Besuchern wurde das angewählte Ziel weit übertroffen. Die Teilnahme im schwierigen Jahr 2000, mit den zum grossen Teil unberechtigten Vorwürfen gegen den Finanzplatz Liechtenstein, trug zu einer positiven Imagebildung für unser Land im Ausland bei. Die gute Zusammenarbeit des Staates, der Gemeinden und der Wirtschaft bei der Finanzierung und Durchführung des Projektes hat sich bewährt.

    Der Landtag hat für diese zweite liechtensteinische Teilnahme an der Weltausstellung im Herbst 1997 einen Kredit von 4.5 Mio. Franken bewilligt. Die Gemeinden, die Privatwirtschaft (Banken, Industrie, Gewerbe, Treuhänder, Wirtschaftsprüfer) sowie die Fremdenverkehrszentrale sicherten an die Gesamtkosten von 6.5 Mio. Franken rund 2 Mio. Franken zu. Die Liechtensteinische Industrie- und Handelskammer sicherte einen Betrag von 200'000 Franken in Form von Geldleistungen und einen Betrag von 200'000 Franken in Form von Sachleistungen zu. Dieses Angebot der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer zur Erbringung von Sachleistungen konnte nicht vollumfänglich beansprucht werden. Es steht somit noch ein Betrag von 147'400 Franken (inkl. MWST.) aus. Nach Vorliegen der Schlussabrechung liegt ausserdem eine Kostenüberschreitung von 177'400 Franken (inkl. MWST.) vor.

ots Originaltext: Presse- und Informationsamt des Fürstentums
Liechtenstein (pafl)
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein (pafl),
Tel. +423/236 67 22, Fax +423/236 64 60.
Ressort: Präsidium/Regierungschef Mario Frick
Sachbearbeitung: Ressort Präsidium (+423/236 60 32)
Nr. 174 1/932-412



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: